Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

11-2015

  • Text
  • Imaging
  • Electronic
  • Stemmer
  • Software
  • Bildverarbeitung
  • Goehner
  • Framos
  • Automation
  • Germany
  • Deutschland
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Industrie-PCs/Embedded

Industrie-PCs/Embedded Systeme Neue lüfterlose Touch-Panel-Computer GOT5100T-834 GOT812LR-834. Der Edelstahl- Computer wurde speziell für die raue Industrieumgebung, beispielsweise für Produktionsanlagen und Laborumgebungen, entwickelt. Das robuste Edelstahlgehäuse, die IP66- konforme Bauweise und die verwendeten M12-Steckverbindungen gewährleisten einen Staub- und Spritzwasserschutz. Zudem kann der GOT812LR-834 bei extremen Temperaturen (von -20 bis +55 °C) optimal eingesetzt werden. Beim neuen GOT812LR-834 wurden ausschließlich bewährte Industriekomponenten verbaut, die einen zuverlässigen Betrieb im In- und Outdoor-Einsatz garantieren. Der leistungsstarke Panel-PC wird von Neuer lüfterloser 10,4 Zoll Touch-Panel-Computer Axiomtek erweitert sein Produktportfolio um den neuen lüfterlosen Touch-Panel-Computer GOT5100T-834. Das Gerät verfügt über ein 10,4 Zoll High-Brightness LCD mit 400 cd/m². Ausgestattet ist der GOT5100T-834 mit einem Intel Celeron J1900 Quad- Core Prozessor (Bay Trail) mit max. 2,42 GHz und einem 204-Pin DDR3L-1333 MHz SO-DIMM Sockel bis max. 8 GB Arbeitsspeicher. Zur Ausstattung zählen weiterhin zwei COM Ports (RS232/422/485), zwei 10/100/1000Mbps Ethernet Ports, je zwei USB-3.0- und 2.0-Ports sowie ein VGA und Audio-Anschluss. Das System bietet die Anschlussmöglichkeit für eine 2,5 Zoll SATA HDD/ GOT710-837 SDD und verfügt über einen CFAST Sockel. Durch seine frontseitige IP65-Schutzklasse ist der Panel- PC nicht nur vor Staub, sondern auch vor Spritz- und Strahlwasser geschützt. Außerdem hält das System einer Vibration von bis zu 2G stand. Der erweiterte Temperatureinsatzbereich garantiert eine optimale Funktion von 0 °C – 50 °C. Durch seine vielen Anschlussmöglichkeiten und die IP65- Schutzklasse ist der GOT5100T-834 die perfekte Lösung für den Einsatz im Bereich der Automatisierungstechnik, beispielsweise als Informations- oder Bedienterminal. Lüfterloser 12,1 Zoll Panel-PC GOT812LR-834 Ebenfalls neu im Produktportfolio ist ein 12,1 Zoll Panel-PC, der GOT812LR-834 einem Intel Atom Prozessor E3827 mit 1,75 GHz angetrieben. Der Arbeitsspeicher beträgt max. 8 GB. Zur Ausstattung zählen zwei USB- 2.0-Ports, zwei COM Ports, die per BIOS auf RS232/422/485 einstellbar sind, einen Erweiterungssteckplatz für eine 2,5 Zoll SSD und einen CFastTM Sockel. Zwei PCI Express Mini Card Erweiterungssteckplätze runden das Portfolio ab. Lüfterloser 10,4 Zoll Touch- Panel-Computer Ein weiterer neuer lüfterloser Touch-Panel-Computer ist der GOT710-837. Dieser verfügt über ein 10,4 Zoll High-Brightness LCD mit 1000 cd, welches ein Ablesen auch unter direkter Sonneneinstrahlung ermöglicht. Das Systemdesign ist von Grund auf für den Einsatz in Schienenfahrzeugen ausgelegt und übertrifft die EN50155 Norm für Bahntechnik. Eine optionale Folientastatur an der Front stellt den direkten Zugang zu vordefinierten Anwendungsfunktionen her, sorgt für einfache Bedienung, Schutz vor Staub und Feuchtigkeit und gleichzeitig für eine leicht zu reinigende Oberfläche. Dieser Ansatz wird auf der Rückseite des Panel-PCs durch Verwendung von M12 Anschlüssen konsequent weiterverfolgt, sodass rundum Schutzklasse IP65 erreicht wird. Durch zwei interne PCI Express Mini Cards lässt sich das System einfach um WLAN, 3G/4G, GPS oder andere Funktionen erweitern. Mit seiner Intel Atom Prozessor E3845 Quad-Core CPU und seinem weiten Temperatureinsatzbereich von -20 bis +70 °C empfiehlt sich der GOT710-837 damit als universelles System für anspruchsvolle Anzeigeund Steuerungsaufgaben im Schienenverkehr. • AXIOMTEK Deutschland GmbH www.axiomtek.de 12 PC & Industrie 11/2015

Industrie-PCs/Embedded Systeme Weniger ist mehr: Syslogic Embedded PC der Compact S Serie Downsizing ist nicht nur im Automobilbau, sondern auch in der Computertechnik ein vielversprechender Ansatz. Die Embedded-Spezialistin Syslogic beschränkt sich bei den Industriecomputern der Compact S Serie auf das Wichtigste – ohne dabei Zugeständnisse an Robustheit oder Zuverlässigkeit zu machen. Konsequentes Downsizing stand oben im Pflichtenheft für die neuen Industriecomputer der Compact S Serie. Die Embedded-Spezialistin Syslogic setzt bei ihren neuen Box PCs nicht nur auf ein kompaktes Gehäuse, sondern auch auf eine clevere Schnittstellenbelegung in Verbindung mit einer sparsamen Prozessorplattform. Genügsam trotz Rechenleistung Zum Einsatz kommen die Dual- Core-Prozessoren der Intel-Atom- E3825-Serie. Die 64-Bit-Prozessoren schaffen den Spagat zwischen satter Leistung und geringer Leistungsaufnahme. Sie verfügen über eine Rechenleistung von 1,33 Gigahertz bei einer Verlustleistung von 6 Watt. Für besonders rechenintensive Anwendungen bietet Syslogic optional eine Quad-Core-Version mit Intel-Atom-E3845-Prozessor. Flexible Anbindung Trotz der kompakten Abmessungen überzeugen die neuen Compact S Industriecomputer mit vielseitigen Anbindungsmöglichkeiten. Die Box PCs verfügen über CAN-, USB-, RS232- sowie RS485-Schnittstellen; lassen sich mit bis zu drei Ethernet-Schnittstellen ausstatten und sind mit WLAN-, GPS-, GSM und Bluetooth-Modulen erweiterbar. Klein in der Form, groß in Qualität und Zuverlässigkeit Wie alle Box PCs von Syslogic sind die kleinen Compact S Computer robust und langlebig. Sie verfügen über ein Gehäuse der Schutzklasse IP40, kommen ohne bewegliche Teile aus und eignen sich für den Dauerbetrieb im Temperaturbereich von –40 bis +70 Grad Celsius. Moderne Sicherheits-Features sorgen für hohe Zuverlässigkeit. Die Industriecomputer verfügen über einen Hardware-Watchdog, welcher den Box PC nach einem Stromausfall wieder startet, sowie über eine Temperaturüberwachung. Zudem stützt ein Coldcap die Echtzeituhr (RTC) wartungsfrei. Optional integriert Syslogic einen NVRAM (Non- Volatile Random-Access Memory), also einen nichtflüchtigen Speicher. Damit wird die Persistenz der Daten sichergestellt. Das heißt, dass diese auch im Falle einer Stromunterbrechung erhalten bleiben. Für kompromisslose Industrieanwendungen konzipiert Lt. Syslogic Vertriebsleiter Florian Egger sind die neuen Rechnern kompromisslos für die Industrie entwickelt und bieten ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie seien insbesondere für die Verkehrsleittechnik, die Industrieautomation oder für den Bereich Cleantech geeignet. • Syslogic GmbH www.syslogic.de Technische Angaben Compact S Serie Prozessoren: Intel Atom E3825, Dual-Core, 64 Bit Taktfrequenz: 1.33 GHz Arbeitsspeicher: Bis 8 GB DDR3 SDRAM Anschlüsse: 1x USB 2.0 Host (+ 2x intern) 1x USB 3.0 Host 2x Ethernet 10/100/1000 Mbit 2–4x R232 RS485 (optional) Bis 2x CAN 2.0a/b, ESD protected, isolated (optional) WLAN-, GPS-, GSM und Bluetooth (optional) Betriebssystem: Linux Debian 7.0 Windows Embedded 7 Windows Embedded 8.1 Mehrfach erweiterbare Shoe-Box IPCs mit Intel Bay Trail Die Industrial Computer Source (Deutschland) informiert über die Nuvo-2400 Serie von Neousys. Eine Serie von lüfterlosen IPCs, die mit zahlreichen Schnittstellen und Erweiterungsmöglichkeiten ausgestattet sind und sich flexibel in diverse industrielle Anwendungen einbinden lassen. Die Nuvo-2400 Serie umfasst zwei IPCs, die mit Intel Bay Trail J1900 Prozessor (2.4Ghz) und bis zu 8GB DDR3 Arbeitsspeicher bestückt sind. Für den Festspeicher stehen 2 SATA Anschlüsse zur Verfügung, wobei ein Anschluss eine direkte, kabellose Montage einer 2.5“ SSD/HDD erlaubt. Front- und rückseitig befinden sich zahlreiche Schnittstellen, um die IPCs flexibel zu erweitern oder andere Module anzuschließen. Dazu gehören neben den Dual Display Ports, COM, USB3.0, USB 2.0, Gigabit Ethernet und optional 8-CH DI und 8-CH DO. Diese digitalen Schnittstellen sind mit vielen industriellen Steckern und Modulen kompatibel. Alle Einund Ausgänge der Digital I/O Schnittstelle sind isoliert und für eine Spannungsversorgung von 24VDC ausgelegt. Zwei der vier COM-Ports lassen sich als RS 232/422/455 konfigurieren und ermöglichen eine direkte Verbindung zu anderen Geräten. Die Erweiterungsslots, entweder mit 3x PCI oder 1x PCIe x4 + 2x PCI, können für den Anschluss weiterer COM- Ports oder Frame Grabber genutzt werden. Das mechanische Design der Shoe-Box IPCs ist sowohl für die Wandmontage als auch die DIN-Rail Montage konzipiert. Der Arbeitstemperaturbereich erstreckt sich von -25°C bis zu +70°C. Die IPCs sind durch den Vibrations- und Schockschutz auch für robuste Umgebungsbedingungen, wie sie beispielsweise in der maschinellen Industrie-Automation gegeben sind, geeignet. • Industrial Computer Source (Deutschland) GmbH www.ics-d.de

Fachzeitschriften

11-2019
10-2019
4-2019
3-2019
4-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
10-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel