Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

1-2015

  • Text
  • Home
  • Photovoltaik
  • Gebaeudeautomation
  • Hausautomation
  • Licht
  • Lichttechnik
  • Tv
  • Zutrittskontrolle
  • Videoueberwachung
  • Sicherheitstechnik
  • Gebaeudetechnik
  • Elektronik
  • Elektroinstallation
  • Elektrischen
  • Smartphone
Zeitschrift für Elektro-, Gebäude- und Sicherheitstechnik, Smart Home

Elektroinstallation

Elektroinstallation Stabil und günstig: Thermofix Multifunktions-Gerätedose TIE-Systeme von f-tronic. Das gebrauchsfertige Komplettsystem für gedämmte Wände. Rundum vorisoliert mit allen Dämmschichten. Wenn alles dicht bleiben muss Gedämmte Fassaden dürfen nicht beeinträchtigt werden. Schließlich soll zum Beispiel die Installation von Steckdosen, Strahlern und Satellitenschüsseln auf keinen Fall zum Verursacher von Wärmebrücken, Leckagen, Schimmelbildung oder Kondenswasser werden. Was also tun, wenn die Zeit drängt? TIE-Systemvorteile im Überblick • vollständiges Programm mit allen gängigen Dämmstärken und speziellen Systemelementen für alle Anwendungen. • unschlagbar in Preis-Leistung durch industrielle, qualitativ hochwertige Massenfertigung. • voll integrierbar durch homogene, wärmebrückenfreie Komplettfassade nie wieder Kondenswasser, Schimmelbildung oder Verfärbungen. Spart zusätzliche Abdicht- und Dämmarbeiten. • schnell und einfach montiert mit Hybridkleber schnelltrocknend oder Nagel-Befestigungswinkel. • Vermeidung von Verlustwärme Energie-Kostenersparnis für den Hausbesitzer. • komplettes Element alle Elektroelemente sind bereits fest integriert und werden in einer hochisolierten, würfelförmigen Schichthülle aus PU-Schaum, EPS und Nepor komplett eingeschäumt ausgeliefert. f-tronic hat die Lösung. Der Elektronikelemente-Hersteller f-tronic löst das Problem mit dem neu entwickelten TIE-System. Komplett vorisolierte Systemelemente werden schnell und einfach in die bereits gedämmte Fassade eingepasst. Kein Einmessen, Ablängen und Verdübeln von Teleskop-Geräteträgern mehr - Zeitersparnis von bis zu 50%. Durch ein neues Fertigungsverfahren ist die TIE 2.0 Thermofix Multifunktions-Gerätedose noch stabiler und gleichzeitig günstiger geworden! Das TIE 2.0 Thermofix-System hat bereits eine Gerätedose integriert und kann durch die fest verschraubte Geräteträgerplatte ebenso als Geräteträger bis 12 kg eingesetzt werden. Somit ist die neue Generation der TIE- Systeme für die meisten Anwendungen variabel einsetzbar. Ganz gleich ob Gerätedose oder Geräteträger – alle Bestandteile sind bereits gebrauchsfertig isoliert und können so als „Element“ in die gedämmte Fassade eingepasst werden. • f-tronic GmbH www.f-tronic.de Von Oben: das Multi-Element zum kleinen Preis, das Zweifach-Element für individuelle Geräte-Kombinationen, das Starke-Element belastbar bis 80 Kg und das Eck-Element für Beleuchtungsanlagen 12 Haus & Elektronik 1/2015

Elektroinstallation Elektroinstallation in einer Einheit: Mit wenig Aufwand zum perfekten Ergebnis Wenn alles passen muss Mehrfach Schalter-Stecker-Kombinationen müssen standardmäßig aus einzelnen Dosen zusammengebaut werden. Das erfordert ein sehr präzises Arbeiten, damit sich die Schalter-Stecker-Kombination exakt in die Raumgestaltung integrieren lässt. Was also tun, wenn es perfekt werden soll? f-tronic hat die Lösung in einer Einheit. Der Hersteller für Elektroinstallationsmaterial löst das Problem mit dem 2- bis 5-fachen Dosensystem Mehrfach – Hohlwand- und Mehrfach – Unterputzdose Massiv. Durch die dicke Wandstärke der Mehrfachdosen Massiv und die Tatsache, dass diese von 2- bis 5-fach nur aus einem Stück bestehen, ist ein Verdrehen oder Verrutschen der einzelnen Komponenten, wie bei herkömmlichen Dosen, ausgeschlossen. Viele Installationsvarianten Die variablen Trennwände im Zusammenspiel mit einer Vielzahl von rückseitigen Kabeleinführungen ermöglichen eine komfortable Installation verschiedener Spannungsarten. So können für den Multimedia-Bereich z. B. in einer 5-fach - Kombination drei Schuko-Steckdosen, eine Netzwerkdose und eine SAT-Dose eingebaut werden. Auch das Einhalten der Biegeradien von Netzwerkkabeln ist problemlos möglich. Mit dem Einbau einer größeren Dose als benötigt, können auch zu einem späteren Zeitpunkt noch elektronische Komponenten nachgerüstet werden. 40% Montagezeitersparnis Integrierte Montagehilfen erleichtern die Installation. Durch leichtes Andrücken der Mehrfach Hohlwanddose Massiv markieren die rückseitig angeordneten Kunststoffspitzen die Ansatzpunkte für den Zentrierbohrer. Bei der Mehrfach – Unterputzdose Massiv werden die Markierungen über die Aussparungen am Boden vorgenommen. Nie wieder lästiges Ausmessen einzelner Bohrlöcher! Bei der Hohlwandmontage erspart dies durch das Bohren von nur 2 Löchern und das Anziehen weniger Fixierungsschrauben wertvolle Arbeitszeit. • f-tronic GmbH www.f-tronic.de Elektronik-Hohlwanddose erfolgreich im Einsatz mit super Boxen-Sound aus der Blasting Brick Lautsprecherbox. Neben der Elektronik-Hohlwanddose sind im Laufe des Frühjahrs alle 90 Messeneuheiten in den Vertrieb und Großhandel gegangen. „Die Resonanz ist durchgängig positiv“, kann Dawedeit berichten. „Mit der Fülle an Neuheiten sind wir nun als Vollsortimenter vertrauensvoller Partner des Handels und der Elektroninstallateure.“ • f-tronic GmbH www.f-tronic.de Über f-tronic Im Rahmen der Light & Building hatte f-tronic eine neue Elektronik-Hohlwanddose (E5000) präsentiert. Das Raumwunder überzeugte die Besucher der Messe restlos durch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und die Zeiteinsparung bei der Montage. Durch die patentierte Einlochmontage können schnell und unkompliziert auch Aktoren und Relais verbaut werden. Seit Juli ist die Elektronik-Hohlwanddose nun im Großhandel erhältlich und die Verkaufszahlen zeigen, dass f-tronic den Bedarf der Elektroinstallateure richtig erkannt hat. „Nach der Light & Building waren wir uns sicher, dass die Elektronik-Hohlwanddose gut angenommen wird“, erklärt Geschäftsführer Achim S. Dawedeit. „Der Erfolg der ersten Monate hat diese Erwartungen allerdings noch übertroffen.“ Denn die Handwerker vor Ort setzen die Elektronik-Hohlwanddose von f-tronic für zahlreiche Anwendungen ein. Das Unternehmen hat daher eine Mitmach-Aktion gestartet und belohnt jedes eingereichte Foto mit einer neuen technischen Anwendung für die E5000 Das 1990 gegründete Unternehmen hatte seinen Schwerpunkt zunächst in der Entwicklung und Fertigung elektronischer mess- und regeltechnischer Schaltungen sowie in der Entwicklung neuer Verfahren für die zerstörungsfreie Materialprüfung im keramischen Bereich. Seit 1991 wurde mit der Übernahme eines kunststofftechnischen Betriebes das Produktspektrum im Bereich der Elektroinstallationstechnik kontinuierlich erweitert. f-tronic entwickelt zukunftsweisende und innovative Produkte im weiten Feld der Elektroinstallation, die bundesund europaweit ausschließlich über den Großhandel zu beziehen sind. Neu im Sortiment sind seit Anfang 2012 die thermisch isolierten Elektrosysteme (TIE), eine Systemlösung für die Elektroinstallation an gedämmten Fassaden. Im Jahr 2014 ergänzt f-tronic das Programm um 90 Produkte – etwas im Betondosenbereich - und wird zum Vollsortimenter. Im Fokus der Entwicklungsarbeit steht neben der Qualität „Made in Germany“ immer auch die Anwendung durch den Handwerker. Das Unternehmen mit Stammsitz in Saarbrücken-Ensheim beschäftigt rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Haus & Elektronik 1/2015 13

Fachzeitschriften

11-2019
10-2019
4-2019
3-2019
4-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
10-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel