Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 3 Jahren

4-2015

  • Text
  • Elektronik
  • Haus
  • Sicherheit
  • Zudem
  • Produkte
  • Software
  • Licht
  • Installation
  • Anforderungen
  • Automatisch
Zeitschrift für Elektro-, Gebäude- und Sicherheitstechnik, Smart Home

Elektroinstallation

Elektroinstallation Harte, halogenfreie Isolationsmaterialien im XL-Format bearbeiten Weidmüller ergänzt mit dem neuen Abisolierwerkzeug stripax ULtimate XL seine bewährte stripax-Familie. Mit der stripax ULtimate XL lassen sich harte, halogenfreie Isolationsmaterialien im XL-Format bearbeiten Weidmüller ergänzt mit dem neuen Abisolierwerkzeug stripax ULtimate XL seine bewährte stripax-Familie. Hintergrund: Applikationsspezifische Kabel mit großen Querschnitten und hohen Isolationsanforderungen kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Anwender werden beim Abisolieren hierbei stets vor neue Herausforderung gestellt. Leichtes Abisolieren Eine gleichermaßen zuverlässige wie sichere Lösung bietet Weidmüller mit stripax ULtimate XL: Das neue Abisolierwerkzeug ist ausgelegt für Querschnittsbereiche von 2,5 bis 10 qmm und meistert auch widerspenstige Isolationsmaterialien souverän. So stellen sogar zähe Mantelmaterialien aus PUR von Sensor-/Aktorleitungen mit 4,1 bis 7,2 mm Durchmesser kein Hindernis dar. Sauberes und präzises Arbeiten Für schnelles, sauberes und präzises Arbeiten sorgt der einzigartige Messersatz ERME SPX UL XL; dank ihm lassen sich nahezu alle halogenfreien Isolationsmaterialien sowie UL- oder UL-ähnliche Leitungen mit harter oder glatter Isolation automatisch selbsteinstellend abisolieren – im Querschnittsbereich von 2,5 bis 10 qmm. Die dreistufige Teilabisolierfunktion des stripax-ULtimate-XL-Werkzeugs ist einstellbar auf 3, 5 und 10 mm Abzugslänge. Dies gestattet dem Anwender ein einfaches Vorkonfektionieren bei kleinen Abisolierlängen. Und zur symmetrischen Einstellung der Abisolierfunktion für extreme Isolationsdicken, etwa bei besonders weichen Materialien im Sensor-/Aktorbereich, lässt sich die untere Abisolierbacke über eine Stellschraube justieren, also präzise an die jeweilige Isolationsdicke anpassen. Typische Applikationsfelder Schluss mit der Leitungssuche Das Abisolierwerkzeug stripax ULtimate XL ist optimal ausgelegt für typische Applikationsfelder, wie die Verarbeitung von Steuerleitungen, Erdungskabel, Motoranschluss- und Energiebusleitungen, Aluminiumkabel für Maschinen in Leichtbauweise oder auch zum Abmanteln von Sensor-/Aktorkabel. Um besonders gute dielektrische Eigenschaften zu erzielen, werden bei Motoranschlussleitungen in Werkzeugmaschinen, Be- und Verarbeitungsmaschinen, Fertigungsstraßen sowie Fließbändern und Robotern vielfach Leitungen mit Isolierwerkstoffen aus PE oder TPE eingesetzt. Genau für diese ansonsten schwer zu bearbeitenden halogenfreien Isolationsmaterialien hat Weidmüller sein Werkzeug stripax ULtimate XL entwickelt. Auch zum Verarbeiten von neuartigen Aluminiumkabeln im Automotive-Bereich eignet sich das neue Abisolierwerkzeug hervorragend. Da Aluminium deutlich leichter als Kupfer ist, aber einen geringeren Leitwert besitzt, gilt es die typischen Querschnitte von Kupferkabeln bei Aluminium leitungen, bei gleichen Rahmenbedingungen, um eine Stufe zu erhöhen. Selbst für diesen Anwendungsbereich ist die neue stripax ULtimate XL bestens qualifiziert. Man sieht: Ob Standardkabel, applikationsspezifische Kabel oder Kabel mit großen Querschnitten und hohen Isolationsanforderungen – gemeinsam bilden stripax, multi-stripax, stripax ULtimate und stripax ULtimate XL ein beeindruckendes Team, das nahezu alle Abisolierfälle erfolgreich meistert. • Weidmüller GmbH & Co. KG weidmueller@ weidmueller.de www.weidmueller.com Die Kabelfinder von Primo namens Pömpel beenden die Zeit raubende Suche von Leitungen und damit einhergehende Beschädigungen von Platten und Profilen im Trockenbau. Hierzu wird der Pömpel einfach mit der Klebefläche auf der Rückseite der ersten Beplankung befestigt, um die Leitungen durch seine seitlichen Halterungen zu ziehen. Bei der Montage der zweiten Beplankung durchsticht der 135 mm lange Mitteldorn des Pömpels die Trockenbauplatte und zeigt damit die Lage der Kabel an. Weil der Dorn zugleich zur Zentrierung der Bohrkrone dient, ist beim Ausbohren für die Installationsdosen kein erneutes Nachmessen erforderlich. Danach wird der Pömpel zusammen mit den Leitungsenden aus dem Bohrloch herausgezogen und die Hohlwanddose eingesetzt. Als praktisches Zubehör zum präzisen Lochbohren für angereihte 68-mm-Gerätedosen bietet Primo die Bohrschablone mit Schnellspanner und integrierten Wasserwaagen an. Die Schablone wird in das vorhandene Bohrloch eingesetzt, mithilfe der Wasserwaagen lotrecht ausgerichtet und mit dem Schnellspanner arretiert. Durch zwei Locheinsätze können weitere Ausbohrungen im exakten Abstand zueinander erfolgen. • Primo GmbH www.primo-gmbh.com 48 Haus + Elektronik 4/2015

Elektroinstallation Deutliche Vorteile für Handwerker Mit der App alles digital griffbereit Der Produktkatalog von f-tronic ist den letzten Jahren stark angewachsen. Entsprechend der deutlich wachsenden Zahl an Produkten ist das aktuelle Lieferprogramm inzwischen 116 Seiten stark. Wer dies nicht immer mit sich herumtragen möchte, dem bietet die f-tronic App nun einen bequemen und einfachen digitalen Zugriff auf den Katalog. Und das auch in einem Kellerraum ohne Netz, da die Daten offline verfügbar sind. Die Katalog-App gibt es sowohl mit dem deutschen als auch mit dem englischsprachigen Katalog. Zeitgleich ist eine weitere App für die Installationsvideos von f-tronic erschienen. Diese stehen seit einiger Zeit auf der Internetseite für eine Fülle an Produkten zum Abruf bereit und sind nun über die App jederzeit mobil einsehbar. Unter dem Stichwort f-tronic können die Apps im App Store von Apple und unter Google Play gefunden und heruntergeladen werden. Kommunikationsverteiler weiter aufgewertet Seit Jahren nimmt die Bedeutung von multimedialen Anwendungen im privaten Haushalt zu und fordert die Installateure in der professionellen Installation. Die Firma f-tronic bietet den Partnern im Handwerk daher bereits seit langem einen Kommunikationsverteiler – sowohl Unterputz, Hohlwand als auch Aufputz –, der alle Anforderungen der DIN 18015-1 bis DIN 18015-4 erfüllt. Aktuell hat f-tronic den Verteiler noch einmal aufgewertet. Statt der bisher serienmäßig vorinstallierten Hutschiene liefert das Unternehmen ihn mit einem hochwertigen Patchfeld aus und liefert so ein weiteres Argument für den Einsatz. „Dank integrierter Steckdose, großen Verdrahtungsräumen, einer optimierten Wärmeabfuhr und vielen weiteren Details ist der Kommunikationsverteiler ein stark nachgefragter Bestseller von uns“, erklärt Geschäftsführer Achim S. Dawedeit. „Auf diesem Erfolg haben wir uns aber nicht ausgeruht, sondern überlegt, wie wir ihn weiter aufwerten können. Mit dem hochwertigen Patchfeld konnten wir einen weiteren Vorteil für die Handwerker in die Serienproduktion integrieren.“ Dabei ist es f-tronic gelungen, die Preise für den Handel stabil zu halten. • f-tronic GmbH www.f-tronic.de Neue Infrarot-Bewegungs- und Präsenzmelder Finder erweiterte sein Melder-Sortiment: Neben Varianten für 110...230 V AC sind auch Melder für 24 V AC/DC mit einem Ausgangskontakt für bis zu 1000-W-Halogenlampen lieferbar. Bei den Neuen der Serie 18 kann die Helligkeitsschwelle zwischen 1 und 500 lx, die Abschaltverzögerungszeit zwischen 0,2 und 35 min und zusätzlich die Ansprechempfindlichkeit eingestellt werden. Der Anschluss erfolgt in Push-in-Technik werkzeuglos. Dies bedeutet eine sichere, schnelle und somit kostengünstige Montage. Der Typ 18.A1 hat seinen Einsatzbereich als Bewegungsmelder zur Wandmontage im Außenbereich (Schutzart IP54). Er kann für Parkplätze, an Hausfassaden und im Gartenbereich genauso eingesetzt werden wie auch in Duschen und Bädern. Die Erfassungstiefe beträgt 10 m und der Erfassungswinkel 110°. Die Helligkeitsschwelle lässt sich zwischen 5 und 1000 lx, die Abschaltverzögerungszeit zwischen 0,16 und 20 min einstellen. • Finder GmbH www.finder.de Haus + Elektronik 4/2015 49

Fachzeitschriften

10-2019
9-2019
4-2019
3-2019
3-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel