Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 2 Jahren

12-2017

  • Text
  • Software
  • Elektromechanik
  • Positioniersysteme
  • Antriebe
  • Stromversorgung
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Sensorik
  • Messtechnik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Msr
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Kommunikation eWON

Kommunikation eWON Talk2M hat IT-Sicherheitszertifikat „ISECOM STAR Security Certified“ erhalten der Lösung von der admeritia GmbH beurteilt wurde – einem unabhängigen, deutschen Anbieter im Bereich IT-Sicherheit (Ethical Hacking) und kennzahlenbasierter Sicherheitsbewertung. Die Bewertung wurde durch Auditprozesse gemäß OSSTMM 3.0 und OWASP vorgenommen. Diese umfassten auch Penetrationstests der cloudbasierten Infrastruktur von Talk2M. Gründlich getestet HMS Industrial Networks GmbH info@hms-networks.de www.hms-networks.de Die eWON Remote-Service- Plattform Talk2M ist ein wesentliches Element der eWON Fernwartungslösung von HMS Industrial Networks. Talk2M bietet über die Industrie-Router von eWON einen sicheren Fernzugriff auf industrielle Maschinen und Anlagen. Dementsprechend wird die IT-Sicherheit von Talk2M regelmäßig von unabhängigen Unternehmen geprüft, um ein Höchstmaß an Sicherheit in einem sich rasant verändernden Technologieumfeld zu gewährleisten. IT-Sicherheitszertifikat erhalten HMS gibt nun bekannt, dass Talk2M das IT-Sicherheitszertifikat „ISECOM STAR Security Certified“ erhalten hat, nachdem die Leistung Geoffrey Gobert, Security Manager bei eWON: „Die Beurteilung basiert auf einer Reihe von Tests aus der Perspektive eines potentiellen Angreifers. Dadurch haben wir eine Bestandsaufnahme der gesamten Sicherheitsstati des industriellen Diensts für die Fernwartung eWON Talk2M erhalten. Wir sind angesichts der erfolgreichen Zertifizierung mit dem ISECOM STAR sehr zufrieden. Wir werden weiterhin regelmäßig IT-Sicherheitsaudits durchführen lassen, damit wir unseren Kunden die Sicherheit unserer Konnektivitätslösung gewährleisten können. Unser Ziel ist es, stets alle technischen Risiken zu identifizieren, aus denen geschäftliche Risiken erwachsen können.“ Weitere Informationen auf www.ewon.biz. ◄ icom Data Suite macht CODESYS-Systeme IoT-fähig Mit der icom Data Suite bietet INSYS icom ein flexibles Softwarepaket für seine professionellen Router-Serien MRO und MRX, das die smarten Geräte um umfangreiche Funktionalitäten zur Erfassung und Verarbeitung von Anwendungsdaten ergänzt. Die aktuelle Version 1.2 der Software ermöglicht nun auch die Verarbeitung von Lua-Skripten und öffnet ihre Funktionen für CODESYS-Steuerungen und -Netzwerke. Dadurch lassen sich mit der icom Data Suite nicht nur Geräte wie Steuerungen oder HMIs vernetzen, die auf CODE- SYS Runtime der Generationen V2 oder V3 basieren, sondern auch ihre Anwendungsdaten erfassen, über wachen und verarbeiten. Das Programmiersystem CODE- SYS, Marktstandard für geräteunabhängige Entwicklungsumgebungen für Steuerungstechnik (SPS), kommt in sehr vielen Industriegeräten zum Einsatz. Mit der icom Data Suite lassen sich CODESYS-Steuerungen oder andere Geräte, die auf der Laufzeitumgebung basieren, per TCP (V2/V3) und über CODE- SYS Gateway Server (V3) effizient in Infrastrukturen einbinden und vernetzen. Parallele Zugriffe anderer Instanzen (z.B. WebVisu, Programmiertools) sind weiterhin möglich. Durch Vernetzung und Verarbeitung von Datenpunkten lassen sich eine Vielzahl von softwarebasierten Applikationen schnell und ohne spezielle Programmierkenntnisse per Konfiguration umsetzen. • INSYS icom info@insys-icom.de www.insys-icom.de 40 PC & Industrie 12/2017

Sensor2Cloud-Portfolio mit IoT-Modulen erweitert Kommunikation Entwicklungsdienstleister Unitronic geht neue Vertriebsvereinbarung mit der DSP-Group ein und nimmt Module mit DECT ULE Technologie ins Programm auf Unitronic GmbH www.unitronic.de Die Unitronic GmbH gibt bekannt, dass das Sensor2Cloud-Portfolio ab sofort durch die DECT ULE- Module der DSP Group, einem führenden Entwickler von drahtlosen Halbleiterprodukten, verstärkt wird. Im Fokus steht das neue DHAN-S- Modul, welches Anwendungsentwicklern eine schlüsselfertige Plattform für ULE-Knoten bietet. Diese ermöglicht eine leicht zugängliche Erstellung von IoT-Applikationen für die Bereiche Home Automation, Security, Monitoring, Messtechnik und Healthcare. „Wir freuen uns eine weitere Ergänzung unseres ‚Sensor2Cloud‘-Portfolios zu präsentieren. Anwender profitieren nicht nur von schnell erstellbaren Applikationen, sondern auch von der hervorragenden Funkreichweite des DECT-Standards, dem lizenzfreien DECT-Frequenzband und dem niedrigen Stromverbrauch von ULE“, so Werner Niehaus, BU Manager Electronics bei der Unitronic GmbH. DECT als ideale Technologie Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT) ist der Standard für schnurlose Telefonkommunikation und ist in über 110 Ländern sowie rund 600 Millionen Haushalten in Betrieb. Mit der Einführung der Ultra Low Energy (ULE) Standard-Erweiterung ist DECT die ideale Technologie für Hausautomation und Sicherheit geworden. DECT ULE ist extrem kostengünstig und energieeffizient, hat eine lange Reichweite (Vollhausabdeckung mit einfacher Sterntechnologie) und bietet störungsfreie, hochstabile Bitraten und wertgerechte komplementäre Sprach- und Videofunktionen. DECT ULE nutzt eine Star-Topologie und nutzt einen erweiterten Innenraum (über 70 Meter) und Outdoor (über 600 Meter) Reichweite, um eine vollständige Abdeckung ohne Bereitstellung eines teuren Mesh- Netzwerks zu bieten. Schlüsselfertige Plattform für ULE-Knoten Das DHAN - S - Modul der DSP Group setzte an dieser Stelle an und bietet Applikationsentwicklern eine schlüsselfertige Plattform für ULE-Knoten, egal ob batterieoder netzbetrieben. Das Modul ist im DHX91-Chipsatz der DSP Group integriert und lässt sich problemlos in die kleinsten Smart Home-Knoten integrieren. Das Produkt kann als drahtloser Konnektivitätskanal für eine Applikation auf einer externen Mikrocontrollereinheit (MCU) dienen oder als eigenständige Lösung mit dem internen ARM926 Prozessor des DHX91 agieren. „Die komplette Plattform beinhaltet alles, was ein Internet der Dinge (IoT) Knoten-Designer braucht - HW, SDK, API GUI und Dokumentation - um wettbewerbsfähige Anwendungen schnell auf den Markt zu bringen. Die Expertise von Unitronic deckt sich hervorragend mit unseren Entwicklungen, sodass wir gemeinsam unseren Kunden innovative und intelligente Smart Home-Anwendungen bereitstellen können“, so Jochen Kilian, VP Core Technology, Business Development Manager Europe bei der DSP Group. ULE Starter Kit für IoT- bzw. Smart Home-Applikationen Zudem bietet die DSP Group ein komplettes Starter Kit bestehend aus einem ULE-Knoten (integriert im DHAN-S-Modul) und einem Controller mit einer grafischen Anwendungsschnittstelle, die auf einem PC läuft. Mit diesem System kann ein ULE-Knoten-Entwickler den für die Interaktion mit dem ULE-Controller benötigten Code schnell erzeugen und folgende Events, beispielsweise für Smart-Home-Applikationen, einstellen: Pairing, Alarme, Ereignisse, Schalterauslösefunktionen – oder Sperrungen sowie Sensorfunktionen. Nach der Integration des DHAN-S-Moduls in die eigentliche Knotenanwendung kann der ULE-Controller wieder für die Knotenkonnektivität verwendet werden. ◄ PC & Industrie 12/2017 41

Fachzeitschriften

12-2019
5-2019
4-2019
10-2019
4-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
10-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

EF 2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel