Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

11-2013

  • Text
  • Industrie
  • Anwendungen
  • Systeme
  • Einsatz
  • Intel
  • Software
  • Embedded
  • Sensoren
  • Anforderungen
  • Schnittstellen
  • Photoelektrische
  • Kleinsten
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Single-Board-Computer/Boards COM Express jetzt extrem stromsparend dank 4. Generation Intel Core Singlechip congatec hat ab sofort das conga-TC87 Typ 6 COM Express Compact Modul der 4. Generation Intel Core-Prozessoren im Portfolio. Dabei handelt es sich um eine stromsparende Singlechip- Lösung mit dem Codenamen Haswell ULT mit integriertem Chipsatz (PCH) und Grafik. Trotz gestiegener Performance liegt die maximale Thermal Design Power (TDP) bei nur 15 Watt. Bei der 4. Generation Intel-Core-Prozessoren handelt es sich um eine Optimierung der bisherigen Mikroarchitektur. Die Änderungen beinhalten neuen Microcode und erweiterte Register, einen Ausbau der Vektorrechnereinheit, größere und wesentlich leistungsfähigere Grafikeinheiten sowie standardmäßige Hardwareunterstützung für AES-Verschlüsselung bei allen Modellen. Einzigartig bei Intel Core i7-4650U und i5-4300U sind das überarbeitete Power- Management sowie erweiterte, einzeln konfigurierbare Turbo-Boost-Modi, außerdem ein umfangreiches TDP-Konfigurationsmanagement zur Anpassung an die jeweilige Kühllösung. Der Prozessor Controller Hub (PCH) ist bei den Modellen der Haswell U-Serie als Multi-Die im gleichen Gehäuse integriert, sodass gegenüber den Vorgänger-Modellen der Core-i Prozessoren wie z.B. dem i7-3517UE nicht nur die 2 Watt bei der TDP, sondern auch die rund 4 Watt der bisherigen separaten PCH-Lösung eingespart werden. Weitere Einsparungen bringen die neuen, im Gehäuse integrierten Spannungsreglereinheiten, sodass sich der Leistungsbedarf gegenüber der Vorgänger-Generation insgesamt um rund ein Drittel reduziert. Das conga-TC87 kann derzeit wahlweise mit den embedded Dualcore Singlechip Prozessoren Intel Core i7-4650U, i5-4300U oder i3-4010U ausgestattet werden. Bei diesen Prozessoren ist der passende Chipsatz jeweils im Gehäuse integriert. Das Modul unterstützt schnellen und stromsparenden Dual-Channel DDR3L Speicher bis zu 16 GB. • congatec AG info@congatec.com www.congatec.com Compact 71-Serie um ein Board erweitert Bereits Anfang des Jahres präsentierte die Syslogic ihre neue Compact 71-Serie. Den bestehenden Box-Computer Compact 71 SL und Compact 71 ML wird neu ein Board zur Seite gestellt. Der IPC/NETSBC-71 baut, wie die Box-Computer, auf der Prozessorplattform Atom-E von Intel auf. Die Leistungsstufen der Intel- Prozessoren reichen je nach Ausführung von 600 MHz bis 1,6 GHz. Allen Prozessoren gemein ist der geringe Energieverbrauch gepaart mit hoher Rechenleistung. Außerdem verfügen die IPC/NETSBC-71 über eine Echtzeituhr (RTC), welche mit einem Gold Cap oder wahlweise mit einer Batterie gespeist wird. Der IPC/NETSBC-7 verfügt standardmäßig über sechs USB-, zwei Ethernet- sowie zwei isolierte CAN-Schnittstellen. Außerdem gehören vier serielle Schnittstellen, eine DVI-D-, eine SATAund eine CFast-Schnittstelle zum Standardlayout. Optional lassen sich die Boards um eine Ethernet- sowie zwei isolierte RS485- Schnittstellen erweitern. Syslogic Standard: Keine beweglichen Teile und für den erweiterten Temperaturbereich zugelassen Der RPC Compact 71 kommt gänzlich ohne bewegliche Teile aus. Er eignet sich für den Dauerbetrieb (24/7) und ist für einen erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +85 °C auf Bauteilebene freigegeben. Zudem ist er für verschiedene Branchen zertifiziert, darunter für Baumaschinen nach DIN EN13309 und für den Bahneinsatz nach DIN EN50155. Der IPC/NETSBC-71 ist vielseitig einsetzbar: beispielsweise als Embedded Board als Basis für ein komplexes Steuerungssystem. Das Board, das mit Erweiterungskarten bestückt werden kann, biete eine robuste Basis. Zudem ist Syslogic bereits ab kleineren Losgrößen in der Lage, kundenspezifische Anpassungen umzusetzen. • Syslogic GmbH www.syslogic.com 18 PC & Industrie 11/2013

Single-Board-Computer/Boards Umfassendes Angebot an PCI-/ PCI-Express-Datenerfassungskarten Neue CAN-PCI-Expresskarte: kostengünstig und variantenreich Auf Basis der hohen Bandbreite des PCI-Express-Bus, hat Plug-In die neueste Generation von PCIund PCI-Express-Karten der DAQ/ DAQe-2000-Serie für die Mess- und Steuerungstechnik in ihr Portfolio aufgenommen. Die DAQ/DAQe- 2000-Serie umfasst High-Speed- Karten bis 3 MHz, Karten mit simultan abtastenden Analogeingängen und bei Bedarf bis zu 96 A/D-Kanäle. Zahlreiche Modelle verfügen über einen D/A-Teil mit bis zu acht Analogausgängen und hardware-basierende Arbiträr-Signal-Generierung. Die meisten Modelle sind sowohl für den PCIe-Bus als auch – in baugleicher Ausführung – für bestehende PCI-basierende Systeme erhältlich. Die identische Software-Unterstützung erleichtert den Umstieg auf PCIe-basierende Plattformen. Mit den Analogausgabe-Karten der PCI-/PCIe-6000-Serien mit 12 oder 16 bit Auflösung für Spannungs- und/ oder Strom-Ausgabe können Ausgaberaten bis zu 1 MS/s realisiert werden. Die Digital-I/O-, Relais- und Zähler-Karten der PCI/PCIe-7000- und PCI-8000-Serien – teils auch im Low-Profile-Format – bieten in verschiedenen Kombinationen TTL- Ein-/Ausgänge, isolierte Digital- Ein-/Ausgänge, Relais-Ausgänge und Zähler/Timer. Eine hohe Kanaldichte von bis zu 256 Kanälen auf einer Karte ist ideal für Statusüberwachung und Steuerung umfangreicher Applikationen. Die High- Speed-Digital-I/O-Karten sind mit bis zu 64 I/O-Kanälen ausgestattet und können mit einer Transferrate von bis zu 50 MHz einen Datendurchsatz von bis zu 200 MB/s realisieren – ideal für ultraschnelle Bitmuster-Erkennung und Bitmuster- Ausgabe. • PLUG-IN Electronic GmbH www.plug-in.de Die esd gmbh hat ihre 400er Serie der PC-Schnittstellenkarten um eine weitere PCI-Express- Schnittstellenkarten erweitert. Die neue CAN-PCIe/402-Familie bietet ein äußerst attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Aufgrund des esdACC-Konzeptes bleibt die Performance zu 100% gewährleistet. Einzigartige Features sind die Unterstützung von Busmaster DMA und Message Signalled Interrupts(MSI). Die CAN-PCIe/402 bietet eine große Auswahl an Hardware- Designs. Die Karte ist mit bis zu vier galvanisch getrennten CAN High-Speed-Schnittstellen erhältlich. Erstmals bietet esd auch sogenannte D-Versionen ohne galvanisch getrennte CAN-Schnittstellen an, wodurch die Karten auf dem kostengünstigen Niveau einfacher Passivkarten liegen. Um mehr als zwei CAN-Schnittstellen über DSUB9- Stecker anschließen zu können, sind Slot-Versionen verfügbar, bei denen der Anschluss der dritten und vierten CAN-Schnittstelle über einen Adapter mit eigener Slot-Blende erfolgt. Für Systeme mit wenig Plätzen bietet esd eine -B4/1 Slot Version an, bei der alle 4 CAN-Schnittstellen über einen 37poligen DSUB- Stecker angeschlossen werden. Mit maximal zwei CAN-Schnittstellen ausgestattet ist die CAN- PCIe/402 auch als Low-Profile, -LP Version verfügbar. Wir stellen aus: sps ipc drives: Halle 6, Stand 436 und als Partner auf dem ETG-Stand, Halle 6, Stand 208 • esd electronic system design gmbh info@esd.eu www.esd.eu Pico-ITX Motherboard mit Ti Sitara 3874 sorgt für mehr Effizienz bei der Entwicklung Mit seinem neuen low-power embedded Motherboard für den erweiterten Temperaturbereich beschleunigt Kontron die Entwicklung von besonders robusten und energiesparenden ARM basierten SFF-Designs. Das Kontron Motherboard KTAM33874/ pITX ist mit Ti Sitara 3874 Prozessor bestückt und bietet Tablet-PC Performance sowie eine umfangreiche Ausstattung an Standard- und Embedded Computing Schnittstellen. Mit seinem Pico-ITX Formfaktor bietet es OEMs die Möglichkeit, kosteneffiziente SFF Embedded Appliances auf Basis eines standardisierten Formfaktors umzusetzen. Das gesamte, bislang für x86er Technologie genutzte Ökosystem steht hierfür bereit. Das hilft die Hardwareentwicklungskosten gegenüber Full-Custom- Designs signifikant zu senken und die Langzeitverfügbarkeit zu erhöhen. Werden keine individuellen Hardwareanpassungen benötigt, ist das Board, das Linux, Android und Windows WEC7 unterstützt, zudem sofort applikationsfertig einsatzbereit. Hardwarenahe Softwareservices bietet Kontron zudem inhouse an, sodass individuelle Treiberimplementierungen und konfigurationsspezifische Images schnell bereitgestellt werden können. • Kontron AG sales@kontron.com www.kontron.de PC & Industrie 11/2013 19

Fachzeitschriften

10-2019
9-2019
4-2019
3-2019
4-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel