Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 3 Jahren

4-2015

  • Text
  • Elektronik
  • Haus
  • Sicherheit
  • Zudem
  • Produkte
  • Software
  • Licht
  • Installation
  • Anforderungen
  • Automatisch
Zeitschrift für Elektro-, Gebäude- und Sicherheitstechnik, Smart Home

Smart-Home

Smart-Home Energieeffiziente Einzelraumregelung auch in öffentlichen und staatlichen Institutionen Nicht nur bei Renovierung oder Neubau eines Eigenheims wird über energieeffiziente Lösungen nachgedacht. Auch Bürogebäude und staatliche Institutionen, etwa Schulen, können durch das digitale Aufrüsten und Vernetzen einzelner Räume rund ein Drittel der Energiekosten einsparen. Smart-Home Lösungen wie das heatapp! System der EbV Elektronikbauund Vertriebs-GmbH bieten darüber hinaus eine komfortable Bedienung per App von überall und zu jeder Zeit. Projekt Grundschule Freudenburg Seit Januar 2015 ist eine Grundschule im Landkreis Trier-Saarburg mit dem heatapp! System ausgestattet. Im Rahmen der Modernisierung plante man in der Grundschule Freudenburg das Heizungssystem aufzurüsten. Die Verantwortlichen informierten sich über aktuelle Hausautomations-Trends. Vor allem komfortabel, kostengünstig und energiesparend sollte die Lösung sein. Im Rahmen der Recherche stieß der Hausmeister der Schule auf das heat app! System. Das Projekt Auf einen Blick In der Grundschule befinden sich acht Klassenräume sowie der Verwaltungstrakt; alle wurden mit funkgesteuerten heatapp! Komponenten ausgestattet. Zur Regelung der einzelnen Heizkörper verbaute man rund 30 Funk-Stellantriebe heatapp! drive. Die Heizungsanlage der Schule lässt sich nun einfach am Tablet und Smartphone steuern. So muss der Hausmeister nicht mehr unbedingt vor Ort sein, um die Heizung beispielsweise zu stellen und zu kontrollieren, denn er hat jetzt auch von außerhalb bequemen Zugriff auf die Anlage. Durch die Installation von heatapp! in öffentlichen und staatlichen Institutionen entsteht eine gute Möglichkeit, besonders in Zeiten klammer Haushaltskassen auch im staatlichen Bereich Heizkosten zu sparen. Gerade in Schulen fallen oft unnötig hohe Heizkosten an. So werden die Klassenräume am Abend, am • Bis zu 24 Räume bzw. Zonen können individuell geregelt werden. • Wandheizkörper und Fußbodenheizungen können kombiniert betrieben und geregelt werden. • Fernsteuerung komfortabel über Android-App oder iOS-App. • lnstallation durch qualifizierte Fachbetriebe. • Installation und lnbetriebnahme per plug & play in kurzer Zeit. • Optional: bedarfsgerechte Regelung der Vorlauftemperatur unmittelbar am Heizkessel. • Heizkostenersparnis bis zu 30%. Wochenende oder auch in den Ferien kaum genutzt, die Heizung läuft jedoch meist durchgehend. Mit heatapp! lässt sich jeder Raum individuell und nach einem auf dem Tablet oder dem Smartphone programmierten Zeitplan heizen. Hat man die Schaltzeiten über die App programmiert, senkt die Anlage die Raumtemperaturen automatisch, sobald die Schüler das Schulgebäude verlassen. Alle Daten, einschließlich Passwörter und Zugangsdaten, werden sicher und ausschließlich beim Anwender direkt auf der heatapp! base, der zentralen Basisstation des Systems, gespeichert. Die gesamte Bedienung erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung. heatapp! Das professionelle Regelungssystem für Wandheizkörper und Fußbodenheizung wird vom Fachmann vertrieben und installiert. Bereits bestehende Heizungsanlagen können einfach und bequem nachgerüstet werden. Heizkörper an der Wand sowie Fußbodenheizungen lassen sich auf Wunsch auch kombiniert betreiben. Schon jetzt ermöglicht das heatapp! System standardmäßig eine energieeffiziente Einzelraumregelung für bis zu 24 Räume. Verfügt das Objekt über weitere Räume, sind mehrere Systeme kombinierbar. Das System wird durch intelligente Schnittstellenvorbereitung künftig auch in andere Hausautomationsplattformen integriert werden können. Information Fachbetriebe, die das heatapp! System in ihr Portfolio aufnehmen und damit einen zukunftssicheren Umsatzbereich erschließen wollen, können sich unter https://heatapp.de/partner/ informieren und registrieren. Als Partner stehen ihnen umfangreiche Schulungsmaßnahmen und Werbemittel zur Verfügung. Schulen, die sich für die moderne Heizungsregelung interessieren, finden auf https://heatapp.de/ alle notwendigen Informationen, einen Heizkostenersparnis-Rechner sowie die Möglichkeit zur unkomplizierten Kontakt aufnahme. • EbV Elektronikbau- und Vertriebs- GmbH info@heatapp.de www.heatapp.de 30 Haus + Elektronik 4/2015

Neue Lösungen für smarte Thermostaten Smart-Home Die Firma tado kündigte neue Lösungen zur Einzelraumsteuerung an, auch für Haushalte mit Zentralheizung oder Fernwärmeanschluss. Mit diesen neuen Produkten können weltweit über 600 Millionen Haushalte die tado App nutzen Hohe Energiepreise und der Klimawandel bringen Hauseigentümer und Mieter dazu sich intensiver mit dem Thema Energieeffizienz zuhause zu befassen. Mehrere Milliarden Euro werden jedes Jahr durch das Heizen und Kühlen leerer Häuser verschwendet. Dem kann mit den von tado entwickelten intelligenten Lösungen zum energieeffizienteren Heizen und Klimatisieren begegnet werden. Seit 2012 verbindet das Smarte Thermostat mit der tado App alte sowie moderne Heizungen in ganz Europa mit dem Internet und stellt so eine bedarfsorientierte Regelung bereit. Bisher profitierten davon ausschließlich Häuser mit eigenem Heizkessel im Keller oder Wohnungen mit Gasetagenheizung. Nun gibt es zwei neue Produkte, die auch für Haushalte mit Zentralheizung oder mit Fernwärme geeignet sind. Durch das neue Smarte Zusatz-Thermostat können mehrere Heizzonen individuell voneinander gesteuert werden, zum Beispiel einzelne Stockwerke oder auch einzelne Räume bei Fußbodenheizungen mit Thermostaten in jedem Raum. Die alten Wandregler werden einfach ersetzt und so die einzelnen Räume über die intelligente tado App gesteuert. Ein Smartes Zusatz-Thermostat kann gekauft oder gemietet werden und ist ab November 2015 lieferbar. Mit Fokus auf die deutschsprachigen Märkte stellt tado das Smarte Heizkörper-Thermostat vor. Dieses Produkt ersetzt übliche Heizkörperthermostate an Radiatoren und ist somit insbesondere für Wohnungen mit Heizkörpern, aber ohne Gasetagenheizung geeignet. Die Anwendung ist darauf aber nicht begrenzt. Auch bestehende tado-Kunden bekommen mit diesem Produkt die Möglichkeit, einzelne Räume getrennt voneinander zu steuern. Das Smarte Heizkörperthermostat wird in Q3 2016 lieferbar sein. Ab sofort können sich Interessierte bereits auf der tado-Webseite für die Teilnahme am Betatestprogramm anmelden. Am 26. September 2015 trat die neue Europäische Ökodesignrichtlinie für Heizungen in Kraft. Das Energielabel, das man bereits von Kühlschränken und Waschmaschinen kennt, wird auch für Heizungssysteme Pflicht. Das Smarte tado Thermostat ist in den höchsten Klassen für Heizungsregelungen eingeordnet und hilft so zu einem erstklassigen Energiespar-Label. • tado GmbH www.tado.com Module zur einfachen Vernetzung von Geräten mit Klein- und Gleichspannungen Das Smart Home-System digitalstrom vernetzt elektrische Geräte über die bestehenden 230-V-Stromleitungen und integriert auch IP- Geräte. Die neuen UMV- und UMR-Module gestatten die intelligente Vernetzung von Leuchten-Vorschaltgeräten, LED-Konvertern mit 0-10-V-Steuerschnittstellen sowie Klein- und Gleichspannungsgeräten. GE-UMV200 verfügt über vier potentialgetrennte Ausgänge, über die bis zu vier Leuchten-Vorschaltgeräte, LED-Konverter oder auch andere Kleinspannungsgeräte mit 0-10 V geschaltet, gedimmt und in umfangreiche Szenarien im Smart-Home eingebunden werden können. Das UMV-Modul erhält alle Steuerbefehle, die es an die nachgeschalteten Geräte weiterleitet, über seinen 230-V-Anschluss. Zur lokalen Steuerung gibt es einen 230-V-Tastereingang. Die integrierte Elektronik dient nicht nur der Datenkommunikation und Übertragung der Steuersignale, sondern misst auch die Stromaufnahme der angeschlossenen Geräte. Zur Vermeidung unnötigen Standby-Verbrauchs kann das UMV-Modul die Verbraucher über ein integriertes Relais vollständig abschalten. W-UMR200, dient zur potentialfreien Erfassung von Netz- und Kleinspannungssignalen (zum Beispiel von Klingelanlagen oder Garagentoren) sowie zum Schalten von Verbrauchern. Es verfügt über zwei Ein- und Ausgänge und zwei potentialgetrennte Weitbereichseingänge. Damit kann das Modul die Schaltzustände bzw. Sensorwerte externer Geräte oder Schalter erfassen und im digitalstrom-System melden. So werden Geräte, die über Klein- oder Gleichspannung betrieben oder angesteuert werden, ein integraler Bestandteil des digitalstrom-Systems. • digitalSTROM AG www.digitalstrom.com Haus + Elektronik 4/2015 31

Fachzeitschriften

10-2019
9-2019
4-2019
3-2019
3-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel