Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 2 Jahren

5-2017

  • Text
  • Sensorik
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Msr
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
  • Pc
  • Software
  • Industrie
  • Engineering
  • Messtechnik
  • Embedded
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Kommunikation Schnelle

Kommunikation Schnelle Umsetzung von IoT-Projekten Produktpalette mit kostengünstigem und hoch leistungsfähigem Routermodel „SmartStart“ für anspruchsvolle IoT-Projekte erweitert LUCOM GmbH www.lucom.de Die Lucom GmbH hat ihre umfangreiche Industrierouter-Reihe um den kostengünstigen und platzsparenden SmartStart Mobilfunkrouter erweitert. Diese zeichnet sich durch eine Vielzahl an Schnittstellen, hohe Leistungsfähigkeit und ein besonders robustes Design aus. Mit dieser Router-Reihe nimmt das Unternehmen eine Plattform in das Portfolio auf, welche sich optimal für anspruchsvolle IoT-Projekte eignet. Mit der neuen Lösung können Kunden komplexe Vernetzungsprojekte realisieren, ohne dass auf eine sichere und schnelle Datenübertragung über aktuelle Mobilfunkstandards verzichtet werden muss. Kostengünstige Lösung SmartStart ist die kostengünstige Lösung, RS232- und Ethernet-Geräte mit dem Mobilfunknetz zu verbinden. Der Prozessor ist leistungsstark genug, um die gesamte Palette von LTE-Kommunikations-Funktionen, einschließlich verschlüsselter Video-Streams zu ermöglichen. Der interne Speicher bietet umfangreiche Speichermöglichkeiten für benutzerdefinierte Skripte, Softwareanwendungen und eine breite Palette an Protokollen. Zusätzlich zu seinen Ethernet- und RS232-Schnittstellen verfügt der SmartStart über eine eingebaute I/O-Schnittstelle. Die ist ein klarer Vorteil gegenüber ähnlichen Produkten in dieser Preisklasse, welche lediglich mit Ethernet und RS232 ausgestattet sind. Sichere Kommunikation Der SmartStart Industrierouter unterstützt den Aufbau und die Verwaltung von VPN-Tunneln mit verschiedenen Protokollen für sichere Kommunikation. Der Router bietet Diagnosefunktionen und die Möglichkeit, der automatischen Überwachung von drahtlosen und kabelgebundenen Verbindungen. Sollte die Verbindung einmal abbrechen, baut sie der Router selbstständig wieder auf. Zudem überwacht ein Hardware Watchdog den Router- Status kontinuierlich. Investition für die Zukunft SmartStart eignet sich hervorragend für Anwendungen, welche auf LTE umgestellt werden sollen. Um eine Verbindung auch in den Gebieten zu ermöglichen, in welchen LTE noch nicht ausgebaut ist, bietet SmartStart eine Fallback-Funktion auf UMTS und GPRS/EDGE. Diese Funktion schützt bestehende Anlagen und ist eine Investition für die Zukunft. Der System-Upgrade kann dann ohne Zeitdruck durchgeführt werden – auch wenn zwischenzeitlich das GPRS und UMTS Netz vom Netzanbieter abgekündigt werden sollte. Die SmartStart Plattform unterstützt VPN-Technologien wie OpenVPN oder IPSec, die eine sichere Kommunikation gewährleisten. In Verbindung mit dem Lucom Digicluster ist der VPN-Zugriff besonders komfortabel, da sich hier komplette Netze mit nur wenigen Mausklicks verbinden lassen. Aufgrund der leistungsstarken Hardware ist die Verschlüsselung auch hoher Datenmengen problemlos möglich. Programmierbar sind die auf Linux basierten Router über Linux Shell Skripte und Python Script, sowie über ein kostenloses SDK für eigene native Anwendungen (User- Module), die sich nahtlos in die Firmware integrieren – ideal für IoT- Anwendungen. Robuste Hardware für besondere Einsatzumgebungen Kunden, die die neuen Router für die Vernetzung von Geräten und industriellen Anlagen in besonderen Umgebungen einsetzen, profitieren besonders von der robusten Hardware und Lucoms langjährigen Erfahrung bei der industriellen Netzwerk-Kommunikation. Sie ist auch für den Einsatz unter anspruchsvollen industriellen Bedingungen geeignet. Dies wird durch die höhere Isolationsspannung von 1,5 kV der Ethernet-Ports, den Betriebstemperaturbereich von maximal -40 bis 75 °C und den geringen Stromverbrauch erreicht. SmartStart bietet laut Herstellerangaben den geringsten Stromverbrauch seiner Klasse in Kombination mit LTE-Leistung. Zudem ist er für den Solar- und Batterie-Betrieb optimiert. Der Energiesparmodus verlängert die Batterielebensdauer, indem es die Stromzufuhr auf lediglich 40 mW senkt. Diese kann über eine Zeitschaltuhr, bei einer Unterspannung oder über I/O ausgelöst werden. SmartStart ist somit der einzige Industrie-Mobilfunkrouter, dessen Energieverbrauch vergleichbar zu einem 2G-Gerät ist. Weitere Informationen stehen unter http:// www.lucom.eu/smartstart.html zur Verfügung. ◄ 34 PC & Industrie 5/2017

Industrial Ethernet-Switch mit sehr hohen Datenraten Belden Inc. hat sein Produktprogramm um den neuen MSP40 Switch, der speziell für umfangreiche industrielle Ethernet-Netzwerke entwickelt wurde, erweitert. Dieser kompakte und extrem robuste Layer-3-Switch hat 28-Gigabit-Ports - nach eigenen Angaben mehr als jedes andere vergleichbare Gerät auf dem Markt -, die sich austauschen lassen und Datenraten von bis zu 2,5 Gbit/s unterstützen. Eine zuverlässige Datenübertragung mit hoher Geschwindigkeit ist keine Zukunftsmusik mehr. Angesichts eines immer höheren Datenaufkommens müssen industrielle Netzwerke immer höhere Anforderungen an die Bandbreite erfüllen. Deshalb hat Belden seinen neuen MSP40 Switch modular konzipiert, damit er mit unterschiedlichen Hot- Swap-fähigen Modulen, die aktuelle und künftige Datenraten unterstützen, bestückt werden kann. Zurzeit sind 1 und 2,5 Gigabit erforderlich, aber die Anforderung nach 10 Gigabit steht sozusagen schon vor der Tür. Aufgrund der Flexibilität des MSP40 lässt sich diese Datenrate realisieren, ohne dass dazu neue Hardware angeschafft werden muss. Der MSP40 Switch bietet eine einzigartige Kombination aus Funktionen, die alle dazu dienen, dass Netzwerkadministratoren und Systemintegratoren mit den in ausgedehnten industriellen Netzwerken wachsenden Anforderungen an die Bandbreite Schritt halten zu können. Kompakt und robust Dank der kompakten Abmessungen und des extremen robusten Gehäuses ist der MSP40 Full Gigabit Layer-3-Switch ideal für industrielle Anwendungen mit eingeschränkten Platzverhältnissen geeignet, beispielsweise an Bahntrassen oder im Untertagebergbau. Denn dieser leistungsfähige Switch wurde für extreme Einsatzbedingungen entwickelt und ermöglicht Kommunikation Der MSP40 bietet flexible Port-Optionen für eine zuverlässige Kommunikation mit bis zu 2,5 Gbit/s eine zuverlässige Datenübertragung mit höheren Geschwindigkeiten als bisher. PoE+ Modul Darüber hinaus ist für den MSP40 ein neues PoE+ Modul erhältlich, mit dem stromintensive Geräte wie etwa Schwenk-Neige-Zoom- Kameras mit Spannung versorgt werden können. Falls erforderlich, stellt es zusätzlich 120 W Leistung bereit. Alle Module des MSP40 lassen sich durch Hot-Swap-Fähigkeit im laufenden Betrieb austauschen, was bei Wartungsarbeiten oder dem Upgrade des Netzwerks für größtmögliche Flexibilität und eine höhere Verfügbarkeit sorgt. Weitere Information zu dem Layer 3 Gigabit-Switch MSP40 stehen unter www.hirschmann.com/de/Hirschmann/Industrial_Ethernet/news/MSP40. • Belden Inc. www.belden.com Fortschrittliche PAX2C PID-Regler mit neuen Rampen-/Soak Profilen und FlexCard-Optionen Red Lion Controls gab heute bekannt, dass ihre fortschrittlichen PAX2C PID-Regler um neue Rampen-/Soak-Funktionen und FlexCard-Plugin-Optionen erweitert wurden. Diese ermöglichen Anwendern durch einfaches Verändern bzw. Hinzufügen von Funktionalitäten Kosten zu sparen und Anforderungen der Industrie ohne eine Neuanschaffung von Inventar zu erfüllen. Anders als die Produkte der Konkurrenz, die mit vorinstallierten Funktionen ab Werk bestellt werden müssen, bieten Red Lions PAX2C PID-Regler flexible PID- Steuerungsoptionen für Prozessund Temperaturanwendungen, die eine lokale Steuerung über sämtliche Automationsprozesse hinweg benötigen. Beispielsweise erlaubt es die neue Rampen-/Soak-Funktion Anwendern, Maschinentemperaturen über einen vorgegebenen Zeitraum – nach oben oder nach unten – zu verändern und zu halten. Die PAX2C-Regler verfügen über 16 verschiedene Profile und erlauben eine 20-stufige Änderung zur Anpassung der Temperatur- oder Prozesssteuerung für eine ganze Reihe von Industrien, zu denen die Fabrikautomations-, Verpackungs-, Metallverarbeitungs-, sowie die Lebensmittelund Getränkeindustrien zählen. Neben der neuen Rampen-/ Haltezeitfunktion erlauben es die neuen vor Ort installierbaren FlexCard-Optionen Unternehmen, PAX2C PID-Regler schnell zu konfigurieren, um neue Funktionalität wie Kommunikations-, Sollwert-, analoge Signalweiterleitungs- und Heizstromüberwachungsoptionen, einen zweiten analogen Eingang und eine zweite PID-Steuerung hinzuzufügen. Weitere Informationen über PAX2C PID-Regler stehen unter www.redlion.net/ PAX2C zur Verfügung. • Red Lion Controls BV www.redlion.net/de PC & Industrie 5/2017 35

Fachzeitschriften

1-2-2020
1-2020
5-2019
4-2019
1-2020

hf-praxis

1-2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

1-2-2020
EF 2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

1-2020
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel