Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 8 Monaten

11-2018

  • Text
  • Elektromechanik
  • Positioniersysteme
  • Antriebe
  • Stromversorgung
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Sensorik
  • Messtechnik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
  • Pc
  • Automation
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Bauelemente

Bauelemente Hocheffizienter Ambient Energiemanager Halle C4, Stand 233 KAMAKA Electronic Bauelemente Vertriebs GmbH www.kamaka.de Der AEM30940 von e-peas (Vertrieb: KAMAKA Electronic Bauelemente Vertriebs GmbH) ist ein integrierter Energiemanagementschaltkreis, der DC-Leistung von einem piezo Generator, einem Mikro-Turbinengenerator oder einem Hochfrequenz-RF-Input generiert, um gleichzeitig Energie in einem wiederaufladbaren Element zu speichern und das System mit zwei unabhängig regulierten Spannungen versorgt. Der AEM40940 ist ein integriertes Energiemanagement-Subsystem, das AC-Leistung von Hochfrequenz- RF-Inputs generiert, um gleichzeitig Energie in einem wiederaufladbaren Element zu speichern und das System mit zwei unabhängig regulierten Spannungen zu versorgen. Beide Bauelemente ermöglichen es, die Batterielebenszeit zu verlängern und eliminieren so letztlich das primäre Energiespeicherelement in zahlreichen kabellosen Applikationen. Der AEM30940 wird in der industriellen Überwachung, Home Automation, Transport und Smarte Landwirtschaft eingesetzt, der AEM40940 zusätzlich noch in Indoor Geolocation, E-health Überwachung und kabellosen Sensorknoten. Zu jedem Chipprodukt ist ein Applikationsboard verfügbar. ◄ Sparsame hochintegrierte Power-Management-Lösung Analog Devices, Inc. präsentiert den Power by Linear LTC3372, eine hochintegrierte Power-Management-Lösung für Systeme, die mehrere Niederspannungsausgänge aus einer Eingangsspannung von bis zu 60 V benötigen. Der LTC3372 beinhaltet einen 60 V synchronen Buck-Schaltregler, gefolgt von vier konfigurierbaren synchronen monolithischen Buck- Reglern. Diese Kombination bietet bis zu fünf hocheffiziente Ausgänge mit geringem Ruhestrom in einem einzigen IC, bestens geeignet für Automobil-, Industrie- und Medizinanwendungen. Der Buck-Controller des LTC3372 arbeitet über einen Eingangsspannungsbereich von 4,5 V bis 60 V und treibt eine N-Kanal- MOSFET-Endstufe an. Sein Ausgang kann entweder auf 3,3 V oder 5 V programmiert werden und liefert einen Ausgangsstrom von bis zu 20 A. Der Reglerausgang wird typischerweise zur Speisung der vier monolithischen Buck-Regler verwendet. Jeder monolithische Buck-Kanal kann so programmiert werden, dass er eine Ausgangsspannung ab 0,8 V mit einem konfigurierbaren Ausgangsstrom von bis zu 4 A regelt. Acht integrierte 1-A-Leistungsstufen können über die C1 bis C3-Pins in einer von acht einzigartigen Konfigurationen programmiert werden, von einem Quad 2 A-Buck bis zu einem Dual 4 A-Buck. Dies benötigt nur eine Induktivität pro Kanal. Nierdriger Ruhestrom Der LTC3372 ist mit seinem niedrigen Ruhestrom ideal für batteriebetriebene oder automotive Anwendungen geeignet, in denen eine oder mehrere Stromversorgungsschienen immer eingeschaltet sind. Wenn nur der Hochspannungsregler aktiviert ist, zieht der IC 15 µA aus einer 12-V-Eingangsspannung und regelt im Leerlauf den Ausgang auf 5 V. Jeder monolithische Buck-Regler fügt nur 8 µA zusätzlichen Ruhestrom pro Kanal hinzu. Die Buck- Schaltfrequenz des monolithische LTC3372 kann von 1 bis 3 MHz programmiert und mit einem externen Takt synchronisiert werden, während der Buck-Controller dann bei 1/6 dieser Frequenz schaltet. Weitere Merkmale sind Rückstrombegrenzung, Softstart, Kurzschlussschutz und Ausgangsüberspannungsschutz. Sofort verfügbar Der LTC3372 ist ab Lager in einem thermisch optimierten 48-poligen 7 x 7 mm QFN-Gehäuse erhältlich. Die E- und I-Typen sind über einen Betriebstemperaturbereich von -40 bis 125 °C spezifiziert, die H-Typen sind für den Betrieb von -40 bis 150 °C ausgelegt. Unter http://www.analog. com/LTC3372 kann man die Produktseite samt Datenblatt herunterladen, auch besteht die Möglichkeit Muster und Evaluationsboards zu bestellen. • Analog Devices www.analog.com

Bauelemente Neues kompaktes IPM-Gehäuse stungshalbleiter mit IGBT und Diode auf einem Chip) basierend auf der Dünnschichtstruktur der 7. IGBT- Generation von Mitsubishi Electric führt zu kleineren IGBT-Chips plus geringerem Platzbedarf zwischen den einzelnen Chips. Die Anzahl der externen Komponenten kann dank der integrierten Gate-Treiber-Bausteine mit Schutzfunktionen und der Bootstrap-Diode (Diode, die in einer Ladungspumpenschaltung verwendet wird, um die Versorgung über eine einzige Spannungsquelle zu ermöglichen) mit Strombegrenzungswiderstand reduziert werden. Es sind mehrere Schutzfunktionen implementiert. Zusätzlich zum Übertemperaturschutz ist ein separates Analog signal zur Überwachung der Modultemperatur verfügbar. Der Kurzschlussschutz verwendet einen externen Shunt-Widerstand und regelt über einen Fehlereingang am Treiber. Darüber hinaus enthält das Modul eine Schutzlogik, um Phasen-Kurzschlüsse zu vermeiden. Hinzu kommen ein Unterspannungsschutz für die Versorgungspannung und der Fehlersignal-Ausgang der N-Seite. Die Bausteine können ohne Optokoppler über ein 5-V-Logiksignal (zulässig: 3 bis 15 V) gesteuert werden. Das neue MISOP ist in den Ausführungen 600 V/1 A (SP1SK) und 600 V/3 A (SP3SK) erhältlich, beide Module haben die gleichen Abmessungen 15,2 × 27,4 × 3,3 mm. Weitere Informationen unter www. hy-line.de/igbt • HY-LINE Power Components Vertriebs GmbH power@hy-line.de www.hy-line.de/power IPMs (Intelligent Power Module, intelligente Leistungshalbleitermodule) sind die Lösung für kompakte Umrichter, die kleine Motoren beispielsweise in Lüftungs- und Klimaanlagen, Pumpen und Kleinantrieben, Geschirrspülmaschinen oder Kühlschränken energiesparend ansteuern. Das MISOP (Mitsubishi Electric Intelligent Small Outline Power Module, Vertrieb: HY-LINE Power Components) im SMD-Gehäuse ermöglicht besonders kompakte und kostengünstige Baugruppen. Mit seiner optimal angeordneten Anschlussbelegung, integrierten Treiber-ICs und Schutzschaltungen benötigt das oberflächenmontierbare MISOP nur eine kleine Grundfläche auf der Leiterplatte. Der Einsatz von RC-IGBTs (rückwärts leitende Lei- Robuste AC-Filterkondensatoren Die EPCOS AC-Filterkondensatoren-Serie B32754* bis B32758* wurde erweitert. So wird nun ein Spannungsspektrum von 250 V AC bis 400 V AC mit Kapazitätswerten von 1 μF bis 70 μF abgedeckt. Die Kondensatoren entsprechen IEC 61071: 2007 und bieten darüber hinaus eine große Robustheit selbst bei hoher Luftfeuchte. Nachgewiesen wurde dies in einem THB-Test (Temperature, Humidity, Bias) bei 60 °C, 95 Prozent Luftfeuchte und angelegter Nennspannung für 1344 Stunden, entsprechend 56 Tagen nach IEC 60384 14:2013/AMD1:2016 Grade 3 Test A. Ausgelegt sind die Kondensatoren für eine maximale Betriebstemperatur von 105 °C, ihre Gehäuse mit Epoxyd-Harz-Verguss entsprechen UL 94 V-0. Abhängig von Kapazität und Nennspannung betragen die Rastermaße 27,5 mm, 37,5 mm oder 52,5 mm. Mit ihrer hohen Robustheit eignen sich die Kondensatoren für anspruchsvolle Anwendungen in der Industrie-Elektronik. Dazu zählt zum Beispiel die Ausgangsbefilterung von Stromversorgungen, Umrichtern für Antriebe und erneuerbare Energien oder USV-Anlagen. • pk components GmbH info@pk-components.de www.pk-components.de AEC-Q200-konforme Folienkondensatoren Ideal für anspruchsvolle Zwischenkreis-, Gleichstromfilter- und Energiespeicheranwendungen geeignet sind die ab sofort bei SE Spezial-Electronic erhältlichen neuen Leistungsfolienkondensator-Serien C4AQ und C4AF von Kemet. Basierend auf einer Polypropylen-Metallfolien-Konstruktion, werden die den RoHS- Richtlinien entsprechenden AEC-Q200-konformen Kondensatoren für die Leiterplattenmontage mit zwei oder vier radialen Drahtanschlüssen angeboten. Die C4AQ-Serie ist aktuell mit Kapazitäten von 1,0 bis 130 µF verfügbar. Die Spannungswerte reichen dabei von 500 bis 1500 V DC . Für Kapazitäten bis zu 62 µF und Spannungen bis zu 400 V AC ist die speziell für den Einsatz in rauen Umgebungen entwickelte C4AF-Serie ausgelegt. Beide Kondensator-Familien zeichnen sich durch geringe Verluste, exzellente Rippelstrom- Werte, eine hohe Kapazitätsdichte, Kontaktsicherheit und Selbstheilungseigenschaften aus. Der Betriebstemperaturbereich der in rechteckigen, harzgefüllten Gehäusen untergebrachten Leistungsfolienkondensatoren ist mit -55 bis +105 °C spezifiziert. • SE Spezial-Electronic GmbH passive@spezial.com www.spezial.com PC & Industrie 11/2018 59

Fachzeitschriften

6-2019
5-2019
2-2019
2-2019
2-2019

hf-praxis

5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel