Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 2 Jahren

2-2017

  • Text
  • Komponenten
  • Technik
  • Radio
  • Filter
  • Oszillatoren
  • Quarze
  • Emv
  • Wireless
  • Messtechnik
  • Bauelemente
Fachzeitschrift für Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik

ar deutschland AR

ar deutschland AR Deutschland GmbH | Theodor-Heuss-Str. 38, 61182 Bad Vilbel | +49 6101 80270-0 | ardeinfo@arworld.us | www.ar-deutschland.com In Europe, call ar United Kingdom +44 1908 282766 | ar France +33 1479 17530 | ar Benelux +31 172 423000

Funkmodule Funkmodul für das Internet of Things Die Firma u-blox hat das Modul LARA-R3121 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein neues Modul, das ein LTE Cat 1 Single-Mode Modem und eine GNSS-Positionierungstechnologie beinhaltet, die speziell für IoT- und M2M-Geräte ausgelegt sind. LTE-Modem, GNSSund Modul-Technologie wurden intern bei u-blox entwickelt. Das vielseitige Modul LARA-R3121 ist optimal für IoT-Anwendungen, wie Smart Metering für Versorgungsunternehmen, Connected Health und Patientenüberwachung, intelligente Gebäude, Sicherheits- und Kameraüberwachung, intelligente Bezahl- und POS-Systeme sowie Wearables geeiget. „Die meisten IoT-Module am Markt verwenden LTE-Modemtechnologie, entwickelt von Chip herstellern, die in erster Linie für den Handset-Markt produzieren. Diese Module sind nicht unbedingt ideal für IoT- Anwendungen, da sie mit ihren Funktionen vor allem Tier-1- Handset-Hersteller ansprechen und nicht für eine lange Lebensdauer konzipiert sind. LARA- R3121 zeichnet sich hingegen durch andere Funktionen und Voraussetzungen aus, die auf den industriellen Markt ausgerichtet sind“, sagt Andreas Thiel, u-blox Mitgründer und Executive VP von Cellular Products & IC Design. „Dies ist das einzige von einem Anbieter entwickelte Mobilfunkmodul, das über ein LTE-Cat-1-Modem und eine GNSS-Positionierungstechnologie mit kompletter Modul- Hardware und -Software aus einer Hand verfügt. Mit unserem Fokus auf den IoT-Markt fahren wir beim Chipdesign einen Ansatz, der IoT priorisiert.“ LARA-R3121 wird im kleinen LGA-Formfaktor von 24 x 26 mm geliefert, der optimal für kompakte IoT-Geräte ist. Dieses standardisierte Gehäuse ermöglicht eine unkomplizierte automatisierte Produktion. Es ist pinkompatibel zur LARA-R2-Reihe von u-blox, die Multimode LTE Cat 1 mit 2G/3G-Fallback unterstützt. Das Modul stellt einen ersten Meilenstein in der langfristigen Strategie von u-blox dar, Module auf der Basis der LTE-Modemtechnologie-Plattform UBX-R3 zu bauen, einer speziell für IoT und M2M unternehmensintern entwickelten, flexiblen, softwaredefinierten Modemarchitektur. Die wesentlichen Modem-, Positionierungs- und Modulkomponenten von LARA-R3121 werden intern entwickelt. Damit ist ein uneingeschränkter Freiraum für innovative Funktionen gegeben, die die End-to-End-Sicherheit sowie die vollständige Kontrolle der Produktqualität sicherstellt. Gleichzeitig ist für eine langfristige Produktverfügbarkeit gesorgt, die für viele IoT- Anwendungen erforderlich ist. Da sowohl die Modem- als auch die GNSS-Technologie u-blox eigene Entwicklungen sind, kann Entwicklern auch eine erstklassige technische Unterstützung geboten werden. LARA-R3121 verfügt über die FOTA-Funktion, die es Kunden ermöglicht, Firmware-Updates „over the air“ zu liefern. Es profitiert auch von End-to- End-Sicherheitsfunktionen, wie sicheres Starten, sichere Transport-Layer, sichere Authentifizierung, sichere Schnittstellen und APIs. Wie andere Mobilfunkmodule von u-blox entspricht es dem Nested-Design- Konzept, das einfache Migration und eine zukunftssichere, nahtlose mechanische Skalierbarkeit über alle Mobilfunktechnologien hinweg ermöglicht. Als ausschliesslich für LTE konzipiertes Single-Mode-Modul macht sich LARA-R3121 die Tatsache zunutze, dass LTE- Netze überall Verbreitung finden. Damit benötigen Produkte immer seltener Fallback auf 3G oder 2G, sodass nicht essentielle Komponenten herausgenommen und damit Kosten und Stromverbrauch reduziert werden können. Der maximale Datendurchsatz von 10 Mbit/s im Downstream und 5 Mbit/s im Upstream von LTE Cat 1 bietet Datenraten, die für Videoübertragung in guter Qualität ausreichend sind. ■ u-blox AG www.u-blox.com GNSS-Empfänger mit integrierter Antenne Die Firma u-blox hat das GNSS-Empfängermodul SAM-M8Q mit integrierter Antenne vorgestellt. Es ist in einem Gehäuse mit den Abmessungen 15,5 x 15,5 x 6,3 mm untergebracht. Daher lässt sich dieses Modul leicht in kleine Geräte, die Standortinformationen – wie etwa Güterlokalisierungs- und Telematik systeme – benötigen, einbauen. Außerdem kann es in Applikationen zur Nachrüstung im Automobilbereich integriert werden. Die Kombination von integrierter Breitbandantenne, SAW-Filter des Moduls und rauscharmer Verstärkerarchitektur (LNA) sorgt dafür, dass der Empfänger SAM-M8Q eine stabile Leistung bietet, auch wenn Hochfrequenzsignale anderer elektronischer Geräte, wie Mobilfunkmodems, vorhanden sind, die Interferenzen verursachen können. Durch den Einsatz der neusten Multi-GNSS-Empfängertechnologie ublox M8 ist das Modul in der Lage, gleichzeitig GPS-, Glonass- und Galileo-Satellitensignale zu empfangen. Muster werden Mitte Januar 2017 zur Verfügung stehen. Die Serienproduktion beginnt Mitte Februar 2017. ■ u-blox AG www.u-blox.com hf-praxis 2/2017 37

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel