Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

4-2012

  • Text
  • Industrie
  • Anwendungen
  • Einsatz
  • Anwender
  • Sensoren
  • Schnittstellen
  • Embedded
  • Unternehmen
  • Applikationen
  • Erweitert
  • Joysticks
  • Sicherheitstechnik
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Kommunikation Einfache

Kommunikation Einfache Integration von seriellen Geräten in industrielle Ethernet-Netzwerke Bild 1: Die Seriell-/Ethernet-Konverter von Weidmüller binden Geräte mit seriellen Schnittstellen einfach und zuverlässig in industrielle Ethernet-Netzwerke ein. Detail 1: Verschiedene serielle Schnittstellen wie RS-232, RS-422 und RS-4858. Detail 2: Zwei im Gerät integrierte Ethernet-Ports sind als Ethernet-Switch-Ports verwendbar. Weit verbreitet in automatisierungstechnischen Anlagen sind serielle Schnittstellen wie RS-232-, RS-422- oder RS-485. Um entsprechende Endgeräte, wie etwa Steuerungssysteme, Sensoren, Messgeräte, Motoren, Antriebe, Strichcode-Leser oder Bedienanzeigen in moderne industrielle Ethernet-Netze einzubinden, kommen Seriell-/Ethernet- Konverter zum Einsatz. Sie bieten einen Investitionsschutz für bereits existierende Automatisierungskomponenten und binden nahezu alle seriellen Endgeräte problemlos in vorhandene Ethernet-Netzwerkstrukturen ein. Die Konfiguration der Funktionsparameter erfolgt wahlweise über die Web-, Telnet- oder serielle Konsole sowie Windows Utility – dies gilt sowohl für die seriellen Ports als auch für das Ethernet-Netzwerk. Vielfältige Betriebsmodi Die Weidmüller Seriell-/Ethernet-Konverter unterstützen auf der Ethernet-Seite vielfältige Betriebsmodi - so etwa TCP- Server, TCP-Client, UDP, Real COM, RFC2217, Reverse Telnet, Pair Connection und Ethernet- Modem – was die Kompatibilität der Netzwerke sicherstellt. Ein weiterer Vorteil: Mittels der Konverter lassen sich Geräte mit Feldbus unabhängiger Konfiguration über ihre Ethernet-Anbindung aus der Ferne konfigurieren und bedienen. Warnfunktion Der im Konverter integrierte Relaisausgang dient Administratoren als Warnfunktion – ob Probleme bei Ethernet-Verbindungen vorliegen oder nichtautorisierte Veränderungen an seriellen Signalen und Stromanschlüssen vorgenommen wurden, eine entsprechende Warnung erreicht Wartungstechniker per E-Mail, was in Notfallsituationen eine schnelle Reaktion erlaubt. Dank des erweiterten Überspannungsschutzes für die seriellen Anschlüsse, die Ethernet- Ports und die Spannungsversorgung eignen sich die Konverter ideal für den Einsatz in rauen industriellen Umgebungen. • Weidmüller GmbH & Co. KG weidmueller@weidmueller.de www.weidmueller.com www.energie-signale-daten.de Protocol Developer jetzt mit Präprozessor Bild 2: Über das integrierte Web-Interface lassen sich alle Funktionen des Konverters besonders benutzerfreundlich konfigurieren. Deutschmann Automation erweitert den Funktionsumfang des bewährten Protocol Developers um einen wahlweise zuschaltbaren Präprozessor, der bedingte Kompilierungen erlaubt. Kunden können damit Skripte für verschiedene Bussysteme mit einem Programm erstellen und unterschiedliche Programmteile mit Software-Schaltern für die jeweiligen Bussysteme kompilieren. Damit vereinfachen Hersteller von Automatisierungsgeräten den Entwicklungsaufwand, der zu großen Teilen bei der Anpassung der Produkte an unterschiedliche Feldbus- und Industrial-Ethernet-Protokolle anfällt. • Deutschmann Automation GmbH & Co.KG info@deutschmann.de www.deutschmann.de 40 PC & Industrie 4/2012

Software/Tools/Kits Strom- und Spannungsmessung mit Softwareentwicklungs- und Testwerkzeugen Die Erweiterung des iSYSTEM-Debuggers um ein IO-Modul ermöglicht neben der Messung und Stimulation von digitalen und analogen Signalen auch die Messung von Strom und Spannung auf Zielsystemebene. Bild 1: IO-Modul als Erweiterung der iC5000 Toolplattform iSystem präsentiert ein neues Hardware-Erweiterungsmodul der iSystem iC5000 Embedded Softwareentwicklungs- und Testplattform, mit dem Anwender direkt aus der Entwicklungsumgebung heraus digitale und analoge Signale messen und zur Stimulation des Zielsystems generieren können. Zusätzlich eignet sich dieses Modul zur Messung und Aufzeichnung von Strom und Spannung auf Zielsystemebene. Damit kann z.B. der Einfluss der Software bzw. einzelner Funktionen auf den Stromverbrauch zur Laufzeit bewertet werden. Technische Eckdaten des iSystem IO-Moduls: • System Port: Inter-Emulator- Synchronisation und Trigger- Ausgang, 100 Ohm serielle Terminierung • Digitale Eingänge: 8 Kanäle, 10 kOhm Eingangsimpedanz, 5 V tolerant, ESD geschützt • Digitale Ausgänge: 8 Kanäle, 100 Ohm serielle Terminierung, ESD geschützt • Analoge Eingänge: 2 Kanäle, 8-bit ADCs, 1 MOhm Eingangsimpedanz, Spannungsbereich ±5,0 V mit 1:1 probe, ±50 V mit 10:1 probe, 3 ns Abtastrate • Analoge Ausgänge: 2 Kanäle, 8-bit DACs, ±4,5 V bipolare Ausgänge, ±7-mA-Treiber, 100 Ohm Ausgangswiderstand. • Optionaler 10 MHz Temperatur-kompensierter Präzisionsoszillator TCXO für genaue und lange Trace/Analyzer- Aufzeichnungen • Alle digitalen Signale sind 3,3 V LVTTL kompatibel und ESD geschützt • Alle analogen Signale haben eine Schottky-Diode als Über-/ Unterspannungsschutz, außer das Current-Sense-Signals • Nominale Abtastrate ist 1 MS/s Strom- und Spannungsmessung Das IO-Modul kann über die iSystem-Entwicklungsumgebung in den sogenannten Power- Measurement-Modus geschaltet werden. Die eigentliche Strommessung ist Shunt-basierend, d.h. eine Messung erfolgt über eine entsprechende Schaltung mit Shunt-Widerstand, die das IO-Modul mit dem Zielsystem Bild 2: Schaltung, Shunt basierte Strommessung verbindet. Mit der optional erhältlichen Power-Measurement-Probe von iSystem ist eine solche Schaltung realisiert. Unterschiedliche Widerstandswerte können hier durch Jumper eingestellt werden. Heute ist es sehr wichtig, dass Entwicklungswerkzeuge flexibel und vielseitig im gesamten Prozess einer Produktentwicklung und darüber hinaus einsetzbar sind. Dazu sind die iSystem- Werkzeuge um offene und freie Programmierschnittstellen (APIs) erweitert worden. Neben Fernsteuerungsfunktionen Software und Hardware zur flexiblen Einbindung der Tools in Prozesse, enthält das iSystem-API „isystem. connect“ Spezialisierungen für Unit-Test und dem in dieser Pressemeldung vorgestellten IO-Modul. Mit den iSystem- Tools erhält der Entwickler ein kompaktes Debug-, Mess- und Softwaretestwerkzeug. • iSYSTEM AG www.isystem.com Bild 3: iSystem Power-Measurement-Probe Bild 4: IC5000, IO-Modul und Power-Measurement-Probe PC & Industrie 4/2012 41

Fachzeitschriften

6-2019
5-2019
2-2019
2-2019
2-2019

hf-praxis

5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel