Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

11-2013

  • Text
  • Industrie
  • Anwendungen
  • Systeme
  • Einsatz
  • Intel
  • Software
  • Embedded
  • Sensoren
  • Anforderungen
  • Schnittstellen
  • Photoelektrische
  • Kleinsten
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Software/Tools/Kits

Software/Tools/Kits Umfassende 3D-Softwarelösung trägt branchenübergreifend zu mehr Produktivität bei Das Dialogfeld für Kostenoptionen zeigt die kundenspezifische Erkennung pro Volumen für eine schnelle Kostenschätzung an. Dassault Systèmes hat SolidWorks 2014 vorgestellt. Die neue Version des 3D-Softwareportfolios umfasst Anwendungen für 3D-CAD, Simulation, Produktdatenmanagement, technische Kommunikation sowie die Entwicklung elektrischer Systeme für eine Konstruktion ohne Grenzen. SolidWorks 2014 liefert neue und erweiterte Funktionen hinsichtlich Produktivität und Benutzerfreundlichkeit, damit sich Unternehmen auf ihre Entwicklung fokussieren und Innovationen vorantreiben können. Produktivitätssteigerungen sowie Verbesserungen beim Workflow und der Mobilität ermöglichen es Anwendern, Daten dynamischer wiederzuverwenden und Entwicklungsdaten effizienter zu teilen, um die Zusammenarbeit in der Produktentwicklung zu optimieren. Der zusätzliche Support von Android- und iOS-Geräten erlaubt es den mehr als 2,1 Millionen SolidWorks Usern, auf neue 3D-Entwicklungen von überall und zu jeder Zeit zuzugreifen und diese zu erleben. Laut aktueller Marktstudien spielt die Produktästhetik bei der Kaufentscheidung und -erfahrung eine entscheidende Rolle. Egal, ob es sich beim Endprodukt um eine Industriemaschine, ein Smartphone oder ein medizinisches Gerät handelt: Verbraucher erwarten heute nicht mehr nur ein funktionsfähiges Produkt, sondern auch ein ansprechendes Design. Die verbesserten und erweiterten Konstruktionstools in SolidWorks 2014 unterstützen Produktentwickler dabei, ihre kreativen Ideen schneller Einfache Bewertung mehrerer Strömungsergebnisse in einer eDrawings-Datei. als je zuvor von der Skizze in ein 3D-Modell zu übertragen. SolidWorks 2014 Die Möglichkeit, 3D-Modelle mit anderen zu teilen und dadurch frühzeitig Unterstützung zu erhalten, wird auch mit physischen Prototypen der SolidWorks Partner im Bereich 3D-Drucker erreicht. Mit eDrawings können Unternehmen überdies ihre 3D-Konstruktionen betrachten und anhand dieser demonstrieren, wie sich ihre Produkte in der realen Welt verhalten. Diese Augmented Reality Anwendung steht auf jedem iOS- Gerät wie iPad oder iPhone bereit. Das integrierte SolidWorks 2014 Produktportfolio enthält neue Tools und Verbesserungen, die den Konstruktionsprozess beschleunigen, die Zusammenarbeit vereinfachen und die Produktivität über vier wichtige Bereiche erhöhen: Konstruktionswerkzeuge, integrierte Workflows, erhöhte Leistung und verbesserte Visualisierung. Überblick der wichtigsten von Kunden nachgefragten Verbesserungen in SolidWorks 2014: Konstruktionswerkzeuge • Mehr Kontrolle über die Form – Die neue Stil-Spline Funktionalität, die automatische Skalierung von Skizzenelementen und die Erstellung konischer Verrundungen ermöglichen es Anwendern, komplexe Oberflächen und organische Formen schneller, einfacher und präziser zu entwerfen. • Schnellere Zeichnungsdetaillierung – Für eine schnellere und stärker automatisierte Zeichnungsdetaillierung. • Neuerungen im Blechbereich – Neue Blechfunktionen ermöglichen einen schnelleren Aufbau der Blechgeometrie und eine verbesserte Datenausgabe für die Fertigung. Anwender erhalten dadurch mehr Kontrolle bei der Eckenbehandlung und die Möglichkeit, Verstärkungsrippen zu erstellen, wie zum Beispiel Aussparungen bei Befestigungen, um das Gewicht und die auf das Teil einwirkenden Kräfte zu reduzieren. Integrierte Workflows • Verbesserter Workflow bei SolidWorks Enterprise PDM – Mit der neuen Microsoft Office Integration und dem erweiterten Web-Client mit grafischer Vorschau lassen sich mehr Daten einfacher verwalten. • Verbesserte Integration und Leistung bei Solid- Works Electrical – Die verbesserte Integration in SolidWorks Enterprise PDM und eDrawings ermöglicht es Anwendern, Elektrokonstruktionen leichter zu optimieren, mit anderen abzustimmen und nachzuverfolgen. Dies 44 PC & Industrie 11/2013

Software/Tools/Kits Neues Pop-up-Fenster für schnelle Verknüpfungen unter der kontextbezogenen Symbolleiste. sorgt für eine verbesserte Zusammenarbeit bei Projekten. Erhöhte Produktivität • Kommunikation und Zusammenarbeit in der Konstruktion – SolidWorks 2014 unterstützt neben mobilen iOS- jetzt auch Android-Geräte. • Optimierte Kostenschätzung inklusive Reporting – Anwender sind ab sofort in der Lage, die Kostenschätzung für Teile effizienter durchzuführen und mit ihrer Wertschöpfungskette zu teilen. So lassen sich beispielsweise wichtige Produktentwicklungsdaten für Baugruppen in Microsoft Excel darstellen und mit der Produktion oder dem Einkauf gemeinsam nutzen. Verbesserte Visualisierung • Optimiertes Aufsetzen von Simulationen – SolidWorks Simulation verwendet automatisch Engineering-Daten für Simulationen wieder. Dies vermeidet zusätzlichen Aufwand und verbessert die Zusammenarbeit. • Mehr Leistung und bessere Visualisierung bei Baugruppen – Schnelleres und leichteres Erstellen von Baugruppen mit der neuen, kontextbezogenen schnellen Verknüpfung über die Symbolleiste sowie der Langlochverknüpfung. Für Schnittansichten in Baugruppen können Anwender jetzt ausgewählte Komponenten einbeziehen oder ausschließen, um beindruckende Schnittansichten schneller zu erstellen. Als Teil der Dassault Systèmes’ 3DExperience-Plattform sind die SolidWorks Lösungen so einfach wie leistungsstark, und unterstützen Unternehmen, ihre Visionen zu realisieren und erfolgreich am globalen Markt zu sein. Solid- Works liefert intuitive Erfahrungen rund um die Produktentwicklung - von der Konstruktion und Simulation über die Kommunikation und das Datenmanagement bis hin zur Bewertung der Umweltverträglichkeit. SolidWorks Lösungen unterstützen Millionen von Ingenieuren und Konstrukteuren, grenzenlos zu konstruieren. • Dassault Systèmes Deutschland GmbH SolidWorks Corporation www.solidworks.de Mittels rechtem Mausklick hat man sofortigen Zugriff auf die Legenden-Anzeigeoptionen. Inbetriebnahme und Instandhaltung vereinfacht Eplan View App macht mobil. Taucht bei der Inbetriebnahme oder Instandsetzung einer Anlage ein Fehler auf, ist schnelles Handeln erforderlich. Die neue Eplan View App erspart zeitaufwändiges Durchblättern der Anlagendokumentation. Ab sofort steht die Dokumentation nicht nur digital, sondern auch mobil auf dem iPad zur Verfügung. Dank der neuen „Veröffentlichen-Funktion“ in der Eplan Plattform 2.3 können Anwender intelligente Maschinendokumentationen bequem auf ihrem iPad einsehen - online wie offline. Für online gilt: Der User greift direkt an der Maschine/ Anlage über die Dropbox auf die Schaltpläne zu. Im Offline-Modus überspielt der User das Projekt über iTunes auf sein iPad und ist damit unabhängig von einem Internetzugang. Auch per Mail versendete CAE- Projekte, die zum Beispiel ein Projektpartner veröffentlicht hat, lassen sich direkt mit der Eplan View App ansehen. Ausgewählte Projekt-, Seiten- oder Betriebsmittelinformationen sind damit im Zugriff. So kann beispielsweise der Servicetechniker in der Inbetriebnahmephase ein Bauteil über die Suchfunktion schnell finden und anschauen. Auch die Instandhaltung profitiert vom Zusatznutzen der neuen App. • Eplan Software & Service GmbH & Co. KG www.eplan.de PC & Industrie 11/2013 45

Fachzeitschriften

10-2019
9-2019
4-2019
3-2019
4-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel