Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 3 Jahren

10-2016

  • Text
  • Software
  • Elektromechanik
  • Positioniersysteme
  • Antriebe
  • Stromversorgung
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Sensorik
  • Messtechnik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Msr
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Elektromechanik In

Elektromechanik In Kontakt mit der Zukunft Bild 1: Das neue CombiTac 10-Gbit-Modul (CT-10GBIT-RJ45) erfüllt die Anforderungen von CAT 6A Multi-Contact (MC) präsentiert auf der electronica zahlreiche Produktneuheiten. Im Fokus steht das modulare Steckverbinder-System CombiTac. Die neueste Komponente für den Steckverbinder-Allrounder ist das 10-Gbit-Modul für die Ethernet-Kommunikation. Bild 2: Die neuen EVO-Messleitungen überzeugen durch das gute Preis- Leistungsverhältnis. (© Multi-Contact) „Ethernet etabliert sich zu einem industriellen Übertragungsstandard. Mit unserem robusten 10-Gbit- Modul haben wir unseren Anwendern den Weg in diese neue Technologie geebnet“, sagt Martin Yiapanas, Produktmanager bei Multi- Contact und fährt fort: „oftmals entstehen aus der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden Ideen für neue Produkte, wie beispielsweise das Last-Mate-First-Break- Modul (LMFB). Es schafft Sicherheit, in dem es den Verbindungsstatus der elektrischen CombiTac-Kontakte gemäß DIN 50467 überwacht.“ Messzubehör Ein weiteres Highlight präsentiert der Bereich Test & Measurement. Ob zum Prüfen und Messen oder für die Diagnose von Systemen und Komponenten – Messzubehör von Multi-Contact steht für höchste Qualität und Zuverlässigkeit. Das Sicherheits-Messzubehör zum sicheren Arbeiten bis Messkategorie CAT IV erfüllt und übertrifft die aktuellen Sicherheitsrichtlinien. Zum Sortiment gehören Messleitungen, Stecker, Buchsen, Prüfspitzen, diverse Abgreifer und Zubehör für die Hochfrequenz-Messtechnik, sowie hochflexible Kabel und Leitungen. Die neuen Sicherheits-Messleitungen XV...-4…/EVO mit stapelbarem 4-mm-Lamellenstecker bestechen durch ihr attraktives Preis-Leistungsverhältnis bei gewohnter MC-Qualität. Sie eignen sich besonders für den Schulund Lehrmittelbereich, aber auch für industrielle Anwendungen mit hohen Ansprüchen an das eingesetzte Material. Viel diskutiert werden derzeit Konzepte für Stabilisierung des Stromnetzes sowie die Landstromversorgung von Schiffen im Hafen. Auch hier beweisen Produkte, wie die Multi-Contact Powerline, ihre Stärken. Auf der electronica sind die Rundsteckverbinder 16BV und 21BV sowie ihre geschirmten Pendants 16BV-GS und 21BV-GS zu sehen. Das größte Modell der Reihe, der 21BV, ist für Leitungen mit bis zu 400 mm² Querschnitt ausgelegt und kann Leistungen von bis zu 1 MW (1000 A, 1000 V) übertragen. electronica, Halle B3, Stand 417 • Multi-Contact Deutschland GmbH www.multi-contact.com 66 PC & Industrie 10/2016

Elektromechanik Wasserdichter Baugruppenträger InterProtect Intermas-Elcom GmbH info@intermas-el.com www.intermas-el.com Seit mehr als 45 Jahren haben sich die 19 Zoll-Aufbausysteme nach DIN 41494/IEC 60297 in unterschiedlichsten Einsatzgebieten der Elektronik bewährt. Grenzen zeigten sich bisher lediglich in Einsatzgebieten, die eine erhöhte Schutzart gegen das Eindringen von Wasser oder Staub erfordern Mit dem InterProtect bringt Intermas-Elcom einen normkonformen Baugruppenträger, der maximalen (optimalen) Schutz bietet und die Verwendung von Standardzubehörteilen zulässt, auf den Markt. Das ausgeklügelte Konstruktionsund Dichtungskonzept ermöglicht Schutzarten bis zu IP67 bei strenger Einhaltung sämtlicher Systemmaße. Damit eignet sich der Baugruppenträger InterProtect z. B. für den Einsatz in tropischen Gebieten, in denen eine Luftfeuchtigkeit von teilweise bis zu 100% herrscht. Aber auch Sandstürme, z. B. in Wüstengebieten, können dem InterProtect nichts anhaben. Der robuste Aufbau garantiert Schock- und Vibrationsfestigkeit entsprechend den gängigen Bahn- und Militärspezifikationen bis zu 5 g/30 ms. Entstehende Verlustwärme wird über integrierte Kühlrippen in den Dach- und Bodenmodulen abgeführt. Die Standardbaugruppe mit einer Gesamttiefe von 295,4 mm ist für Kartentiefen 160, 220 und 240 mm ausgelegt. Neben der klassischen 19-Zoll-Breite (84 Teilungseinheiten) sind Sonderbreiten problemlos herstellbar. Mit einer speziellen leitfähigen Silikon-Dichtung wird der Baugruppenträger hermetisch abgedichtet und ein optimaler EMV/ESD- Schutz erreicht. Der gewählte Temperaturbereich von -55 bis +160 °C lässt eine Verwendung in nahezu allen Teilen der Erde zu. Im BGT-InterProtect ist die eingebaute Elektronik bestens geschützt: • effektiv • passgenau • kostengünstig Der Baugruppenträger InterProtect ist für folgende Einsatzgebiete prädestiniert: Verkehrstechnik, Militärtechnik und Seefahrt, aber auch für alle anderen Einsatzgebiete, die einen besonderen Schutz der Elektronik erfordern. ◄ AdvancedTCA-Systeme für schnellere Datenübertragungen Pentair stellt seine erste 100 Gbps-Schroff AdvancedTCA-Backplane vor, die nach den Vorgaben der Spezifikationen PICMG 3.1 R3.0 für 100-Gbps-Ethernet entwickelt und verifiziert wurde. Im Mai 2016 verabschiedete die PICMG (PCI Industrial Computer Manufacturers Group) Arbeitsgruppe die neue Spezifikation, die auf dem IEEE802.3bj-2014 Standard basiert. Er definiert die verschiedenen AdvancedTCA-Systemkomponenten für eine 100-Gbps-Übertragung und ermöglicht somit, dass alle Komponenten der Hersteller aufeinander abgestimmt sind. Als Mitglied der PICMG Arbeitsgruppe, hat Pentair bei der Erstellung der PICMG 3.1 R3.0 Spezifikation aktiv mitgearbeitet und liefert als einer der ersten Hersteller, eine validierte PICMG 3.1 R3.0 konforme 100 Gbps-AdvancedTCA-Backplane. Für 100 Gbps Übertragung wird in der PICMG 3.1 R3.0 Spezifikation das Kodierverfahren 100GBASE-KR4 (NRZ=PAM2 Kodierung) verwendet. Gegenüber den heute üblichen 40 Gbps steigt dadurch der zu validierende Frequenzbereich für alle Systemkomponenten von 10 GHz auf wesentlich höhere 25,78125 GHz. In der Praxis hat dies zur Folge, dass der gesamte Übertragungspfad einer AdvancedTCA-Backplane von den Steckverbindern, den Durchkontaktierungen, der Leiterbahnstruktur bis hin zum Leiterplattenmaterial für diesen Frequenzbereich ausgelegt sein muss. Zahlreiche 3D-Simulationen der Signalintegrität mit unterschiedlichen Leiterplattenmaterialien, Leiterbahnparametern und Steckverbindern waren für die Realisierung der Busplatine notwendig. Die Bauteile der 100 Gbps-Schroff AdvancedTCA-Backplane werden nicht ausschließlich anhand der Signalintegrität ausgewählt, sondern auch anhand mechanischer Zuverlässigkeit. Dies stellt sicher, dass die Schroff Backplane auch bei maximal erlaubten mechanischen AdvancedTCA-Chassis- und -Board/ Blade-Toleranzschwankungen zuverlässig kontaktiert. Nach dem positiven Abschluss der Messungen konnte die Serienproduktion freigegeben werden. Die ersten 100 Gbps- Schroff AdvancedTCA-Backplanes sind bereits ausgeliefert und in AdvancedTCA-Systemen im Einsatz. • Pentair Electronics Protection www.pentairprotect.com PC & Industrie 10/2016 67

Fachzeitschriften

12-2019
5-2019
11-2019
4-2019
4-2019

hf-praxis

11-2019
10-2019
9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

EF 2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel