Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 10 Monaten

11-2018

  • Text
  • Elektromechanik
  • Positioniersysteme
  • Antriebe
  • Stromversorgung
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Sensorik
  • Messtechnik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
  • Pc
  • Automation
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Software SOLIDWORKS 2019

Software SOLIDWORKS 2019 Das hier gezeigte Canada-France-Hawaii-Teleskop „Maunakea Spectroscopic Explorer” (MSE) hat einen Durchmesser von 10 Metern und wird mit SOLIDWORKS Software entwickelt inklusive der Funktionalitäten “Prüfung großer Konstruktionen” • Neueste Version des 3D-Designund Engineering-Portfolios hilft Innovatoren, Produkte schneller in die Fertigung zu bringen. • Design-Ökosystem von SOLID- WORKS unterstützt die Konstruktionsleistung, die Detailgenauigkeit und die Lösung komplexer Probleme. • Neue Features bieten u. a. mehr Flexibilität bei der Prüfung großer Baugruppen und VR/AR-Erlebnisse von Designs durch SOLID- WORKS Extended Reality. Dassault Systèmes stellt SOLID- WORKS 2019 vor, die neueste Version seiner 3D-Design- und Engineering-Anwendungen. Das Programm bietet Verbesserungen und neue Funktionen, die Millionen von Innovatoren helfen, den Entwicklungsprozess zu verbessern, um Produkte schneller in die Fertigung zu bringen und neue Erlebnisse für eine neue Art von Kunden in der heutigen Industrie Renaissance zu schaffen. Unterstützt Prozess vollständig Durch die 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes unterstützt SOLIDWORKS 2019 den Prozess von der Konstruktion zur Fertigung mit digitalen Funktionen zur Lösung komplexer Konstruktionsaufgaben und zur Erleichterung der Detailarbeit im Engineering. Neue Features lassen Entwicklerteams große Datenmengen besser verwalten und vollständigere digitale Ansichten eines Designs erstellen. SOLIDWORKS 2019 bietet zudem neue Technologien und Workflows, die die Zusammenarbeit verbessern und immersive, interaktive Erlebnisse während der Konstruktion und dem Engineering ermöglichen. Für große Konstruktionsprojekte „Mit SOLIDWORKS unterstützen wir die Realisierung des 10-Meter- Teleskops Maunakea Spectroscope Explorer (MSE), das neue Wege für wissenschaftliche Entdeckungen aufzeigen wird“, sagt Greg Green, mechanischer Konstrukteur/Instrumentenbauer der Canada-France Hawaii-Teleskop- Anlage. „Unsere Konstruktion generiert einen großen und wachsenden Datensatz. Die produktionsfertige Version des Teleskops wird am Ende über 100.000 Teile enthalten. Wir brauchten daher eine Technologie, die große Konstruktionsprojekte bewältigen kann, und SOLID- WORKS schafft das.“ Größere Flexibilität SOLIDWORKS 2019 bietet neben neuen Features auch erweiterte Funktionen bspw. bei der „Prüfung großer Konstruktionen“, die Anwendern eine größere Flexibilität für die schnelle Abfrage oder Änderung von Modellen bietet. SOLIDWORKS 2019 verwendet eine neue Grafikarchitektur für Teile und Baugruppen. Diese Architektur bietet eine reaktionsfähigere Echtzeitanzeige, insbesondere bei großen Modellen. Sie nutzt moderne OpenGL (4.5) und hardwarebeschleunigte Wiedergabe zur Aufrechterhaltung einer hohen Detailgenauigkeit und Frame-Rate beim Schwenken, Zoomen oder Drehen großer Modelle. Darüber hinaus können Teams mit Version 2019 auch mit Beteiligten außerhalb der Design-Community kommunizieren, indem sie Teile und Baugruppen direkt mit Markierungen (Stift-/Touch-fähig) versehen, diese mit dem Modell speichern und als PDF exportieren. Extended Reality Ein weiteres wichtiges Feature von SOLIDWORKS 2019 ist SOLID- WORKS Extended Reality (XR). Mit dieser neuen Anwendung lassen sich in SOLIDWORKS erstellte CAD-Daten veröffentlichen, einschließlich Beleuchtung, Kameras, Materialien, Aufklebern und Animationen für Bewegungsstudien, und mit Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) sowie Web-Viewern erleben. Immer günstigere immersive Geräte tragen zum wachsenden Technologie-Ökosystem und zur Zunahme von interaktiven Erlebnissen bei. Anwender können mit SOLIDWORKS XR die gemeinschaftliche interne und externe Konstruktionsprüfung verbessern, Designs effektiver kommunizieren und Nutzer hinsichtlich Montage und Handhabung der Produkte schulen. Damit verstärkt sich das Vertrauen in die Konstruktionen bereits während des gesamten Entwicklungsprozesses. Viele Verbesserungen „Die neueste SOLIDWORKS Version ist vollgepackt mit Verbesserungen und Innovationen, die auf Erkenntnissen und Rückmeldungen der Anwendergemeinschaft basieren. Wir entwickeln unsere Lösungen in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit, Qualität und Produktivität immer weiter und SOLIDWORKS 2019 liefert ein komplettes Design-Ökosystem“, sagt Gian Paolo Bassi, CEO SOLID- WORKS bei Dassault Systèmes. „Konstrukteure und Ingenieure, die Performance, Detailgenauigkeit und Innovation priorisieren und die Storytelling- Funktionalitäten von VR und AR suchen, können nun den Prototyping-Shop der Zukunft erleben, in dem digitale Konstruktionsdaten die Teilevisualisierung in 3D erleichtern und den Übergang von virtuell zu real verbessern. • Dassault Systèmes www.3ds.com/de 52 PC & Industrie 11/2018

Stromversorgung Schaltnetzteile für härteste Anforderungen SNT12612-K – SNT12614-K – SNT12648-K Für Applikationen unter widrigsten Bedingungen hat FEAS die Schaltnetzteile der Serien SNT126-K entwickelt. Trotz ihrer kompakten Abmessungen halten sie aufgrund ihrer soliden Konstruktion jeglichen störenden Einflüssen stand. Egal ob extreme Kälte oder Hitze, Verschmutzungen oder starke Vibrationen, die sichere und zuverlässige Versorgung des Systems ist garantiert. Das Aluminium-Gehäuse ist vollständig mit widerstandsfähigem Spezialharz vergossen, wodurch die gesamte Elektronik optimal gegen Feuchtigkeit und Verschmutzung geschützt ist. Darüber hinaus sind die Geräte optimal gegen Vibration von bis zu mehr als 100 g geschützt und unbegrenzt höhentauglich. Angeboten werden die Spannungsvarianten 12, 24, 48 und 60 V DC mit einer Nennausgangsleistung (ohne Boost) von bis zu 720 W. Die Ausgangsspannung kann für Batterie ladung auf die jeweilige Ladeschlussspannung eingestellt werden. Weitere Features Diese Netzteile sind mit einem Weitbereichseingang von 85 - 270 V AC und einem Wirkungsgrad von bis zu 94 % kurzschlussfest, überlastund leerlaufsicher. Die Versorgung mit Gleichspannung 120 – 400 V DC ist ebenfalls möglich. Der Arbeitstemperaturbereich erstreckt sich von -40 bis + 80 °C. Zu den umfangreichen Ausstattungsmerkmalen gehört ein Mikroprozessorgesteuertes Überwachungsmanagement, welches Parameter wie Ein- und Ausgangsspannungsabweichungen, Lastbereich, Temperatur permanent überwacht und mittels LED-Anzeige an der Vorderseite des Gerätes darstellt. Zusätzlich sind die Parameter Temperatur und Überlast mittels Relaiskontakt fernüberwachbar. Über eine externe Beschaltung ist es möglich das Gerät in Standby zu schalten. Dabei wird der Ausgang spannungsfrei, während alle anderen Gerätefunktionen weiterhin aktiv bleiben. Dies erleichtert z. B. die Wartung angeschlossener Anlagen. Elektronische Sicherung Der Nutzer hat die Wahl zwischen drei Betriebsarten: Boost-Betrieb für Stromspitzen im Sekundenbereich bis zu 400 % und 150 % für mehr als eine Minute oder Strombegrenzung mit einstellbarer Stromgrenze oder den Fuse-Mode. Der Fuse-Mode ist eine elektronische Sicherung, die als Ersatz für eine herkömmliche Sicherung gedacht ist. Wird ein eingestellter Stromwert überschritten, schaltet das Gerät nach 3 Sekunden permanent und sicher ab. Der Schutz angeschlossener Systeme und des Betriebspersonals ist somit gewährleistet. Sicherheit nach VDE, EN, UL und CSA garantieren eine weltweite Funktionalität. Die Herstellergarantie beträgt 5 Jahre. Schutzart Die Ausführung mit fest vergossenen Anschlusskabeln ermöglicht mit wenigen Handgriffen die ohnehin hohe Schutzart von IP67 auf IP69k zu erhöhen. Hierdurch wird die Montage außerhalb des Schaltschrankes, direkt in der Anlage oder Maschine zu einer Option. • FEAS GmbH www.feas.de MAXIMALE AUSFALLSICHERHEIT – MADE IN GERMANY NONSTOP POWER Modulares DC-USV-System für 12 V / 24 V mit wartungsfreien Supercaps und sicheren LiFePO4-Batteriepacks UPSI DC-USV SYSTEM ̌ Unterbrechungsfreie Stromversorgung ̌ Langlebige Batterietechnologien ̌ Geregelte Ausgangsspannung ̌ Intelligentes PowerSharing ̌ Batterie-Start-Funktion ̌ Integrierte Reboot-Funktion ̌ Schnittstellen USB, RS232, I²C ̌ Open-Frame-Version UPSI ̌ DIN-Rail-Version UPSI-D PC & Industrie 11/2018 53 www.bicker.de ☎ +49 (0) 906-70595-0 Design-In-Beratung Technischer Support

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel