Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 3 Jahren

11-2015

  • Text
  • Imaging
  • Electronic
  • Stemmer
  • Software
  • Bildverarbeitung
  • Goehner
  • Framos
  • Automation
  • Germany
  • Deutschland
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Sensoren Referenz Design

Sensoren Referenz Design Kits (RDK) für neue Sony-CMOS-Sensoren lung liegt erfahrungsgemäß zwischen einem und drei Arbeitsmonaten, weil das RDK-Kit praktisch alle Detailfragen beantwortet, die im Laufe des Entwicklungsprozesses aufkommen. Zudem entfällt die Wartezeit auf Antworten zu Fragen an den Kundensupport. Mit dem neuen Zusatzservice der Reference Design Kits stellt Framos einen Bausatz zur Verfügung, der alle notwendigen Komponenten beinhaltet, um das Design eines Vision-Sensors zu verstehen. Sämtliche Informationen sind in einfach strukturierter Form als Library abrufbar. Zusätzlich zur kompletten RDK-Dokumentation kann die entsprechende PCB-Hardware optional zugekauft werden. • FRAMOS GmbH www.framos.com GS-Anschlussverteiler für schnellen Sensortausch Unter der CCD-Technologie ist die Gestaltung einer Kamera um einen Vision-Sensor eine relativ komplexe Aufgabe. Erst die Verwendung eines CMOS-Sensors ermöglicht es einem Kamerahersteller, Produkte auch in geringeren Mengen und für Sonderanwendungen zu entwickeln. Reference Design Kits (RDKs) erleichtern Kameraherstellern die Integration des Vision-Sensors in ihre Produkte und verkürzt die Entwicklungszeit deutlich. Sie ergänzen die in der Regel vom Sensorhersteller mitgelieferten EVB-Kits, mit denen die Leistung eines Sensors unter bestimmten Bedingungen bestimmt werden kann. Neu im Angebot von Framos als Value Added Service sind nun die Reference Design Kits für die Sony Sensoren IMX 174 und IMX 249 aus der Pregius-Serie. Die Reference Design Kits sind als Plattform so ausgelegt, wie ein Hersteller sein Produkt typischerweise um den Sensorchip herum designt. Sie beinhalten alle erforderlichen Komponenten, um den Aufbau eines Sensors zu verstehen und ihn in ein Imaging System oder das eigene Kameradesign zu integrieren. Verfügt ein System- bzw. Kamerahersteller über all diese Informationen, so verkürzt sich für ihn die Entwicklungszeit neuer Produkte enorm. Die Zeitersparnis bei der Produktentwick- Der Anschlussverteiler GS von EGE ist für induktive Sensoren unter extremen Umweltbedingungen konzipiert – je nach Ausführung können zwei, drei oder vier Näherungsschalter über Metallpanzerkabel angeschlossen werden. Die Stromversorgung und Signalweiterleitung erfolgen mit einem robusten, mehradrigen TPE-Kabel. Die walzölfesten GS- Einheiten im IP68-Aluminiumgehäuse eignen sich für den Einsatz in rauen industriellen Umgebungen, wie etwa Fertigungshallen. Selbst Emulsionsnebel, die bei herkömmlichen Klemmenkästen oft Kurzschlüsse verursachen, stellen kein Problem dar. • EGE GmbH www.ege-elektronik.com Präzise Beschleunigungs- und Schwingungssensoren Neu im Produktsortiment von a.b.jödden sind Schwingungsund Geschwindigkeitssensoren bzw. industrielle Beschleunigungssensoren mit Wechselstromausgängen für den Einsatz mit Datenloggern sowie Sensoren mit 4- bis 20-mA-Ausgängen für den direkten Anschluss an eine SPS. Zustandsüberwachung und die Nutzung von präventiver Instandhaltung werden immer wichtiger, da die Anlagenproduktivität gesteigert und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten verringert werden sollen. Diese Aufgabe kann durch die Schwingungsüberwachung mit Beschleunigungs- und Schwingungssensoren gelöst werden. Dies Sensoren überwachen den Zustand einer Vielzahl von landgestützten sowie Bord-Geräten, wie Ladepumpen, Turbolader, Azipod- Antriebe, Lüftungsgebläsen oder Haustechniksysteme Alle rotierenden Teile einer Lüftung, einer Pumpe oder eines Motors können durch Beschleunigungs- oder Vibrationssensoren überwacht werden. Der Ausgang des Sensors kann entweder an ein lokales Bediengerät oder einen tragbaren Datenlogger angeschlossen werden. Dies ermöglicht die Zustandsüberwachung von Lagern, Antriebsrädern oder Lüftungsanlagen entweder kontinuierlich oder zu vorher festgelegten Zeiten. • a.b.jödden gmbh www.abjoedden.de 20 PC & Industrie 11/2015

Sensoren Digitale OEM-Drucksensoren für den erweiterten Druckbereich was optimale mechanische Stabilität gewährleistet. Die AMS 5915 können auch ohne Stutzen für die O-Ring Montage geliefert werden. Die OEM-Sensoren der Serie AMS 5915 werden für verschiedene Druckbereiche und in unterschiedlichen Varianten hergestellt. Sie sind nun von 0…5 mbar bis zu 0…10 Bar mit zahlreichen Zwischenschritten als differentielle und relative Sensoren verfügbar. Im Druckbereich bis 1 Bar werden sie als Absolutdrucksensor und im Bereich 750…1250 mbar als barometrische Variante angeboten. Für den Druckbereich von -5/+5 mbar bis 1000/+1000 mbar werden sie als bidirektionale differentielle Versionen hergestellt. Mit dieser Version kann sowohl Unterals auch Überdruck mit dem gleichen Sensor gemessen werden. OEM-Sensoren sind Sensoren, die vom Benutzer in dessen System eingebaut werden. Da diese heute fast alle mit Prozessoren ausgestattet sind, ist es naheliegend, die Sensoren an die Systemanforderungen anzupassen. Dazu gehören Digitalausgang z.B. I²C-Format und 3,3 V Spannungsversorgung. Die Serie der AMS 5915 ist individuell kalibriert, im Temperaturbereich (-25…85°C) kompensiert und linearisiert. Sowohl der gemessene Druck als auch die Temperatur stehen im I²C-Format am Ausgang zu Verfügung. Die Sensoren werden in einem robusten Dual-In- Line Package (DIP) zur Leiterplattenmontage geliefert und sind ohne weitere Komponenten betriebsbereit. Der elektrische Anschluss erfolgt über Lötpins in DIP-Konfiguration, der Druckanschluss über vertikale metallische Stutzen. Die Sensoren sind auf einem Keramiksubstrat aufgebaut und mit einer Keramikkappe geschützt, Die OEM-Sensoren AMS 5915 eignen sich je nach Ausführung für verschiedenste Anwendungen. Einsatzfelder sind unter anderem die Gasfluss- und Staudruckmessung. Weiter können sie zur Füllstandmessung verwendet werden. Die Absolutdrucksensoren eignen sich zur Vakuumkontrolle sowie für barometrische Messungen. Durch den erweiterten Druckbereich sind auch Messungen in der Pneumatik möglich geworden. • AMSYS GmbH & Co. KG www.amsys.de EX-Z – neue optoelektronische Sensor-Serie Panasonic bringt die nach eigenen Angaben weltweit kleinste optoelektronische Sensor-Serie EX-Z auf den Markt. Die neueste Entwicklung sind Einweglichtschranken mit integriertem Verstärker bei einer Dicke von nur 3 mm - natürlich inklusive Optik, Elektronik, Anzeige-LEDs, Transistorausgang und Befestigungslöchern. Dank neu entwickelter Elektronik und Optik haben die innovativen Sensoren eine Reichweite von bis zu 500 mm. Die kleine Bauweise ermöglicht eine Montage unter herausfordernden Platzverhältnissen, bei denen früher nur Lichtwellenleiter verwendet werden konnten. Sensoren der Serie EX-Z können Objekte mit einem Durchmesser von nur 0,3 mm sogar ohne zusätzliche Schlitzmaske erkennen. Die sehr helle LED aus 4 Elementen bietet eine starke Lichtemission, die über einen langen Zeitraum stabil bleibt. Trotz der extrem geringen Größe erkennt sowohl der Fronttyp als auch der Seitentyp ein kleines Objekt von Ø 1,0 mm in einer Entfernung von 500 mm. Da eine deutlich erkennbare LED-Punktlichtquelle verwendet wird, kann die Korrektheit der Erkennungsposition schnell und einfach überprüft werden. 3 Jahre Garantie auf Panasonic Automatisierungsprodukte Panasonic steht seit Jahren für Automatisierungskomponenten und -produkte von höchster Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. In der Entwicklung und Produktion wird sehr viel Wert auf einen ressourcenschonenden Umgang mit Wertstoffen gelegt. Aus diesen Gründen wird die Garantieleistung ab dem 1.September 2015 auf 3 Jahre für die folgenden Automatisierungsprodukte erweitert: • Sensoren, Ionisatoren und UV-Aushärtungssysteme • Steuerungen, Servoantriebe, Bediengeräte und Frequenzumrichter • FA-Komponenten (Zeitrelais, Zähler, Endschalter / Grenzschalter, Energiezähler, Betriebsstundenzähler, Lüfter und Temperaturregler) • Panasonic Electric Works Europe AG info.peweu@eu.panasonic.com www.panasonic-electric-works.com PC & Industrie 11/2015 21

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel