Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

1-2015

  • Text
  • Antriebe
  • Stromversorgung
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Sensorik
  • Messtechnik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Msr
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
  • Pc
  • Sensoren
  • Ethernet
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

ULTRAKOMPAKTE I/O-MODULE

ULTRAKOMPAKTE I/O-MODULE TBEN-S www.turck.com Einfach und flexibel montierbar durch extrem kompakte Bauform (32 x 144 x 31 mm) TURCK Multiprotokoll erlaubt Einsatz an PROFINET, EtherNet/IP oder Modbus TCP Zuverlässiger Betrieb durch vollvergossene, schock- und vibrationsfeste Elektronik Vielseitig einsetzbar durch großen Temperaturbereich von -40 bis +70 °C Sense it! Connect it! Bus it! Solve it! Hans Turck GmbH & Co. KG Witzlebenstraße 7 45472 Mülheim an der Ruhr Tel. +49 208 4952-0, Fax -264 E-Mail more@turck.com

Editorial Wer soll die Cloud-Services bereitstellen? Dirk Finstel, CEO EMEA Adlink Technology Inc. Defekte Geräte oder Funktionsstörungen sind für Maschinen- und Anlagenbetreiber Worst-Case Szenarien. Wenn eine Maschine nicht funktionsbereit ist, entstehen Reparaturkosten und die Produktionsleistung sinkt, es drohen Verluste. Mitunter besteht die Gefahr, dass Ware verdirbt, wenn die Kühlung in der Produktion unterbrochen wird. Das Bestreben ist es deshalb, solche Ausfälle und ungeplante Serviceeinsätze durch konstantes zentrales Monitoring zu vermeiden oder so gering wie möglich zu halten. Eine M2M- beziehungsweise Embedded IoT-Anbindung muss her, um Informationen über Maschinen und Anlagen zu jeder Zeit und an jedem Ort zu erhalten und zentral eingreifen zu können und Abläufe zu optimieren. Auch Hersteller von Maschinen und Anlagen haben Interesse an solch einem Daten-Anschluss. Sie wollen den Betreiber bei diesen Bestrebungen unterstützen und IoT-basierte Monitoring-Services bereitstellen und damit zusätzliche Mehrwerte schaffen. Sie können die Cloud-Anbindung zudem auch für separate Management und Maintenance-Services der Maschinen und Anlagen nutzen. Beispielsweise Big Data sammeln, um den Verschleiß oder die Laufzeit der Geräte zu messen, oder zentral neue Patches und Updates aufzuspielen, um so die Wartungskosten vor Ort auf ein Minimum zu reduzieren. Sowohl Hersteller als auch Betreiber fordern damit im Grunde nichts anderes, als das, was IT-Administratoren schon lange in ähnlicher Form für das Management von Desktops, Servern oder anderen User-Clients im Betrieb haben: Managementsysteme, mit dem sie ihre IT-Endgeräte möglichst effizient zentral verwalten können. Maschinen und Anlagen brauchen jedoch komplexere Monitoring- Lösungen als beispielsweise Office-Computer, zumal sie auch weltweit dezentral verteilt sind und nicht immer im gesicherten Netzwerk oder an das Intranet angebunden sind. Doch wie kommen die Daten in die Service-Cloud? Es ist vieles, was man braucht bzw. brauchen könnte, bereits als Einzelkomponente beziehungsweise Insellösung vorhanden: Vom Embedded Application Programming Interface (EAPI), oder IPMI, Ethernet oder Wireless Technologien bis hin zu Cloud Lösungen mit Dashboards. Nur ist leider nichts von dem umfassend im Zusammenspiel konfiguriert und funktionsvalidiert. Entwickler haben aber wichtigere Aufgaben, als aus den breit gefächerten Einzelbausteinen eine funktionsvalidierte neue Lösung zu entwickeln. Ein Gesamtpaket für cloudbasiertes Monitoring, Management und Maintenance wäre also deutlich effizienter. Die Entscheidung für die nächste Embedded Device Plattform auf Board- oder Systemlevel sollten OEMs deshalb nicht nur danach treffen, welchen Reifegrad der Lieferant hinsichtlich der Anbindung seiner Systeme an das IoT hat, sondern ob er mit seinen Boards und Systemen auch bedarfsgerecht orderbare Cloud Services für eben diese anbietet. Erst mit diesen können OEM nämlich passende Service- und Maintenancekonzepte entwickeln, ohne die Abbildung der Hardware in der Cloud und in den mobilen Apps selbst entwickeln zu müssen. Mit weniger sollten Sie sich also nicht zufrieden geben. Dirk Finstel Adlink Technology Inc., www.adlinktech.com PC & Industrie 1/2015 3

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel