Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

4-2012

  • Text
  • Industrie
  • Anwendungen
  • Einsatz
  • Anwender
  • Sensoren
  • Schnittstellen
  • Embedded
  • Unternehmen
  • Applikationen
  • Erweitert
  • Joysticks
  • Sicherheitstechnik
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Bildverarbeitung

Bildverarbeitung Pico-USB-Kamera für platzsensitive Anwendungen Die DirectX-Sammlung von Software-Komponenten deckt nahezu den gesamten Multimediabereich ab. Zudem lässt das komplett überarbeitete Interface der EyeVision- Software keine Wünsche offen, wenn es um extrem schnelle und korrekte Bildverarbeitung geht. Umfangreiche Befehle zur optischen Mess- und Prüftechnik, zur Fehlererkennung, zur Oberflächeninspektion, zum Mustervergleich, zur 3D-Erfassung, zur Farb-, zur Konturprüfung etc. erlauben eine optimale Umsetzung jeglicher Aufgabenstellungen im Bereich der industriellen Bildverarbeitung. Mit der Unterstützung der sehr kleinen USB-Kamera hat sich die EyeVision Software um einen wichtigen Schritt erweitert. In dieser Kombination bietet die Mini-Kamera mit einer Auflösung von 2592 x 1944 Pixel und einem Gewicht von 5 g für den Anwender neue Möglichkeiten für die Bildverarbeitungslösungen. Zusätzlich zur Hardware- Erweiterung bietet die neue EyeVision 2.5 UR Softwareversion einen DirectX-Camera-Support. CoaXPress-Support für schnelle Bildübertragung Vision-Sensoren mit Web-Bedienoberfläche Die Vision-Sensoren Eye- Check lösen zahlreiche Aufgabenstellungen von der Anwesenheitskontrolle über Lesefunktionen (QR, DMC, OCR/ OCV, Barcode) und Vermessungen (z.B. von Abständen), Farbkontrolle, Toleranzüberwachung bis hin zum Mustervergleich. Der Einsatz der Sensoren wurde speziell auf die Anforderungen der Automobil-, Elekro-, Pharma- und Halbleiterindustrie sowie die Verpackungstechnik abgestimmt. Mit nur einem Klick lassen sich die Aufgabenstellungen der Branchen lösen. Hierfür müssen die Sensoren nur einmal mithilfe einer Paramteriersoftware eingelernt werden. Der Einlern-Vorgang erfolgt in nur wenigen Schritten am Golden-Part oder basiert auf einem CAD-File (DXF). Nach dem einmaligen Einlernen erfolgt die Prüfung autonom ohne einen PC. Zusätzlich steht dem Anwender jetzt auch die EyeWeb- Bedienoberfläche zur Verfügung mit welcher von jedem Browser aus sofort auf alle Bild- und Ergebnisdaten der EyeCheck-Systeme zugegriffen werden kann. Über den Web- Server können weltweit sicher und direkt beliebig viele Eye- Check-Vision-Sensoren angesteuert werden, um Daten aufzuspielen oder abzurufen. Die EyeVision Software von EVT unterstützt jetzt auch CoaXPress-Kameras und bietet dem Anwender der bewährten Bildverarbeitungssoftware nun eine Lösung, die schneller ist als bisher möglich. Mit den Boards von ActiveSilicon wird ab sofort diese high-speed Schnittstelle für die Bilddatenübertragung unterstützt. Die neu überarbeitete EyeVision-Software erlaubt es dem Anwender nun seine Bilder über eine weitere Schnittstelle zu übertragen. Damit stehen dem EyeVision-Anwender jetzt neben den Standard- PC-Schnittstellen wie z.B. USB, FireWire (IEEE1394), GigE und CameraLink nun auch der CoaXPress-Bus zur Verfügung. CoaXPress kombiniert die elegante Einfachheit der Koaxialkabel mit der aktuellen seriellen high-speed Datentechnologie. Für den Anwender der EyeVision-Software ändert sich hierdurch nichts. Der Anwender hat immer die gleiche Programmierschnittstelle, egal, ob er einen Sensor mit DSP oder einen High-End-PC mit CoaXPress-Schnittstelle für den Bildeinzug verwendet. Die EyeVision-Software lässt sich einfach per drag-and-drop programmieren und so sind Prüfprogramme in nur wenigen Mausklicks erstellt. • EVT Eye Vision Technology GmbH Info@evt-web.com www.evt-web.com 34 PC & Industrie 4/2012

Schnelle Bildverarbeitungs-Optimierung mit TestRun Die Minimierung der Implementierungszeit von Bildverarbeitungslösungen in der Identifikation sowie Qualitätssicherung und deren Optimierung durch funktionssichere effiziente Arbeitsweisen erzielen für den Anwender einen deutlichen Mehrwert und letztendlich Wettbewerbsvorteile. Mit dem neuen Funktionsmodul TestRun liefert Cognex den OEMs, Systemintegratoren und Anwendern ein wirkungsvolles Werkzeug für das automatische Testen von Systemlösungen der Bildverarbeitung. TestRun ist nur für die Bildverarbeitungssysteme der Produktfamilie In-Sight verfügbar und ermöglicht das automatisierte Testen und Prüfen von Bildverarbeitungsanwendungen. Das Vertrauen der Anwender in die Richtigkeit der Ergebnisse ihrer bildverarbeitungsgestützten Prüfungen wird entscheidend gefördert. Anwender haben damit die Möglichkeit, Programmänderungen durch rasches Vergleichen mit der Basis-Konfiguration zu bestätigen. Ebenso können Systemintegratoren und OEMs mit dem neuen Funktionsmodul leichter demonstrieren, dass das Bildverarbeitungssystem die Abnahmekriterien erfüllt, wenn das System am Standort des Endbenutzers installiert wird. Außerdem können Anlagenbediener falsche Ergebnisse minimieren, indem sie die Bildverarbeitungshardware auf deren ordnungsgemäßen Betrieb prüfen. Neben der Prüfung der Systemfunktion hilft dieses Softwarewerkzeug den Qualitätsmanagern, grenzwertige Prüfungen zu identifizieren und Pass/Fail-Kriterien zu verfeinern. Die kontinuierliche Funktionssicherheit des Bildverarbeitungssystems hängt von der Aufrechterhaltung einer beständigen Bildqualität ab. Bildverarbeitungsprogramme können viele Installationseinstellungen enthalten. TestRun legt dafür Bereichsgrenzen fest und bestätigt in der Ausführung, dass sich die aktuellen Einstellungen innerhalb der angenommenen Grenzen befinden. Bei der Bildprüfung validiert das Scout light-Kameras mit GigE-Interface für preissensitive Märkte Basler erweitert seine scout light Kamera-Serie (vertrieb: Rauscher). Neben den etablierten Firewire-Kameras sind nun auch acht neue CCD- Kameras mit Gigabit-Ethernet- Schnittstelle erhältlich. Die neuen scout light GigE- Kameras verwenden ausgewählte Sony-CCD-Sensoren und sind in Monochrom und Farbe verfügbar. Basler scout light GigE CCD- Kameras: • slA640-74gm/gc, 659 x 494 Auflösung, Sony ICX414, 79 Bilder/s • slA780-54gm/gc. 782 x 582 Auflösung, Sony ICX415, 55 Bilder/s • slA1390-17gm/gc, 1392 x 1040 Auflösung, Sony ICX267, 17 Bilder/s • slA1400-17gm/gc, 1392 x 1040 Auflösung, Sony ICX285, 17 Bilder/s Die scout light GigE CCD- Kameras sind optimal geeignet für sehr preissensitive..Märkte. Die Kameras liefern hervorragende Bilder und bieten eine Bildverarbeitung Funktionsmodul die Anwendung durch den Vergleich mit einer Bilddatenbank. Eine Sammlung von Probebildern enthält Beispiele für zulässige und unzulässige Teile. Referenzbilder von unzulässigen Teilen können anhand eines oder mehrerer bestimmter Defekte im Teil klassifiziert werden. In der Ausführung wird jedes Bild in der Sammlung vom aktuellen Bildverarbeitungsprogramm eingestuft. Das automatische Testprogramm bestätigt, dass die Ergebnisse des aktuellen Bildverarbeitungsprogramms mit den angenommenen Ergebnissen übereinstimmen. Das Modul meldet dem Anlagenbediener jeden Umstand, der den Betrieb des Bildverarbeitungssystems beeinträchtigen könnte. Mit dem TestRun Plug-in kann der Anlagenbediener die Testprogramme auf allen Systemen - die an das VisionView angeschlossen sind - ausführen. Es ist keine eigene HMI-Programmierung oder Installation erforderlich. • Cognex Germany www.cognex.com www.cognex.com/testrun Reihe ausgewählter, nützlicher Features. Zusätzlich zu den Kameras erhält der Kunde ein kostenloses Basler pylon-Treiberpaket und ein Software- Development-Kit. Dadurch wird eine einfache Systemintegration ermöglicht. Direkter Link zu den neuen Basler scout light Kameras mit GigE-Vision Schnittetelle: http://www.rauscher.de/ Produkte/Kameras/Basler- Flaechenkameras/ Wir stellen aus: AUTOMATICA, Halle B2, Stand 302 • RAUSCHER info@rauscher.de www.rauscher.de PC & Industrie 4/2012 35

Fachzeitschriften

4-2019
3-2019
1-2019
1-2019
2-2019

hf-praxis

3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel