Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 5 Monaten

11-2018

  • Text
  • Elektromechanik
  • Positioniersysteme
  • Antriebe
  • Stromversorgung
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Sensorik
  • Messtechnik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
  • Pc
  • Automation
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Kommunikation

Kommunikation Sensor2Cloud-Portfolio um die AirPrime BX310x WiFi- und Bluetooth-Module erweitert Entwicklungsdienstleister nimmt ab sofort die industrietauglichen, preisgünstigen und energiearmen Module ins Distributionsprogramm auf Unitronic stellt die WiFi- und Bluetooth-Kombi-Modulreihe AirPrime BX310x von Sierra Wireless vor. „Die Module unterstützen WiFi, Bluetooth-Classic sowie Bluetooth Low Energie. Durch den kleinen Formfaktor, die Vielzahl an Schnittstellen und dem attraktiven Preis ergänzt die Produktreihe hervorragend unser Sensor2Cloud-Portfolio“, so Stephan Kundt, Senior Softwareingenieur bei Unitronic. Das vorzertifizierte WiFi- und Bluetooth Modul AirPrime BX3100 bietet eine einfache und schnelle Integration in Industrieanwendungen mit kostenlosem unbegrenztem FOTA (Firmware-Over-the-Air) und integrierter Cloud-Konnektivität von AirVantage. Damit eignet sich die Produktreihe somit insbesondere für eine schnelle und kostengünstige Erweiterung für drahtlose Kommunikationsprojekte. Schnittstellen für Industrieanwendungen Das Modul unterstützt WiFi 802.11 b/g/n und bietet als Dual- Mit dem Bluetooth-Modul Blue Gecko BGM13P von Silicon Labs stellt HY-LINE Communication Products eine komplette, vorzertifizierte Plug-and-Play- Lösung für Bluetooth 5 und Bluetooth Mesh bereit. Mode-Modul Bluetooth Classic, sowie Bluetooth Low Energy (BLE) gemäß Bluetooth 4.2. Speziell für industrielle Anwendungen, die eine sichere Verbindung von WiFi und Bluetooth erfordern, bietet das Modul eine Vielzahl an Schnittstellen. Interessant ist insbesondere die Möglichkeit das Modul gleichzeitig als WiFi AccessPoint und als Client zu betreiben. Das BX310x bietet eine MQTT- Client Implementierung, die eine schnelle und unkomplizierte Anbindung der Embedded Applikation an eine Cloud ermöglicht. Flexibler Formfaktor Das BX3100 wurde auf einem industrietauglichen, flexiblen Formfaktor (CF3) entwickelt und ermöglicht es Systemintegratoren, ihre Anwendungen auf einer hochskalierbaren Modulplattform zu entwickeln. Einsatz findet die Modulreihe in der Haustechnik und -Sicherheit, in Tracking- und Telematik-Anwendungen, bei Medizingeräten, in industriellen Aus rüstungen, in der Gebäudeautomation und bei Straßenbeleuchtungen. Unbegrenzte Firmware- Aktualisierungen Das Modul ist mit einer integrierten Antenne (BX3105) oder mit einem Anschluss für eine externe Antenne verfügbar (BX3100). Zudem bietet es integrierte TCP/IP- und Bluetooth- Stacks die einfach über die UART- Schnittstelle parametriert und verwendet werden können. Unterstützt werden eine Vielzahl von Schnittstellen, wie UART und I 2 C. Sichere Boot- und Value Added-Firmware mit kostenlosem und unbegrenzten Firmware-Over-the-Air (FOTA)-Aktualisierungen während der gesamten Lebensdauer des Moduls, sorgen für optimierte und sichere Konnektivität. • Unitronic GmbH www.unitronic.de Bluetooth-5- und Bluetooth-Mesh-Entwicklung vereinfacht Das Bluetooth-Modul Blue Gecko BGM13P integriert das drahtlose SoR EFR32BG13 mit einem kompletten Bluetooth-Software-Stack und zwei Antennen, einer internen Chipantenne und einer externen Antenne (U.FL). Es basiert auf der Blue Gecko SoC- Familie von Silicon Labs, wodurch die gleichen Entwicklungswerkzeuge wie bei allen Blue Gecko SoCs verwendbar sind. Ein Upgrade zu einem eigenen SoC-Design ist jederzeit möglich. Mit der Integration von Antennen, Software und HF-Zertifizierungen wird eine der wichtigsten Hemmnisse für eine schnelle Markteinführung beseitigt, wodurch monatelange Entwicklungsarbeiten und Tests eingespart werden. Die Module verfügen über einen Cortex-M4 mit 512 kB Flash, 64 kB RAM und bieten bis zu +8 dBm Ausgangsleistung. • HY-LINE Communication Products www.hy-line.de/communication 42 PC & Industrie 11/2018

Kommunikation Serial Data Bridge ersetzt CSD Modemverbindungen LTE-Netz legt. Zwei Betriebsarten sind möglich: • Das fertige, virtuelle „Daten kabel“, bei dem ein VORTIX Gerätepaar ohne Anwahlprozedur eine direkt nutzbare serielle Verbindung aufbaut. • Das virtuelle „Einwahlmodem“, bei dem die VORTIX-Geräte mit der bei Punkt zu Punkt Einwahlprozedur für Modem über ATDT, „Connect“, Umschalten in den Befehlsmodus mit +++ arbeiten, etc. Wireless Netcontrol GmbH www.wireless-netcontrol.de Für einige Industrieanwender sind Echtzeit- Datenverbindungen, z. B. als serielle Verbindung zu einer Anlage einfach unabdingbar. Die Netzdienste bieten hierfür die CSD-Verbindung an, die lahme 9600 Bit/sec. liefert, sehr teuer ist und dazu auch noch ständig von Abkündigung bedroht wird. Doch jetzt gibt es eine Alternative! Die VORTIX LTE Serial Data Bridge ist die Innovation aus dem Hause ConiuGo, die einfach einen seriellen Datentunnel durch das VORTIX LTE Serial Data Bridge benötigt zwei aufeinander abgestimmte SIM-Karten mit „fixed IP“, aber keine superteure CSD-Freischaltung mehr. Für die SIM-Karten stehen auf Industrieanwendungen spezialisierte Anbieter zur Verfügung, die monatlichen Kosten hängen vom transferierten Datenvolumen ab und liegen normalerweise bei 5 - 10 Euro pro Monat. Die im Bereich Industrie und Dienstleistung noch sehr weit verbreitete Technik der seriellen Datenübertragung wird mit der VORTIX LTE Serial Data Bridge einfach und preiswert fit gemacht für moderne LTE-Netze im 21 Jahrhundert. ◄ 95 Watt über Ethernet-Kabel Die Nachfrage nach immer leistungsstärkeren PoE Powered Devices (PD) nimmt beständig zu. Waren anfangs nur Netzwerkgeräte wie VoIP-Telefone, WLAN Accesspoints oder kleine Videokameras mit einem Leistungsbedarf bis 15 Watt im Einsatz, können inzwischen mit der Ultra PoE (Power over Ethernet) Technologie motorisierte IP-Überwachungskameras, HD-Displays, LED- Leuchten oder kleine, intelligente Geräte für die Gebäudeautomation versorgt werden. Die notwendige Leistung für diese leistungsintensiven PoE PD stellt der PoE Injektor IPOE-171-95W zur Verfügung. Er liefert eine maximale Ausgangsleistung bis 95 Watt nach dem IEEE Standard 802.3bt und das über Entfernungen bis zu 100 m. Der IPOE-171-95W ist einfach per Plug-and-Play zu installieren und abwärtskompatibel. So werden im Legacy-Modus auch diejenigen PD-Geräte versorgt, die nicht vollständig dem IEEE 802.3af/at/bt-Standard entsprechen. Eine Fehler-LED, eine PoEin-use-LED und zwei Power-LEDs erleichtern die Zustandsüberwachung. Der PoE-Injektor arbeitet mit der 24 - 48 V DC bis 54 V Power Boost Technologie. Er kann also direkt über die Spannungsversorgung im Schaltschrank ohne zusätzliches Netzteil angeschlossen werden. Für die Unterbringung im Schaltschrank sprechen auch die anwenderfreundlichen, frontseitigen Anschlüsse und die DIN- Schienen Montage möglichkeit. Der PoE Injektor arbeitet in einem Temperaturbereich von -40 bis 75 °C, was den sicheren Einsatz an nahezu jedem Ort des Netzwerks ermöglicht. • Spectra GmbH & Co. KG www.spectra.de PC & Industrie 11/2018 43

Fachzeitschriften

3-2019
2-2019
1-2019
1-2019
1-2019

hf-praxis

2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

3-2019
1-2-2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel