Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

12-2013

  • Text
  • Industrie
  • Sensoren
  • Einsatz
  • Anwendungen
  • Electronic
  • Serie
  • Anforderungen
  • Systeme
  • Sensor
  • Intel
  • Maxymos
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Bildverarbeitung Neues

Bildverarbeitung Neues Compact Vision System National Instruments stellt das NI CVS-1457RT Vision-System vor, ein robustes Compact Vision System, das über einen Intel Atom Prozessor mit 1,66 GHz und zwei unabhängige Power-over-Ethernet-Anschlüsse (PoE) für GigE- Vision-Kameras verfügt. Die PoE- Anschlüsse unterstützen die deterministische Kamera-Triggerung via Ethernet, was es Anwendern ermöglicht, mit nur einem einzigen Ethernet-Kabel die Kamera mit Strom zu versorgen, Trigger zu senden und Bilder zu erfassen. Das NI CVS-1457RT weist zudem FPGA-fähige I/O auf, die mit der Neues 5-Megapixel-Objektiv bedienfreundlichen Vision RIO API kombiniert werden können, um Prüfergebnisse der Bildverarbeitung mit anderen Systemteilen nahtlos zu synchronisieren, beispielsweise mit Encodern, Ausstoßern und Näherungssensoren. Das NI CVS-1457RT wird entweder mit der Systemdesignsoftware NI Lab- VIEW oder dem NI Vision Builder for Automated Inspection (AI) programmiert. Das NI CVS-1457RT ist Teil der LabVIEW-RIO-Architektur, welche einen wesentlichen Bestandteil der NI-Plattform für das Graphical System Design darstellt. Als modernes Konzept in der Entwicklung, Prototypenerstellung und dem Einsatz von Embedded-Systemen zur Steuerung, Regelung und Überwachung kombiniert das Graphical System Design die offene Programmierumgebung NI Lab- VIEW mit handelsüblicher Standardhardware, um die Entwicklung dieser Systeme deutlich zu vereinfachen. Dies ermöglicht Anwendern, Flexibler Stand-Alone- Sensor Auf der SPS IPC Drives 2013 präsentierte Vision Components mit der VC nano 3D einen frei konfigurierbaren, intelligenten 3D-Vision-Sensor, der sich sowohl für 3D- als auch für 2D-Prüfaufgaben parametrieren lässt und somit eine kosteneffiziente Lösung für verschiedenste Anwendungen bietet. Den Kern des kompakten Vision-Systems bildet die bewährte intelligente Kamera VCSBC6210 nano RH. Das Gehäuse mit Abmessungen von nur 140 x 70 x 35 mm beinhaltet neben der Kamera auch leistungsstarke Bildverarbeitungswerkzeuge, I/O, industrielle Kommunikation, Datenloggen und HMI in einer einzigen Umgebung zusammenzufügen. • National Instruments Germany GmbH info.germany@ni.com www.ni.com einen Linienlaser mit einer Leistung von 5 mW, der es erlaubt, anhand des Lichtschnittverfahrens 3D-Bilder in Echtzeit mit Scanraten bis 400 Hz aufzunehmen. • Vision Components GmbH www.vision-components. com Polytec stellt das neue 5-Megapixel-Objektiv JC5M2 von Kowa vor. Beeindruckend ist das herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Objektiv ist für Bild-Sensoren bis zu 2/3 Zoll und 3,5 Mikrometer Pixelgröße ausgelegt. Es eignet sich damit ideal für High- End-Anwendungen. Vier verschiedene Brennweiten mit 12, 16, 25 und 35 Millimetern sind erhältlich. Wie alle Kowa-Objektive ist auch das JC5M2 für die industrielle Bildverarbeitung in rauen Umgebungen ausgelegt und mit Feststellschrauben für manuelle Fokus- und Blendeneinstellungen ausgestattet. Die Praxiserfahrung von Polytec zeigt, dass das neue Objektiv aufgrund seiner Leistungsmerkmale sehr gut zu den hochauflösenden Kameras der Manta- und Stingray-Serie des Herstellers AVT sowie zu den Pilot- und Aviator-Kameras von Basler passt. Das Modell ist im Vergleich zum Vorgänger JC5M sowohl bezüglich der Transmission verbessert als auch vom mechanischen Design überarbeitet und robuster ausgelegt. In der Kowa-Produktreihe füllt es die Lücke zwischen dem Standard Megapixel-Objektiv JC1MS und dem High End-10 Megapixel- Modell JC10M. • Polytec GmbH www.polytec.de www.polytec.de/JC5M2 26 PC & Industrie 12/2013

Bildverarbeitung Kleine Kamera ganz groß: AVT Mako Allied Vision Technologies präsentiert die ersten sechs Modelle seiner neuen Kameraserie Mako. Die Mako ist eine ultra-kompakte Digitalkamera für die industrielle Bildverarbeitung mit einem besonders attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Volle Industrietauglichkeit bis ins Detail Die Mako ist mit ihrem 29 x 29 mm Format eine der kleinsten Kameras am Markt. Trotz ihrer kompakten Abmessung und ihres attraktiven Preises ist sie eine vollwertige Industriekamera und entspricht den höchsten Qualitätsstandards von Allied Vision Technologies. Ihr robustes Metallgehäuse ist für die Strapazen des Dauereinsatzes an der Produktionslinie konzipiert. Mit einer Sensorausrichtung mit hoher Präzision liefert die Mako gestochen scharfe Bilder für genaue Messungen und zuverlässige Prüfungen. Alle neuen Mako-Modelle sind mit einer GigE- Vision-Schnittstelle mit verschraubbarem Stecker und Power-over-Ethernet ausgestattet. Sie können auch mit einer 24-V-Stromversorgung betrieben werden, wie sie in der Automatisierungstechnik üblich ist. Mit vier opto-entkoppelten I/O- Anschlüssen (1x Ein-, 3x Ausgang) können sie zuverlässig mit anderen Systemkomponenten synchronisiert werden. Beste Bildqualität mit den neuesten CCD- und CMOS-Sensoren Die Mako-Kameras sind mit den neuesten CCD- und CMOS Sensoren von Sony und CMO- SIS erhältlich - darunter auch die vielseitigen CMV2000 und CMV4000 Chips von CMOSIS. Diese zeichnen sich durch ihre hohe Empfindlichkeit und Dynamik, hohe Bildraten, geringes Rauschen und Global Shutter aus. Für Applikationen, die eine erhöhte Nahinfrarotempfindlichkeit erfordern, sind diese Sensoren in der Mako auch als NIR-Version verfügbar. Weitere Sensoren werden in den kommenden Monaten die Kamerafamilie erweitern. Auch Modelle mit USB3 Vision Interface werden in Zukunft erhältlich sein. • Allied Vision Technologies GmbH info@alliedvisiontec.com www.alliedvisiontec.com Startklar: 1,3 Megapixel GigE Kameras mit e2v CMOS-Sensoren Pixel liefern sie 60 Bilder/s und bieten zahlreiche Features, ausgezeichnete Bildqualität, niedriges Rauschen, Global Shutter bzw. frei wählbaren Shutter Modus. Die Nahinfrarot-Kamera acA1300-60gmNIR, mit dem für den „Global Shutter Mode“ optimierten EV76C661 Sensor, liefert selbst bei einer Wellenlänge von 850 nm mit einer Quanteneffizienz von >50 Prozent noch optimale Bilder. Dadurch lassen sich die Beleuchtungskosten deutlich senken. Zudem sind sehr gute Aufnahmen bei schlechten oder schwankenden Lichtbedingungen und in der Nacht möglich. Außerdem produziert Basler demnächst zwei ace Varianten mit Rolling Shutter, die ebenfalls auf dem e2v EV76C560 Sensor basieren: Diese acA1280-60gm und acA1280-60gc GigE Kameras sind speziell auf extrem preissensitive Anwendungen zugeschnitten. Die neuen Basler ace GigE Kameras acA1300- 60gm/ gc/ gmNIR sind mit den e2v CMOS- Sensoren EV76C560 und EV76C661 ausgestattet. Bei einer Auflösung von 1280 x 1024 • RAUSCHER GmbH info@rauscher.de www.rauscher.de PC & Industrie 12/2013 27

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel