Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

2-2013

  • Text
  • Electronic
  • Technologies
  • Electronics
  • Elektronik
  • Aston
  • Automation
  • Deutschland
  • Laser
  • Hightec
  • Produkte
  • Fachzeitschrift
Fachzeitschrift für Elektronik-Produktion - Fertigungstechnik, Materialien und Qualitätsmanagement

Leiterplatten- und

Leiterplatten- und Bauteilefertigung Silikondichtungen mit Energiespareffekt Die neuen Silikonschaumdichtungen Fermasil 91 und 93 genügen höchsten Dichtigkeitsanforderungen und sind bei Raumtemperatur bereits nach 10 bis 12 Minuten klebfrei. Die Anforderungen aus der Industrie für das Abdichten von Bauteilen mit Schaumdichtungen haben sich sukzessive verschärft, vor allem bei Bauteilen, die hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Insbesondere in Temperaturbereichen über 100 °C gewinnen Silikondichtungen unter Beibehaltung der mechanischen Eigenschaften in der Kunststoff und Metall verarbeitenden Industrie immer mehr an Bedeutung. Sonderhoff hat daher zwei neue Typen von additionsvernetzenden Silikonschaumdichtungen, Fermasil 91 und 93, serienreif entwickelt, die höchsten Dichtigkeitsanforderungen der Industrie genügen. Das Neue daran: Die Silikonschaumdichtungen härten in relativ kurzer Zeit unter Raumtemperatur aus, sind dann bereits nach 10 bis 12 min klebfrei. Temperöfen überflüssig Der große Vorteil für die Anwender: Raumtemperatur vernetzende (RTV) Silikonschaumdichtungen von Sonderhoff Chemicals benötigen keinen Temperofen für die Aushärtung des Dichtungsmaterials. Herkömmliche Zweikomponenten-Silikonsysteme, die nicht bei Raumtemperatur ausreagieren, müssen jedoch in einem Temperierungsprozess nachbehandelt werden, damit sie in einer akzeptablen Zeit ausgehärtet sind und einen guten Druckverformungsrest (DVR) aufweisen. Diese Silikondichtungen werden in der Regel in einem ersten Schritt für einige Minuten bei ca. 70 °C und danach in der gleichen Zeit noch einmal bei ca. 130 °C getempert. Neben den Energiekosten ist die Ausreaktion einer Silikondichtung im Temperofen aber zusätzliche Wartezeit, welche nicht nur einen auf Effizienz ausgerichteten Gesamtprozess stört, sondern außerdem weiteres Geld kostet. Sonderhoff hat mit seinen RTV Silikonschaumdichtungen eine Energie sparende Lösung gefunden. Selbst wenn der Kunde bereits einen Ofen hat, sind die neuen Silikondichtungen für ihn interessant, denn sie helfen, Energiekosten und zusätzliche Fertigungsschritte einzusparen. Das Silikonschaumsystem Fermasil 91 mit einer niedrigen Viskosität von bis zu 25.000 mPa s ist für Nutanwendungen entwickelt worden und das thixotrope System Fermasil 93 mit einer Viskosität von 80 bis zu 130.000 mPa s für Anwendungen bei ebenen oder geneigten Flächen. Der Applikationsprozess erfolgt mit maßgeschneiderten Das thixotrope System Fermasil 93 eignet sich gut für Bauteile mit ebenen oder geneigten Flächen. Zweikomponenten-Niederdruck- Misch- und Dosieranlagen von Sonderhoff Engineering. Eigenschaften bleiben stabil Die Silikonschaumdichtungen von Sonderhoff können bei -50 bis +180 °C, kurzzeitig sogar bis +350 °C eingesetzt werden. Die mechanischen und chemischen Eigenschaften dieser Dichtungen bleiben auch unter diesen extremen Bedingungen erhalten. Da geschäumte Silikondichtungen über eine geschlossene Zellstruktur verfügen nehmen sie selbst im unverpressten Zustand nur geringe Mengen Wasser auf. Sie sind hydrolysestabil und damit uneingeschränkt tropen- und feuchtraumtauglich, wie auch UV-stabil für Anwendungen mit direktem Sonneneinfall. Bei Teilen, die auch im eingebauten Zustand unterschiedlich häufig geöffnet und wieder verschlossen werden müssen, ist der Druckverformungsrest, das Maß für die Rückstellfähigkeit der Schaumdichtung nach Kompression, ein entscheidendes Kriterium. Die Dichtigkeit des Bauteils, die durch Kompression der Dichtung erreicht wird, darf durch ein wiederholtes Öffnen und Schließen nicht leiden. Die mechanischen Werte, wie beispielsweise das gute Rückstellverhalten, der Silikonschaumsysteme von Sonderhoff bleiben auch nach Jahren im Dauereinsatz erhalten. Der DVR ist bei den neuen Silikondichtungen sehr gering. Fermasil 93 hat einen DVR von

Leiterplatten- und Bauteilefertigung Reinigungsprodukte für saubere Oberflächen und einfache Nacharbeit SMD-Schablonen müssen saubere Oberflächen und gratfreie Kanten aufweisen (Bilder: photocad GmbH & Co KG). Um Fehldrucke auf Leiterplatten zu vermeiden, stehen bei SMD-Schablonen saubere, glatte Oberflächen und präzise, gratfreie Kanten an oberster Stelle. Deshalb wenden die Schablonenhersteller viel Geld für Verfahren wie das Elektropolieren und die Nanoveredelung auf. So hat die photocad GmbH & Co. KG jüngst 230.000 Euro in die Oberflächenoptimierung investiert. Ergänzend wurden die Reinigungsprodukte der Firma Kiwo ins Programm aufgenommen. Diese entfernen Lotpasten, Klebstoffe sowie Sieb- und Lötrahmen besonders gründlich. Auf der SMT stellt photocad neben seinen neuesten SMD-Schablonen auch die Kiwo- Produkte vor und hält kostenlose Muster bereit. Mit der Nanoveredelung und dem kürzlich eingeführten Elektropolieren hat photocad seine SMD-Schablonen entscheidend optimiert. Die Oberflächenbeschichtung verkürzt zum einen die Reinigungsintervalle und macht die Schablonen zum anderen widerstandsfähig gegenüber Lösemitteln und alkalischen Reinigern. Um sowohl Schablonen als auch fehlgedruckte Leiterplatten von Lotpasten, Klebstoffen sowie Sieb- und Lötrahmen zu entfernen, bietet das Unternehmen ab sofort die Reinigungsprodukte aus der Reihe Kiwoclean an. Das Sortiment besteht aus Mitteln zur manuellen sowie zur automatischen Säuberung. Es umfasst halbwässrige Zweiphasenreiniger ebenso wie fusselfreie, lösemittelgetränkte Tücher. Letztere werden auf der Messe kostenlos verteilt. Wir stellen aus: SMT, Halle 6, Stand 205 photocad GmbH & Co. KG mail@photocad.de www.photocad.de Rework Reparatur Lötstationen BGA-Reworksysteme Halbautomatische Stationen mit hochauflösendem Farbkamerasystem SMD-Reparatur-Systeme Programmierbares Reworksystem mit Lötpencil, Mini Tweezer, Entlötkolben Löt- und Entlötstationen Voll programmierbare 1- oder 2-Kanal- Lötstationen mit digitalem Prozessor Vorheiz-Systeme Flexible Vorheizgeräte 400-1600 Watt Leistung; max. PCB 305x406 mm Rauchabsaugungen Absaugung giftiger Lotrauchdämpfe am Arbeitsplatz Wir stellen aus: Halle 7 / Stand 526 KOMMPULS ® media • www.kommpuls-media.de Um Leiterplatten und Schablonen von Fehldrucken zu reinigen, bietet photocad ab sofort die Produkte der Firma Kriwo an. 2/2013 7 Tel. +49 (0)8141/5 34 88-90 office@factronix.com 7 www.factronix.com

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel