Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

2-2014

  • Text
  • Einsatz
  • Anwendungen
  • Bild
  • Medizintechnik
  • Elektronik
  • Medizinische
  • Komponenten
  • Embedded
  • Intel
  • Medizinischen
  • Meditronicjournal
Fachzeitschrift für Medizintechnik-Produktion, Entwicklung, Distribution und Qualitätsmanagement

ANZEIGE Höchste

ANZEIGE Höchste Geschwindigkeit und Effizienz Als Marktführer modularer und flexibler Mikro Lasermaschinen integriert Swisstec die führende Raydiance Femtosekunden Laserstrahlquelle in seine neuesten hochpräzisen Multi Flex Tube (MFT 95) Laserbearbeitungssysteme. Die MFT 95 Laseranlage nutzt die innovative Raydiance Ultrakurzpulslaser Technologie (R-300 / 15W), welche höchste Geschwindigkeit und Effizienz Bild 1 Bild 3: Sekundärelektronenmikroskopisches (SEM) Bild (im folgenden SEM-Bild genannt) des NiTi Stents 1 nach Bearbeitung mit einem R300/15W Raydiance Laser. Material: Nitinol; Abmessungen: Außendurchmesser 1,5 mm; Wandstärke 0,3 mm; Schnittgeschwindigkeit: 160 mm/ min. ohne thermische Schädigung garantiert. Der Einsatz der vielversprechenden neuen Raydiance Ultrakurzpulslaser (UKP Laser) Technologie in der Swisstec Produktlinie bringt den Kunden gewaltige technologische und wirtschaftliche Vorteile. Einsetzbar in den verschiedensten Anwendungsbereichen können nahezu alle Werkstoffe mit höchster Präzision, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit in der gewohnt hohen Swisstec und Raydiance Qualität bearbeitet werden. Einsatzgebiete Der MFT 95 (Bild 1+2) wird Bild 2 eingesetzt mit 2 oder 2 + 2 Achsen für die Laserbearbeitung von Rohren und zum vollautomatischen Schneiden von medizinischen Implantaten oder Instrumenten aus Rohrmaterial, z. B. Stents, Hypotubes, Kanülen, Nadeln / Biopsie Nadeln, Komponenten für endoskopische Geräte, Herzklappen / Herzschrittmacher, etc. Die MFS 95 wird zur Laserbearbeitung von Flachteilen eingesetzt. Diese vollautomatisierte All-In-One Lösung höchster Leistungsklasse mit 2 bis 3 Achssystem ist eine hochpräzise Lösung zum Laserschneiden / Bohren / Schweißen von Flachteilen für die Medizintechnik, Automobilindustrie und Luftfahrt. 5 W / 10 W oder 15 W Raydiance Femtosekunden Laser sind integriert. Die modular aufgebaute MFT 95 ist weltweit erhältlich und Lieferzeiten sind kurz, je nach individueller Systemkonfiguration und Ausführung der Maschine. „Swisstec freut sich seinen Kunden diese neue und einzigartige Ultrakurzpulslaser Lösung für die verschiedensten Anwendungsbereiche anbieten zu können. Durch den Einsatz der neuen Raydiance Ultrakurzpulslaser Technologie sind wir unseren Mitbewerbern einen großen Schritt voraus und können unseren Kunden neues Produktdesign und hohe Wirtschaftlichkeit und Effizienz in ihrer Anwendung bieten – und das in der gewohnt hohen Verlässlichkeit und Robustheit die Kunden von unseren Laseranlagen gewohnt sind“, sagt Swisstec Geschäftsführer Eduard Fassbind. Swisstec ist marktführender Hersteller modularer Hig- 46 meditronic-journal 2/2014

ANZEIGE Bild 5: SEM-Bild eines Polyamid rohrs mit integrierter SS Spirale nach Bearbeitung. Material: Polyamid; Außendurchmesser 0,6 mm; Wandstärke 0,1 mm; Schnittgeschwindigkeit: 200 mm/min. Lochdurchmesser: 0,25 mm/außermittig. meditronic-journal 2/2014 Bild 6: SEM-Bild des Polymer 1 nach Bearbeitung. Material: Polyamid mit integrierter SS Spirale; Außendurchmesser 3,0 mm; Wandstärke 0,3 mm; Schnittgeschwindigkeit: 200 mm/min. hend-Mikro Lasermaschinen mit Hauptsitz in der Schweiz. Seit mehr als 25 Jahren setzt sich das Unternehmen intensiv mit maschinellen Systemlösungen auseinander. Seit mehr als 15 Jahren wird das volle Potenzial der Lasermikrobearbeitung erfolgreich genutzt und es wurde viel Entwicklungsarbeit für die Zukunft geleistet. Swisstec Systeme sind für hohe Geschwindigkeiten, hohe Präzision und hohe Performance entwickelt und sind um ein Mehrfaches schneller, präziser und kompakter als alle vergleichbaren Systeme auf dem Markt. Höchste Schweizer Qualitätsund Produktionsanspru?che sind seit jeher das Markenzeichen der Firma. Medizintechnische Produkte müssen höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Swisstec Systeme schneiden Stents mit Rohrdurchmessern zwischen 0.2mm und 30mm und Wandstärken zwischen 20ym und 1000ym mit höchster Präzision. Die Laserschnitte haben so glatte Oberflächen und minimale Grate, dass keine Nacharbeit anfällt und die minimale Wärmeeinflusszone schont temperatursensitive Werkstoffe. Swisstec Laser arbeiten präzise, schnell und reproduzierbar im Bereich weniger µm. Ohne die Technologie von Swisstec aus der Erfahrung und Forschungsarbeit von über 25 Jahren wäre vieles nicht möglich. Swisstec Laser Systeme sind äußerst anwenderfreundlich und kompakt. Die Anwendung ultrakurzer FEMTOSEKUN- DEN Laserpulse ist bei Swisstec seit Anfang des Jahres 2010 Gegenstand der Forschung. Swisstec nutzt die Ultrakurzpulslaser Technologie um seinen Kunden die bestmögliche Lösung für ihre Anwendungen bieten zu können. Die Ultrakurzpulslaser Technologie ermöglicht minimalste Wärmeeinflusszonen (WEZ) und minimiert unerwünschte Effekte wie Gratbildung, Randaufhärtung und Konizität der Schnitte und reduziert so den Nachbearbeitungsaufwand drastisch. Wenn es, wie bei der Herstellung von Stents, um Geschwindigkeit und Präzision geht, sind Swisstec Lasersysteme die perfekte Lösung, denn sie bieten eine unerreicht hohe Qualität der Schnittkanten (weniger als 8?m) und eine Konturgenauigkeit von weniger als +/- 1?m. Swisstec Systeme schneiden koronare Stents mit ca. 8 mm Länge in weniger als 20 Sekunden. Nach mehreren Jahrzehnten Erfahrung und laufenden Entwicklungsarbeiten ist Swisstec ein verlässlicher Partner, wenn es um Lasertechnik und die Produktion medizintechnischer Produkte geht. Swisstec Mikro-Lasermaschinen sind extrem leistungsfähig und flexibel. Bild 4: SEM- Bild des NiTi Stents 3 nach Bearbeitung. Material: Nitinol; Außendurchmesser 5,5 mm; Wandstärke 0,6 mm; Schnittgeschwindigkeit: 150 mm/min. Bild 7: SEM-Bild der SS Spirale nach Bearbeitung mit einem R300/15W Raydiance Laser. Material: SS Spirale; Abmessungen: Außendurchmesser 0,3 mm; Wandstärke 0,06 mm; Schnittgeschwindigkeit: 600 mm/min. Sie eignen sich ausgezeichnet für die Bearbeitung verschiedenster Materialien, von Nitinol und rostfreien Legierungen über Titan und Titan Legierungen, Kobalt-Chrom Legierungen, Tantal, Platin, zu bioresorbierbaren Materialien wie Magnesium und Polymeren, um nur einige zu nennen. Swisstec Laser Mikrobearbeitungssysteme sind modular und in verschiedenen Größenund Leistungsklassen erhältlich. Jedes System wird maßgeschneidert gebaut, je nach individueller Systemkonfiguration mit Standardmodulen oder kundenspezifisch. Das massive Granit Maschinengestell bietet eine sehr hohe Verwindungssteifigkeit, thermische Stabilität und Schwingungsfreiheit. Swisstec AG www.swisstecag.com 47

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel