Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 5 Jahren

11-2013

  • Text
  • Bild
  • Output
  • Wireless
  • Amplifier
  • Amplifiers
  • Signale
  • Anwendungen
  • Frequency
  • Spektrumanalysators
  • Agilent
  • Mikrowellentechnik
HF-Praxis 11/2013

Bauelemente

Bauelemente Präzisions-Operationsverstärker mit hohem Eingangsspannungsbereich Linear Technology stellte mit dem LT6015 einen einkanaligen Over-the-Top-Operationsverstärker mit überlegener Genauigkeit und einem weiten Gleichtakt-Eingangsspannungsbereich von 76 V vor. Das IC ist in mehrfacher Hinsicht fehlertolerant und bietet dadurch kompromisslose Leistungsfähigkeit über weite Betriebsspannungsund Temperaturbereiche. Over-the-Top- Architektur Die Over-the-Top-Architektur ermöglicht es, den Operationsverstärker mit hohen Gleichtakt- Eingangsspannungen bis weit über V+ zu betreiben. Selbst bei Werten bis V- + 76 V funk- tioniert der LT6015 noch ganz normal – ganz gleich, ob V+ 3 V oder 50 V beträgt. Durch die sehr kleine Eingangsoffsetspannung von maximal 80 µV, den Eingangsbiasstrom von nur 5 nA und das NF-Rauschen von nur 0,5 µV Spitze-Spitze eignet sich der LT6015 für eine Vielzahl anspruchsvoller Anwendungen in Industrie, Automobiltechnik und Messtechnik. Anwendung Der LT6015 ist gegen negative Transienten, verpolte Betriebsspannung und weitere Feh- Schwingquarze mit kleinsten Abmessungen ler geschützt und eignet sich dadurch für Anwendungen, in denen der Operationsverstärker die Analogschnittstelle zu einem anderen Board bildet, sowie für High- und Low-Side- Strommessung. Der LT6015 verfügt über ein fünfpoliges SOT-23-Gehäuse und ist – je nach Version – über den Temperaturbereich von -40 bis +85 °C, -40 bis +125 °C bzw. -55 bis +150 °C vollständig spezifiziert. ■ Linear Technology Corp. www.linear.com Neu bei Telcona sind SMD-Quarze mit Abmessungen von 1,6.x1,2x0,33 mm und dem Frequenzbereich 26 bis 80 MHz im Grundton. Trotz der kleinen Abmessungen sind Frequenztoleranzen von 10ppm bei 25 °C möglich. Die Stabilität über verschiedene Temperaturbereiche wird mit 10ppm für 0...50 °C und 30ppm für -40 bis +85 °C angegeben.Der maximale Serienwiderstand liegt bei 150 Ohm (26...30 MHz) bzw. 100 Ohm (30...80 MHz). Die typische Lastkapazität ist mit 6 pF spezifiziert, andere Werte sind auf Anfrage möglich. Der Quarz eignet sich speziell für Funkmodule in den Bereichen WLAN, M2M-Module, GPS- Module, Hörgeräte, Bluetooth und überall dort, wo kleinste Abmessungen gefragt sind. Er wird auf Band und Rollen von 3.000 Stück geliefert, ist RoHS konform und reflow lötbar. Größere Bauformen sind ebenfalls lieferbar. ■ Telcona AG info@telcona.com www.telcona.com Schwingquarz und Oszillator für Decawave ScenSor1 Ultra Wideband Chip Mit einer Frequenz von 38,40 MHz sind der Geyer-Schwingquarz KX-5T und der Geyer-VCTCXO mit der Modellbezeichnung KXO- 84 für den genannten Decawave Chip ab sofort freigegeben. In der genannten Anwendung kann sowohl der Quarz als auch der VCT- CXO zum Einsatz kommen. Beide Bauteile sind für den Arbeitstemperaturbereich von -40 bis +85 °C ausgelegt, RoHS-konform und bleifrei lötbar nach J-Std-020. Kundennutzen beim Einsatz des Quarzes: Das „Aging“ ist in die Temperaturtoleranz integriert. Dadurch gibt es sehr enge Toloranzwerte über den gesamten Temperaturbereich. Kundennutzen beim Einsatz des Oszillators: geringer Stromverbrauch und ausgezeichnete Jitter-Werte. Beide Bauteile sind ab Lager lieferbar. ■ Geyer-Electronic www.geyer-electronic.com 42 hf-praxis 11/2013

Bauelemente Hochstabiler Real-Time Clock IC Das Real-Time Clock IC von Hong Kong Crystal (Vertrieb: Telcona) zeichnet sich dank dem eingebauten DTCXO (digital kompensierter Quarzoszillator) durch eine extrem hohe Ganggenauigkeit aus. Der Oszillator schwingt auf 32,768 kHz. Als Ausgangsfrequenz sind auch 1.024 Hz und 1 Hz abnehmbar. Die Stabilität über -40 bis +85 °C beträgt 3.4ppm oder 5ppm je nach Type. Die Betriebsspannung ist wählbar zwischen 1,8 und 5,5 V. Der Stromverbrauch beträgt nur ca. 3 µA. Der IC deckt alle Funktionen wie Kalender, Timer, Alarm und Schaltjahre ab. Der Datenausgang erfolgt über einen I 2 C-Bus. Der sehr kompakte und mit anderen Herstellern kompatible Schaltkreis hat Abmessungen von 7,4x10x3,4 mm 3 . Er ist RoHS-konform und wird auf Band und Rollen geliefert. Der RTC kann für Anwendungen wie Smart Metering, Verkaufsautomaten, medizinische Geräte, Consumer Elektronik sowie auch Automotive Anwendungen eingesetzt werden. ■ Telcona AG www.telcona.com Zero-Drift-Operationsverstärker stellt neuen Dynamikbereich-Rekord auf oder bipolarer Betriebsspannung. Der LTC2057 ist für Betriebsspannungen bis 30 V spezifiziert, der LTC2057HV für maximal 60 V. Beide Versionen akzeptieren Betriebsspannungen bis hinab zu 4,75 V und sind über die Temperaturbereiche -40 bis +85 °C und -40 bis +125 °C vollständig spezifiziert. Der LTC2057 besitzt ein 3x3 mm 2 großes DFN-, MSOP-8- oder SOIC-8- Gehäuse sowie ein MSOP-10- Gehäuse mit einem Anschlusslayout, das einen Guard-Ring ermöglicht. ■ Linear Technology Corporation www.linear.com Linear Technology präsentierte mit dem LTC2057HV einen driftfreien selbstkalibrierenden Operationsverstärker, der sich durch hohe DC-Genauigkeit und Langzeitstabilität über die vollen Temperatur-, Eingangsspannungs- und Betriebsspannungsbereiche auszeichnet. Mit einer Eingangsoffsetspannung von 5 µV, einer Offsetspannungsdrift von 25 nV/K und einer Niederfrequenz-Rauschspannung von 220 nV Spitze- Spitze (kein 1/f-Rauschen) bietet der LTC2057HV bei einer Betriebsspannung von 60 V (±30 V) einen Dynamikbereich von über 140 dB. Dieser ermöglicht es, schwache Signale in Anwesenheit wesentlich stärkerer Signale zu verstärken, ohne dass der Verstärker in die Sättigung gerät oder die Genauigkeit leidet. Für Anwendungen, die sich mit Betriebsspannungen von bis zu 36 V begnügen, ist eine für niedrigere Spannungen ausgelegte Version verfügbar. Die für den Temperaturbereich -40 bis +125 °C spezifizierten Operationsverstärker LTC2057 und LTC2057HV bieten eine optimale Kombination von niedriger Rauschspannung, niedrigem Rauschstrom und geringem Eingangsbiasstrom und weisen dank ihrer Zero-Drift- Architektur kein 1/f-Rauschen auf. Nebenwellenartefakte, wie man sie bei Zero-Drift-Verstärkern normalerweise erwartet, werden unterdrückt; das vergrößert den Dynamikbereich, erhöht die Stabilität und erweitert die nutzbare Signalbandbreite. Der Eingangs-Gleichtaktspannungsbereich geht bis zur negativen Betriebsspannung, und der Ausgangsspannungsbereich ist rail to rail; dadurch eignet sich der LTC2057 für industrielle, messtechnische und automobile Anwendungen mit unipolarer hf-praxis 11/2013 43

Fachzeitschriften

1-2-2020
1-2020
5-2019
4-2019
1-2020

hf-praxis

1-2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

1-2-2020
EF 2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

1-2020
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel