Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 11 Monaten

2-2018

  • Text
  • Medizinelektronik
  • Medizintechnik
Fachzeitschrift für Medizintechnik-Produktion, Entwicklung, Distribution und Qualitätsmanagement

Medical-PC/SBC/Zubehör

Medical-PC/SBC/Zubehör Embedded Systeme mit zahlreichen TSN und high speed Ethernet Interfaces Single Board Computer und Development Kits auf der Basis von NXPs QorIQ Layerscape und Power Architecture CPUs Für die vielfältigen und zunehmenden Kommunikationsanforderungen industrieller Systemlösungen stellt MicroSys eine kompletten Familie Single Board Computer und Development Kits vor. Die Systeme unterstützen den „Time Sensitive Networking“ Standard für die zuverlässige Daten übertragung in Echtzeit über Ethernet. Zahlreiche „highspeed“ Ethernet Interfaces stehen für die Anbindung traditioneller Netzwerke zur Verfügung. Auf den Boards sind dafür unter anderem 2x 10 Gbit, bis zu 5 konfigurierbare 1 GBit, 1x PCIe x4 Ports und 8x 1 GBbit TSN Interfaces vorgesehen. Die weitere I/O- Infrastruktur umfasst 2x USB 3.0, 1x SD-Card, UART, GPIO, I2C/SPI Schnittstellen und einen JTAG- Port für das Debugging. System on Module Standard konform Die Basisboards entsprechen dem MicroSys MPX-2 System on Module Standard und sind damit für MPX SoMs mit NXPs QorIQ LS1043A/46A/88A and T1042 CPUs ausgelegt. Das breite I/O- Spektrum der Layerscape Architektur wurde auf Boardebene umgesetzt und bietet damit flexible Anbindung an die Peripherie gepaart mit hohem Datendurchsatz. Das Error Correction RAM Interface derLS10xx ARM CPUs ermöglicht auf Systemebene sichere Speicherdesigns, deshalb eignen sich die LSxxx ARM-basierten SoCs, gerade für sicherheitsgerichtete Anwendungsdomänen. „Unsere TSN-Single Board Computer verbinden hohe Systemleistung (Rechenleistung, Datendurchsatz, I/O-Flexibilität, Netzwerkanbindung) mit geringer Leistungsaufnahme und sind damit eine ausgezeichnete Basis, anspruchsvollen Anforderungen an die Kommunikation in industriellen Applikationen gerecht zu werden. Drüber hinaus sind die CPUs innerhalb von NXPs Langzeitverfügbarkeits-Programm erhältlich und eignen sich damit ideal für lange Projektzyklen,“ unterstreicht Dieter Pfeiffer, Geschäftsführer, MicroSys. Betriebssystemunterstützung und „Board Support Packages“ gibt es von MicroSys für Linux und das hauseigene RTOS Microware OS-9. Weitere werden auf Kundenwunsch realisiert. Zusätzlich stehen eine Reihe von „Middleware“ und „Softwaretools“ zur Verfügung, um spezielle Marktanforderungen zu erfüllen. Das sind zum Beispiel Feldbusunterstützung für CAN, EtherCAT und Profinet, embedded Grafikserver, wie XiBase9 und QT oder Soft- SPS-Umgebungen für IEC 61131-3 kompatible Anwendungen. Robust und langzeitverfügbar Die Systeme können für raue Umgebungen ausgeführt werden, sind langzeitverfügbar und mit lokalen Engineering-Ressourcen sind auch spezielle Anforderungen zügig umgesetzt. Die Systeme sind für Umgebungstemperaturen von 0 °C bis +70 °C ausgelegt; wahlweise werden sie auch für den erweiterten Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C angeboten. Anwendungsbereiche Typische Anwendungen dafür finden sich in der Automatisierung, Medizin-, Automobil- und Bahntechnik, in der Avionik oder im Transportwesen. MicroSys Electronics GmbH info@microsys.de www.microsys.de Neues i.MX 6UL Entwicklungskit Leistungsstark, industrietauglich und preisoptimiert: Das phyCORE-i.MX 6UL System on Module von Phytec ist die optimale Lösung für vollständige Linux-Implementierungen, zu einem günstigen Preis. Den Einstieg in Neuprojekte macht Phytec jetzt noch attraktiver. Das energiesparsame und nur 36 x 36 mm große phyCORE-i.MX 6UL System-on- Module eignet sich auch für solche Anwendungen, die bislang lediglich mit MCUs ausgestattet waren. Sie profitieren von der höheren Rechenleistung und den Vorteilen der Linux-Welt. Das Modul unterstützt den erweiterten Temperaturbereich für den Einsatz in industriellen Anwendungen. Mindestens 15 Jahre Langzeitverfügbarkeit und die Erfüllung höchster Ansprüche an Qualität, EMV-Eigenschaften und Security ermöglichen den Einsatz u. a. auch in Medizintechnik und Automation. Basis des Moduls ist der i.MX 6 UL/ULL-Prozessor von NXP. Mit seiner preisoptimierten Stückliste, einseitiger Bestückung und Lötkontakten an den Außenseiten wurde das System-on- Module im Hinblick auf vollständige Industrietauglichkeit und für die Produktion in großer Stückzahl entwickelt und optimiert. Zur einfachen Weiterverarbeitung wird es gegurtet auf Rolle geliefert. PHYTEC Messtechnik GmbH www.phytec.de

Rubrik Produktion ParticleSafe-Geräte erleichtern dank ihrer Ergonomie- und Schall-Optimierung partikelsensibles Arbeiten Laser- Kunststoffschweißen HPL-Beschichtung versehen, die Oberfläche ist seidenmatt-weiß. Um den steigenden Anforderungen an die Reinraumtechnik gerecht zu werden sowie für eine schnellere Orientierung und höhere Kunden freundlichkeit, hat bc-technology ihre Produkte im Bereich der Reinraumgeräte neu strukturiert und bietet nunmehr drei Gerätelinien an, welche jeweils für unterschiedliche Anwendungsbereiche optimiert wurden. So wurde die Linie HygienicSafe speziell für Anwendungen im GMP-Umfeld entwickelt und damit optimal auf die Anforderungen dieses Bereichs abgestimmt. Optimierungen Im Zuge der Neuausrichtung der Gerätelinien von bc-technology wurden sie schall- und energetisch optimiert und es fand eine Verbesserung des ergonomischen Designs statt. Bei den ParticleSafe-Geräten gibt es Sitzund Steh-Arbeitsplätze, von der Decke abgehängte Lösungen sowie eine Ausführung als begehbare Reinraumkabine. Außerdem bietet bc-technology auch spezielle Laserschutzkabinen mit Wandsystemen oder Laserschutzvorhängen. Mithilfe der Neustrukturierung der drei Gerätelinien wird den Interessenten und Kunden die Auswahl eines passenden Reinraumgerätes erleichtert. Der Kunde kann anhand der Eckdaten schnell selbst entscheiden, welche Produktlinie am besten zu seiner Anwendung passt. bc-technology GmbH info@bc-technology.de www.bc-technology.de Drei Gerätelinien Die Produktlinie ParticleSafe ist besonders für den Umgang mit partikelsensiblen Produkten geeignet, wie sie häufig in den Branchen der Optik- und Lasertechnologie, Mikroelektronik und Mikromechanik sowie auch den ISO-Bereichen der Medizintechnik Anwendung finden. Die Linie UniSafe be inhaltet effektive Reinraumgeräte, jedoch ohne zusätzliche Schall- und ergonomische Optimierung. Alle Geräte der ParticleSafe-Reihe entsprechen im Standard der Reinheitsklasse 5 gemäß DIN EN ISO 14644-1 nach dem Prinzip der turbulenzarmen Verdrängungsströmung. Dabei gibt es Lösungen mit horizontaler und vertikaler Luftströmung ebenso wie Umluft oder Abluftprinzipien, was den Einsatz dieser Geräte für besonders partikelempfindliche Montage- und Servicearbeiten ermöglicht. Sie bestehen aus einer allseitig melamin harz-beschichteten, geräuschdämmenden Trägerplatte. Außenund Nutzfläche sind mit einer zusätzlichen Sicher, sauber, wirtschaftlich System lösungen von LPKF – erfolgreich durch Know-how und Prozesserfahrung. MT Connect, 11. – 12. April 2018, Nürnberg, Stand 10.0-521 LPKF WeldingQuipment GmbH Tel. +49 (911) 669859-0 www.lpkf-laserwelding.com meditronic-journal 2/2018 27

Fachzeitschriften

3-2019
2-2019
1-2019
1-2019
1-2019

hf-praxis

2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

3-2019
1-2-2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel