Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 2 Jahren

6-2017

  • Text
  • Komponenten
  • Technik
  • Radio
  • Filter
  • Oszillatoren
  • Quarze
  • Emv
  • Wireless
  • Messtechnik
  • Bauelemente
Fachzeitschrift für Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik

Messtechnik HF-Know-how

Messtechnik HF-Know-how für die untere Preisklasse Rohde & Schwarz stellte zwei neue „Einsteiger- Geräte“ mit einem hervorragenden Preis-/ Leistungsverhältnis vor, die sich für den Einsatz in Entwicklung, Produktion, im Service und im Ausbildungsbereich eignen; keine abgespeckten „Einfachstlösungen“ sondern mit allen Bedienungsfunktionen und technischen Eigenschaften ausgestattete Geräte, die man für diese Aufgaben benötigt. Auf der embedded world wurde das neue Einsteiger-Oszilloskop RTB2000 präsentiert, gleichzeitig wurde der Spektrumanalysator R&S FPC1000 der Fachwelt vorgestellt. Beide Geräte zeichnen sich durch ein bisher nicht erreichtes Preis-/Leistungs-Verhältnis aus. Oszilloskope sind für Ingenieure, Techniker, Hobby-Elektroniker und Studenten gleichermaßen das Schlüsselwerkzeug für Fehlersuche und Tests an elektronischen Geräten, da sie elektronische Signale sichtbar machen und messen. Auf der embedded world 2017 stellte Rohde & Schwarz erstmals sein neues Oszilloskop R&S RTB2000 vor, ein Einsteigermodell für Ausbildung, F&E und Produktion, das bereits ab 1.250 Euro erhältlich ist. Das Gerät bietet Funktionen, die bislang nur bei deutlich kostspieligeren Oszilloskopen zur Verfügung standen. Rohde&Schwarz GmbH www.rohde-schwarz.com Bild 1: Das Einsteiger-Oszilloskop RTB2000 bietet Funktionen, die bisher nur bei deutlich kostspieligeren Geräten zur Verfügung standen. Rohde & Schwarz erweitert mit dem R&S RTB2000 sein wachsendes Oszilloskop-Portfolio um das erste Gerät, das in bewährter Qualität sowohl Touchscreen- Bedienung als auch eine vertikale Auflösung von 10 Bit zu einem extrem konkurrenzfähigen Preis bietet. Auch Anwender mit einem kleineren Budget müssen daher künftig nicht mehr auf alle hilfreichen und leistungsfähigen Messfunktionen moderner Oszilloskope verzichten. 10 Bit vertikale Auflösung Oszilloskope messen Spannung versus Zeit. Als wichtigstes Technologieelement bestimmt der A/D-Wandler, wie gut das Oszilloskop die Amplitude der gemessenen Signale auflösen kann. Während der letzten drei Jahrzehnte boten Oszilloskope vor allem eine vertikale Auflösung von 8 Bit, wodurch ein Signal einer von 256 vertikalen Positionen zugewiesen werden kann. Im R&S RTB2000 ist ein hauseigener 10-bit-A/D-Wandler mit 1024 vertikalen Positionen verbaut – eine vier Mal höhere Auflösung als jedes andere Oszilloskop dieser Klasse. Dank der verbesserten Auflösung können präzisere Messungen vorgenommen werden, was insbesondere für das Aufspüren schwacher Signale vor dem Hintergrund starker Amplituden nützlich ist. 10 Msample Memory Neben Bandbreite und Abtastrate ist die Speichertiefe das wichtigste Kriterium, das darüber entscheidet, ob ein Oszilloskop für vielfältige Troubleshooting-Aufgaben einsetzbar ist. Die neuen Oszilloskope bieten 10 MSample Erfassungsspeicher pro Kanal, im Interleaved- Modus sogar 20 Msample. Das bedeutet eine zehn Mal größere Speichertiefe, als bei anderen Geräten dieser Klasse. Anwender profitieren von längeren Erfassungszeiten für ihre Testund Troubleshooting-Aufgaben, was ihnen zusätzlichen Einblick in die elektronische Schaltung gewährt. Darüber hinaus lässt sich der standardmäßig große Speicher optional zu einem segmentierten Speicher mit 160 MSample erweitern. 10,1“-Display und kapazitive Touchscreen-Bedienung Die R&S RTB2000 Serie besticht durch einen beeindruckenden kapazitiven 10,1“-Touchscreen. Wer mit Oszilloskopen arbeitet, verbringt viel Zeit vor dem Bildschirm. Das R&S RTB2000 bietet eine doppelt so große Bildschirmfläche und eine bis zu zehn Mal höhere Pixel-Zahl als vergleichbare Oszilloskope seiner Klasse. Die kapazitive Touch-Bedienung wird für Benutzer von Oszilloskopen immer wichtiger, da sich das Gerät deutlich schneller und effektiver bedienen lässt. Auch für Anwender mit schmaleren Budgets vereint das R&S RTB2000 damit erstmalig kapazitive Touch-Bedienung und ein hochauflösendes großes Display. Die Oszilloskope der R&S RTB2000-Serie sind wahlweise mit zwei oder vier Kanälen und Bild 2: Ein großes Display mit hervorragender Auflösung ist eines der Merkmale des neuen Spektrumanalysators FPC1000 46 hf-praxis 6/2017

Messtechnik Bild 3: Die Bedienungsmöglichkeiten des FPC1000 lassen kaum Wünsche offen Bandbreiten von 70, 100, 200 oder 300 MHz erhältlich. Der Preis startet bei 1.250 Euro in der 2-Kanal-70-MHz-Basisversion. Eine Reihe von Upgrade- Optionen stehen zur Verfügung, beispielsweise 16 integrierte digitale Kanäle mit der Mixed- Signal-Oszilloskop (MSO)- Option, Protokolldekodierung und –triggerung für serielle Busse nach verschiedenen Industriestandards sowie ein arbiträrer Funktions- und 4-bit-Patterngenerator. Das R&S RTB2000 ist ab sofort bei Rohde & Schwarz und ausgewählten Vertriebspartnern erhältlich. wobei die gleichen hohen Qualitätsstandards zugrunde gelegt wurden wie sie für High-End- Instrumente üblich sind. Der Spektrumanalysator überzeugt durch tadellose HF-Performance und einen zukunftssicheren, über Keycodes erweiterbaren Funktionsumfang. Er ist mit einem großen, hochauflösenden Display ausgestattet und bietet darüber hinaus intelligente drahtlose Fernsteueroptionen über Apps oder PC-Software. Damit ist der R&S FPC1000 bestens geeignet für Anwendungen in Entwicklung, Produktion, Service sowie im Bildungsbereich. R&S FPC1000 bietet bereits ein niedriges Grundrauschen von -150 dBm (typ.). Dieses wird durch einen optionalen, per Keycode aktivierbaren, Vorverstärker weiter auf -165 dBm (typ.) gesenkt. Das Gerät verträgt bis zu 2 Watt Leistung am HF- Eingang und kann bis 1 W (30 dBm) messen. Das schützt vor Beschädigung bei versehentlich angelegter hoher Leistung. In Kombination mit dem niedrigen Grundrauschen und hoher maximaler Eingangsleistung erreicht der R&S FPC1000 eine außergewöhnlich große Messdynamik. Hohe Auflösung Der R&S FPC1000 bietet die feinste Messauflösung seiner Klasse mit 1 Hz Auflösebandbreite. Das Display misst 10,1 Zoll (26 cm) in WXGA-Auflösung. Es ist um 26 Prozent größer und bietet die 2,6-fache Auflösung verglichen mit bisherigen Spektrumanalysatoren der Einsteigerklasse. Dank dieser hohen Mess- und Displayauflösung lassen sich Signale mit hoher Detailtreue messen. Einfache virtuelle Bedienung Der R&S FPC1000 ist einfach fernbedienbar. Zusätzlich zum standardmäßigen, drahtgebundenen Ethernet-Anschluss bietet er optional auch eine drahtlose WLAN-Schnittstelle. Mit R&S InstrumentView für Microsoft Windows sowie den R&S MobileView-Plattformen auf iOS/Android App-Basis können Messungen unabhängig von Ort und Zeit durchgeführt werden. Der R&S FPC1000 ist ab sofort bei Rohde & Schwarz und ausgewählten Vertriebspartnern erhältlich. ◄ Spektrumanalysator FPC1000 Der R&S FPC1000 von Rohde & Schwarz - ein neuer Spektrumanalysator der unteren Preisklasse – vereint ausgezeichnete Qualität mit innovativen Funktionen. Er bietet flexible Upgrade-Möglichkeiten über Keycodes, solide HF-Performance, das größte Display seiner Klasse sowie integriertes WiFi zur drahtlosen Fernsteuerung. Der neue FPC1000 wartet mit in seiner Klasse außergewöhnlich guten Leistungsmerkmalen auf und schont gleichzeitig den Geldbeutel. Er wurde in Deutschland entwickelt, Investitionssicherheit Das Basismodell des R&S FPC1000 deckt einen Frequenzbereich von 5 kHz bis 1 GHz ab, der per Software-Upgrade auf 2 GHz oder 3 GHz erweitert werden kann – ein Novum in dieser Geräteklasse. Upgrades können nach Bedarf erworben werden und sind nach Eingabe eines Keycodes sofort einsatzbereit. Eine Neukalibrierung ist nicht erforderlich. Sehr gute HF-Performance Ausschlaggebend für die Messung sehr schwacher Signale ist eine hohe Empfindlichkeit. Der hf-praxis 6/2017 47

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel