Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

10-2015

  • Text
  • Software
  • Elektromechanik
  • Positioniersysteme
  • Antriebe
  • Stromversorgung
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Sensorik
  • Messtechnik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Msr
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Sensoren Drehgeber für

Sensoren Drehgeber für explosive und harte Umgebungsbedingungen Gehäusesystem mit 115 mm Außendurchmesser Das Heavy-Duty-Gehäuse Bereits von Anfang an sind Drehgeber von TR-Electronic für die härtesten Umgebungsbedingungen in der Automatisierungstechnik ausgelegt. In Krananlagen, bei der Ölund Gasförderung, in Stahlwerken oder in Windkraftanlagen müssen Systeme in der Mess- und Steuerungstechnik auch unter härtesten Umweltbedingungen und extremen mechanischen Einflüssen wie Schock, Erschütterungen und Vibrationen zuverlässig ihre Arbeit verrichten. Hier zählt besonders robuste Konstruktion und langlebige Technik. Das bewährte Gehäusesystem mit 115 mm Außendurchmesser ist nun mit neuen, erweiterten Möglichkeiten verfügbar. Prinzipiell findet in dem geräumigen Gehäuse aktuellste Drehgeber- und Schnittstellentechnologie von TR-Electronic Raum und widersteht dank stabilem Aluminiumgehäuse mechanischen Widrigkeiten von Außen. Der große Flanschdurchmesser, wahlweise der stabile Montagefuß nehmen große Lasten auf. Die eingebaute Präzisionstechnik des Drehgebers wird durch besonders robuste Lager im Flansch auch vor erhöhten Wellenlasten dauerhaft geschützt. Die aktuellen Industrial-Ethernet- Varianten nutzen standardisiert M12- Steckverbinder für Versorgung und Bussystem. Diese Steckersysteme sind nun auch für das Heavy-Duty- Geräteserie A__70 Gehäuse von TR-Electronic verfügbar. Damit vereint TR die normgerechte, standardisierte Anschlusstechnik mit der besonders robusten Schutzgehäuselösung. Selbstverständlich sind alle anderen TR- Schnittstellen weiterhin verfügbar mit verschiedenen, den harten Umgebungsbedingungen speziell angepassten Steckerlösungen. Drehgeber für explosive Umgebungen Explosionsfähige Atmosphären gibt es in Automatisierungsanwendungen immer wieder, auch außerhalb der eigentlichen Verfahrenstechnik. Und je mehr Vorgänge automatisiert werden, desto häufiger stellt sich die Aufgabe, präzise Drehgeber auch in Umgebungen mit explosionsfähigen Atmosphären einzusetzen, z. B. in automatisierten Lackierstraßen, im Absackbereich von Kunstoff- oder Getreidemühlen oder bei Baumaschinen zur Geo-Erkundung on- und offshore. Die Geräteserie A__70 von TR-Electronic bietet modernste Encodertechnologie zum Einsatz in den Zonen 1 und 21. TR-Electronic ist zertifizierter Hersteller dieser Eigen entwicklung. Im Inneren arbeitet modernste Encodertechnologie. Von der einfachen Magnetabtastung bis zum höchstauflösenden Glasscheibenencoder wird in der Baureihe A__70 ein breites Spektrum an Varianten angeboten. Die Schnittstellenvielfalt wird nur durch die geeigneten, zugelassenen Leitungen für explosionsfähige Atmosphären eingeschränkt. Die A__70 sind programmierbar, so dass die Encoder im Feld an ihre jeweilige Aufgabe angepasst werden können. Die zertifizierte Leitung wird in Kundenwunschlänge geliefert und ist direkt am Encoder angeschlossen, d.h der Monteur muss sich nicht mit dem Auflegen von Sensorleitungen im geschützten Encoder befassen. Verlust des Explosionsschutzes durch unsachgemäßes Baureihe A_V58 Öffnen des Encodergehäuses ist damit wirksam verhindert. Drehgeber für Explosionsschutzzone 2/22 Bei geringeren Anforderungen an den Explosionsschutz sind die voll ausgestatteten Schutzgehäuse A__70 von TR-Electronic meist unterfordert. Treten die explosionsfähigen Atmosphären nur selten und kurzzeitig auf, reichen nach Produktrichtlinie 2014/34/EU (auch bekannt als „ATEX 95“) Geräte der Kategorie 3, was eine einfachere Ausstattung bzgl. des Explosionsschutzes bedeutet. Die meisten Encoder im Standard-Industriemaß 58 mm gibt es darum in einer Version für die Anwendung in EX-Zonen. Damit stehen die Abtastungsvarianten und die Schnittstellen der bekannten C_V58er Baureihe zur Verfügung - vom einfachen Analogdrehgeber über das Standard-Interface SSI bis zur Industrial-Ethernet-Anschaltung für Profinet, EtherCAT, Ethernet/IP und Powerlink direkt im Drehgeber; die Baureihe A_V58 ist zertifiziert für die Verwendung in explosionsfähigen Atmosphären Zone 2/22, wenn Stäube oder Gase nur selten und kurzzeitig in explosionsfähigen Gemischen vorhanden sind. Wie nahezu alle Drehgebersysteme von TR sind auch die A_V58 programmierbar, sei es über den Bus bzw. Ethernet oder über Programmierleitungen und unsere Programmiersoftware TRWinProg. • TR-Electronic GmbH www.tr-electronic.de 32 PC & Industrie 10/2015

Sensoren Windgeschwindigkeit und Windrichtung über Ethernet erfassen Sensor-Interface-Technik für Strömungs- und Füllstandswächter Für sein Sortiment an Sensoren zur Strömungs- und Füllstandsüberwachung im explosionsgefährdeten Bereich bietet EGE eine Palette an Sensor-Verstärker- Systemen an, die komplett im Ex-Bereich installiert werden können. Das Auswertegerät SF3 für benzin- und kerosinbeständige EGE-Füllstandswächter der Baureihe URFS eignet sich für explosionsgefährdete Gasatmosphären und kann innerhalb der Zone 1 installiert werden, z.B. sensornah in direkter Umgebung eines Benzintanks. Dadurch werden Kabel und Installationsaufwand eingespart. • EGE-Elektronik Spezial-Sensoren GmbH www.ege-elektronik.com TX20ETH, der neue industrielle Windmesser des Herstellers Papouch (Vertrieb: HY-LINE Systems) ist ab sofort verfügbar. Dieser kostengünstige, intelligente Windmesser mit integriertem Ethernet Interface wird direkt mit passender Außeneinheit zur Erfassung der Windgeschwindigkeit und Richtung ausgeliefert. Die Erfassung der Windgeschwindigkeit ist bis max. 50 m/s in einer Auflösung von 0.1 m/s möglich. Die Windrichtung wird in 16 Stufen erfasst. Das interne HTML-Webinterface ist komplett neu überarbeitet und bietet nun übersichtlich alle Funktionen zur Inbetriebnahme und Konfiguration der Sensoren. Die Sensoren können mittels kostenfreier Software und Treibern z. B. direkt über SMTP, SNMP, XML, Visual Basic, etc. angesprochen werden. Alarmmanagement kann z. B. per Mail oder HTTP-Get/Post realisiert werden. Per Datenstreaming mit Zeitstempel lassen sich Messwerte automatisiert und zyklisch versenden. Die Einbindung in kundenspezifische Applikationen ist damit einfach und schnell zu realisieren. Die Sensoren sind ab Werk kalibriert und mit optionaler Hutschienenbefestigung voll industrietauglich. • HY-LINE Systems GmbH www.hy-line.de/systems Industrietauglicher piezoelektrischer Dehnungssensor Mit dem RHM240M40 hat PCB Piezotronics die piezoelektrischen Dehnungssensoren der Serie 240 industrietauglich gemacht. Der Sensor mit ICP-Technik kann erdfrei montiert werden, was in der Industrie unverzichtbar ist. Zusätzlich wird auf eine Steckverbindung verzichtet und ein robustes und ölfestes Polyurethankabel an den Sensor vulkanisiert. Der Dehnungssensor erfasst kleinste dynamische Verformungen an Pressen, Stanzen, Crimp- oder Schweißautomaten. Befestigt wird der Sensor mit einer Schraube an der Maschine, konstruktive Veränderungen müssen nicht vorgenommen werden. Der Aufnehmer bietet im Frequenzbereich von 0,004 Hz bis 12 kHz eine Empfindlichkeit von 50 mV/µe bei einem Messbereich von ±50 µe. • Synotech Sensor und Meßtechnik GmbH, www.synotech.de/dehnung PC & Industrie 10/2015 33

Fachzeitschriften

9-2020
8-2020
3-2020
3-2020
3-2020

hf-praxis

7-2020
6-2020
5-2020
4-2020
3-2020
2-2020
1-2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

9-2020
8-2020
7-2020
6-2020
5-2020
4-2020
3-2020
1-2-2020
EF 2020
EF-Mess2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2020
2-2020
1-2020
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2020
1-2020
3-2020
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2020
2-2020
1-2020
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel