Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

11-2013

  • Text
  • Industrie
  • Anwendungen
  • Systeme
  • Einsatz
  • Intel
  • Software
  • Embedded
  • Sensoren
  • Anforderungen
  • Schnittstellen
  • Photoelektrische
  • Kleinsten
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Kommunikation Flache und

Kommunikation Flache und schmale AS-i CompactM8-Module mit sicherer ecolink-Verbindung und Montagetechnik. Wegen der hohen Schutzarten IP67/ IP68 können diese im Feld, also in Prozessnähe eingesetzt werden. Dadurch entfallen lange Wege zwischen Sensorik/ Aktuatorik und dem Schaltschrank. Auch eine Montage auf Roboterarmen ist problemlos möglich. Die Baureihe ist mit bewährter AS-i Technologie oder als passive Variante mit Rundkabelanschluss erhältlich. Die Montage der Module erfolgt schnell und einfach über je zwei Befestigungsbohrungen von oben oder seitlich. Sicher und schnell – die ecolink-Verbindung Extra klein konzipiert und daher bestens geeignet für beengte Platzverhältnisse sind die neuen AS-i M8-Module von ifm electronic. Zusätzlich wurden die Geräte mit der sicheren ecolink-Verbindung ausgestattet. Für besondere Schock- und Vibrationsfestigkeit sorgt ein Vollverguss. Die Module der CompactM8-Produktfamilie sind wegen ihrer geringen Breite von nur 30 mm besonders platzsparend. Sie eignen sich damit ideal für den Einsatz in der Robotik, Handlings- Durch den Einsatz der neuen ecolink-Technik von ifm werden Montagefehler verlässlich vermieden. Der integrierte, mechanische Festanschlag schützt den O-Ring vor Zerstörung durch zu festes Anziehen. So ist eine Montage auch ohne Drehmomentwerkzeuge schnell und sicher möglich. Auch unter engen und rauen Bedingungen ist das neue AS-i CompactM8- Modul immer zuverlässig einsetzbar. Weitere Informationen stehen unter www.ifm.com/de/ asi-compactM8 zur Verfügung. • ifm electronic gmbh www.ifm.com Komplette Lösung zum Erfassen von Alarmen und Zuständen Das MC Technologies GSM Alarm-Terminal ist eine komplette Lösung, um Alarme bzw. Zustände zu erfassen und Events mittels SMS oder Sprachanruf an mehrere Empfänger zu signalisieren. In der Standardausführung stehen sechs einstellbare Eingänge und zwei Ausgänge zur Verfügung. Die Ausgänge können von der Ferne per SMS oder abhängig von dem Zustand der Eingänge geschaltet werden, um z.B. Maschinen oder eine lokale Alarmierung zu steuern. Weitere Ausführungen (7 Eingänge/ 1 Ausgang oder 8 Eingänge) sind ebenfalls möglich. D a s Q u a d b a n d G S M 850/900/1800/1900 MHz Alarm- Terminal verfügt über eine RS232- Schnittstelle, FME-Antennenanschluss, Stromanschluss und SIM- Karten-Reader. Die Betriebsspannung beträgt 8 - 30 Volt und die Umgebungstemperatur liegt im Bereich von -30 °C bis +75 °C. Die Abmessungen betragen 65 x 74 x 33 mm und das Gewicht liegt bei ca. 130 g. Die Basisfunktionen im Überblick • 8 Eingänge oder 7 Eingänge/ 1 Ausgang oder 6 Eingänge/ 2 Ausgänge • Einstellbare Trigger-Level • Getrennt einstellbare SMS-Alarmierung bei Edge-Rising und Edge-Falling • Alarmierung per Anruf • Unbegrenzte Anzahl von Empfängern • Konfiguration über ASCII-Befehle oder per SMS • Update der Software über GPRS Erweiterte bzw. kundenspezifische Funktionen und Dienste sind auf Anfrage möglich. Im Lieferumfang enthalten sind ein Steckernetzteil, eine Antenne sowie die Dokumentation. • MC Technologies GmbH info@mc-technologies.net www.mc-technologies.net 38 PC & Industrie 11/2013

Bedienen und Visualisieren TFT-Module mit integriertem LCD-Controller vereinfachen Design Densitron stellt heute ein neues Mitglied der Pin- Point LCD-Serie vor. Die Serie besteht aus ultra-kompakten negativ Mode LCD-Anzeigen, mit nur 10 µm Pixelabstand, alle in hochwertigen Technologien wie ESTN oder ASTN. Als Hintergrundbeleuchtung stehen acht attraktive Farben zur Auswahl: Arctic White, Jade Green, Warm Amber, Midnight Blue, Tangerine Orange, Ocean Blue, Sunburst Yellow, und Fireburst Red. Auch durch besonders genaue Kontrolle der LCD Zellendicke, bietet die Densitron PinPoint- Serie eine hochwertige und kontrastreiche Bildqualität. Mit 96 x 64 Auflösung in einem extrem-kompakten 1“ Sichtbereich, sind die LCDs vergleichbar mit OLEDs, eignen sich aber im Gegensatz zu OLED auch für den Dauerbetrieb und höhere Betriebstemperaturen. In Anwendungen wo oft statische Bilder im Dauerbetrieb angezeigt werden müssen, ist Densitron PinPoint eine echte Alternative zur OLED-Technik (die übrigens ebenfalls von Densitron angeboten wird). Damit die LCDs optisch möglichst nah an OLEDs heranreichen, werden wertige und modernste Materialien eingesetzt. So wird ein tief schwarzer (oder blauer) Hintergrund ermöglicht, auch bei starker Hinterleuchtung. Cross-Talk wurde fast gänzlich eliminiert. Vergleichbare FSTN Anzeigen erscheinen oft ausgewaschen, wegen größeren Abständen zwischen den Pixeln (meistens 30 bis 40 µm), relativ schwacher Beleuchtung, und einer eher grauen oder hellblauen Hintergrundfarbe. • Densitron Deutschland GmbH www.densitron.com/displays TFT-Display-Module mit integriertem LCD-Controller vereinfachen die Entwicklung von Geräten, da sie nicht auf einen externen LCD-Controller oder einen Mikrocontroller mit LCD-Funktionen angewiesen sind. Der japanische Display-Spezialist Ortustech bietet inzwischen für drei Anzeigen aus seinem Programm Versionen mit integriertem LCD-Controller. Diese Displays sind ab sofort auch bei SE Spezial-Electronic verfügbar. Lieferbar sind Anzeigen mit Bilddiagonalen von 2,4“, 2,7“ und 3,5“, die jeweils über eine QVGA-Auflösung (240 x 320 Pixel) verfügen. Für das 2,7“ Display gibt es auch eine Version mit resistiven 4-Draht Touch-Screen. Die Anzeigen können in beliebiger Lage verbaut werden, da der LCD-Controller das Bild drehen und spiegeln kann und der Blickwinkel für alle Betrachtungsrichtungen sehr hoch ist. Die Betriebsspannung liegt im Bereich 2,7 V bis 3,6 V. Die von Ortustech entwickelte transflektive Displaytechnologie „Blanview“ führt zu einer hohen Transmissivität für Backlight und Umgebungslicht. Damit sind die Anzeigen besonders energiesparend bei Betrieb mit Backlight und sehr gut ablesbar bei starkem Umgebungslicht (Sonnenlichttauglichkeit). Alle Displays verwenden den gleichen LCD-Controller und eignen sich daher bestens für skalierbare Lösungen. Das Mikrocontroller-Interface bietet Datenbreiten von 8-Bit, 16-Bit oder 18-Bit. Eine für den Anschluss der Displays erforderliche Zif-Buchse ist ebenfalls bei SE verfügbar. • SE Spezial-Electronic AG, www.spezial.com 1-Zoll-Ausführung der neuen Pinpoint LCD-Serie PC & Industrie 11/2013 39 Displays für Mikrokontroller · I²C, SPI, RS232 · mit / ohne Touchpanel · 3,2“ bis 7,0“ · USB Eval-Kits · integrierte Grafikfunktionen · mit Speicher Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Halle 1 Stand 1-389 ELECTRONIC ASSEMBLY GmbH Fon: +49 (0)8105/778090 E-Mail: vertrieb@lcd-module.de Web: www.lcd-module.de

Fachzeitschriften

7-2019
6-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel