Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 3 Jahren

6-2016

  • Text
  • Software
  • Elektromechanik
  • Positioniersysteme
  • Antriebe
  • Stromversorgung
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Sensorik
  • Messtechnik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Msr
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Sensoren BLS3000 – das

Sensoren BLS3000 – das Mehr an Schwimmerschalter Die Messlängen des elektronischen Niveauschalters BLS3000 liegen zwischen 250 und 1000 mm. (Bild: Barksdale GmbH) Die Vielzahl an Prozessanschlüssen (G1/2“ AG, G3/4“ AG, G1“ AG, ½“ NPT AG, 3/4“ NPT AG, 1“ NPT AG, 11/4“ NPT AG und M20 x 1,5 mm AG) erlauben sehr große Applikationsmöglichkeiten. Insbesondere zur Füllstandsüberwachung von Hydraulikölen und Kühlwasser ist dieser Schalter geeignet. Wie die bereits bekannten BPS3000 Druckschalter und BTS3000 Temperaturschalter ist der BLS cULus zertifiziert und erfüllt die Schutzklassen IP65/IP67. Gut lesbare LED-Anzeige Die große 4-stellige 14-Segment LED-Anzeige ist nicht nur ästhetisch durch sein angeschrägtes Design ein echtes Highlight, sondern besonders durch seine Funktionalität. Die gute Lesbarkeit wird selbst bei Überkopfmontage durch Software-Features sichergestellt..Die Menüführung folgt strikt dem vom VDMA definierten und im Maschinen- und Anlagenbau bereits weit verbreiteten Standard (Einheitsblatt VDMA 24574-2). Als Bedieneinheit ist der Kopf um 320° drehbar ohne die Lage der elektrischen oder mechanischen Anschlüsse zu verändern. Dies wird durch eine zweite Drehbarkeit (ebenfalls um 320°) am Prozessanschluss erreicht. • Barksdale GmbH info@barksdale.de www.barksdale.de Die Sensorfamilie Generation 3000 aus dem Hause Barksdale wächst weiter: mit dem BLS3000 ist jetzt auch die Niveau-Überwachung im Programm erhältlich. Der elektronische Niveauschalter BLS3000 bietet ein Mehr an Vorteilen gegenüber herkömmlichen Schwimmerschaltern: Die integrierte Reedkette ermöglicht sowohl eine nahezu stufenlose Füllstandsmessung als auch eine freie Einstellung der Schaltpunkte. Dank Digitalanzeige und Analogausganges kann der Anwender alle wichtigen Informationen über seine Applikation schnell und einfach erhalten. Zudem ist der Platzbedarf des BLS3000 bei einer Aufbauhöhe von 110 mm und einem Durchmesser von knapp 41 mm sehr gering. Selbst auf kleinen Hydraulikaggregaten ist eine Montage problemlos möglich. Die Messlängen liegen zwischen 250 und 1000 mm. Die Auflösung liegt bei 5 mm. Neben den Schaltfunktionen (max. 2 Schaltpunkte) bietet diese Sensorfamilie gleichzeitig Funktionalitäten als Transmitter mit Analogausgang entweder im Format 4…20 mA oder 0…10 V, die der Anwender frei wählen kann. Mit den Schutzarten IP65/IP67 sind die Schalter der Generation 3000 bestens auf Einsätze in rauer und feuchter Umgebung vorbereitet. (Bild: Barksdale GmbH) Kurze Ansprechzeiten und sparsam im Verbrauch Figaros FECS-Sensorfamilie erleichtert langzeitstabile Erkennung und Messung hochkorrosiver giftiger Gase..Eine sichere langzeitstabile Erkennung und Messung hochkorrosiver giftiger Gase wie CO, H 2 S, NO, NO 2 , Cl 2 , SI 2 oder NH 3 ermöglichen die neuen elektrochemischen Gas.sensoren der neuen FECS (Figaro Electrical Chemical Sensors)- Serie von Figaro. Die sieben Mitglieder der von .Unitronic auf der Sensor+Test 2016 erstmals vorgestellten Sensor-Familie zeichnen sich nicht nur kurze Ansprechzeiten, sondern auch durch ihre hohe Selektivität und Messgenauigkeit aus, die je nach Sensor und Art des zu detektierenden Gases zwischen 2 und 10% liegt. Durch den elektrochemischen Aufbau treten kaum Querempfindlichkeiten auf, die Ausgangslinie ist linear. Zu den weiteren herausragenden Merkmalen der für Betriebstemperaturen von -30 bis +50 °C spezifizierten FECS-Serie zählt ihr extrem geringer Energiebedarf..Das Sensor.element selbst kommt komplett ohne externe Stromversorgung aus, da die Energieversorgung mit Hilfe eines elektrochemischen Prozesses erfolgt. Dank der niedrigen Verbrauchswerte und ihrer kompakten Baugröße sind die Gas.sensoren ideal für den Betrieb in unterschiedlichsten batteriebetriebenen Handheld-Gasanalysatoren sowie herkömmlichen Gasdetektoren und industriellen Alarmgeräten geeignet. • Unitronic GmbH info@unitronic.de, www.unitronic.de 40 PC & Industrie 6/2016

Sensoren Optische Taster: Es geht noch kompakter Lösungen mit Hintergrundausblendung jetzt in M8 und M12 Mit den Baugrößen M8 und M12 präsentierte ipf electronic während der Hannover Messe erstmals besonders kompakte optische Taster mit Hintergrundausblendung, die Objekte völlig unabhängig von ihrer Farbe erfassen können. Insbesondere in Applikationen mit äußerst knapp bemessenem Montageraum ist die Integration von optischen Tastern mit Hintergrundausblendung eine echte Herausforderung, zumal hierfür bislang als kleinste metrische Lösung nur Sensoren bis Baugröße M18 zur Verfügung standen. Die neuen Taster PT080320 (M8) und PT120320 (M12) von ipf electronic verfügen hingegen über eine Hintergrundausblendung, die nach dem sogenannten Time-of-Flight-Prinzip arbeitet, einem Laufzeitverfahren zur Distanzmessung. Die Entfernung eines Objektes wird bei diesem Verfahren über die Laufzeit eines Lichtimpulses bestimmt, der vom Sensorsender ausgesendet, vom zu detektierenden Objekt reflektiert und schließlich vom Sensorempfänger erfasst wird. Die Reichweite bzw. der Schaltabstand dieser kompakten Taster ist daher völlig unabhängig von den Reflexionseigenschaften einer Objektoberfläche, die detektiert werden soll..Somit lassen sich bspw..auch dunkle Objekte auf sehr hellen Hintergründen sehr gut erfassen. Hohe Auflösung und Erkennungssicherheit Die Auflösung der Neuheiten beträgt 2 mm, sodass sogar Objekte mit sehr kleiner Abstandsdifferenz zum Hintergrund unabhängig von der Farbe der Objektoberfläche unterschieden werden können. Trotz der kompakten Abmessungen beträgt die Reichweite der mit einem M12-Anschluss versehenen Geräte 150 mm..Die Erstmals in den Baugrößen M8 (oben) und M12 erhältlich: die neuen optischen Taster mit Hintergrundausblendung von ipf electronic Einstellung der Taster erfolgt mittels Teachverfahren über einen Anschluss des Steckverbinders. Dabei steht zum einen eine Schaltpunktoder alternativ eine Fensterfunktion zur Verfügung. Des Weiteren kann hierüber auch das Schließer- oder Öffnerverhalten des Signalausgangs gewählt werden. Time-of-Flight-Prinzip Bislang wurde das Time-of-Flight-Prinzip vor allem bei großen Distanzen zwischen Taster und Objekt eingesetzt, während man im Nahbereich eher Geräte mit einer Hintergrundausblendung nach dem Triangulationsverfahren bevorzugte..Diese Methode erforderte allerdings einen gewissen Bauraum für die Optiken im Sensor, wodurch auch einer kompakteren Bauweise von optischen Sensoren gewisse Grenzen gesetzt waren..Durch die jüngsten Lösungen von ipf electronic in den Baugrößen M8 und M12 ergeben sich somit völlig neue Potenziale für verschiedenste Einsatzgebiete, in denen im Nahbereich vor allem äußerst kompakte Geräte gefragt sind. • ipf electronic gmbh info@ipf.de, www.ipf.de Kleinster Durchflussmesser mit IO-Link EGE-Strömungssensoren der Baureihe SDNC 500 zur Durchfluss- und Temperaturüberwachung sind nun auch in Varianten mit IO-Link-Funktion erhältlich..Die smarte Lösung für kompakte Anlagen erlaubt die komfortable Konfigurierung per IO-Link und die Nutzung von Prozessdaten auch für die Fernwartung. Sie erfassen Durchflussmengen flüssiger Medien im Bereich von 0,02....8 l/min sowie Medientemperaturen von 0 bis +60 °C. Die Parametrierung erfolgt per auf Wunsch mitgeliefertem IO-Link- USB-Master am PC oder Laptop. Eine Teach-In-Funktion für Grenz- und Bereichswerte steht damit ebenfalls zur Verfügung. Die gegenüber Feuchtigkeit und Vibrationen unempfindlichen Strömungssensoren werden mittels G¼-Gewindeanschluss inline in die Rohrleitung montiert. • EGE-Elektronik Spezial-Sensoren GmbHl www.ege-elektronik.com Neigungssensor mit Schockkompensation für den Messbereich bis ±60° FSG stellt mit den Neigungssensoren der Baureihe PE-MEMS…/ GS70 neue Geräte für die präzise Neigungsüberwachung von Baumaschinen und die Erfassung von Plattformneigungen auf Schiffen, mobilen Arbeitsbühnen oder Bohrinseln vor..Die zweiachsigen Geräte sind mit der bewährten MEMS-Technologie (mikroelektromagnetisches Messsystem) ausgestattet und gewährleisten eine hochgenaue, redundante Messwerterfassung. Ein Gyrosensor sorgt zusätzlich für die Kompensation von Schockbeanspruchungen..GS70-Sensoren erfassen Neigungen der x- und Y-Achse in einem Messbereich von ±60° und bieten je nach Winkelbereich Genauigkeiten von ±0,05° bis ±0,3°. • FSG Fernsteuergeräte www.fernsteuergeraete.de PC & Industrie 6/2016 41

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel