Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

7-2012

  • Text
  • Bild
  • Beiden
  • Spannung
  • Anforderungen
  • Schaltung
  • Eingang
  • Bausteine
  • Anwendungen
  • Leistung
  • Linear
  • Mikrowellentechnik
HF-Praxis 7/2012

EMV Entwicklungskit für

EMV Entwicklungskit für maßgeschneiderte Impulsnetze Teseq bietet jetzt ein Entwicklungskit an, das Fahrzeugtechnikern und -ingenieuren die Entwicklung eigener Impulsnetze ermöglicht. Zusammen mit dem NSG 5500 von Teseq können EMV-Laboratorien im Bereich Fahrzeugtechnik mit dem FLX 5510 einfach eigene Impulsnetze entwickeln sowie individuelle Spezifikationen – z. B. für Impulsimpedanz, Spitzenspannung, Impulsbreite und Impulsbreite unter Last – problemlos erfüllen. Das FLX 5510 ist mit allen NSG-5500- Systemen kompatibel und erfordert weder Firmware noch zusätzliche Updates. Zu jedem FLX 5510 gehören zwei DIY-5510- Submodule, die einfach in das FLX 5510 eingesetzt werden: Ein Submodul bietet eine vollfunktionsfähige Beispielschaltung, das andere ist frei und sofort einsatzbereit. Das FLX 5510 ist für Anwendungen mit speziellen Anforderungen an die Impulswellenform ausgelegt und eignet sich für leitungsgeführte Störfestigkeitsprüfungen, technische Untersuchungen, Qualitätskontrollen sowie Fehler- und Schwachstellenanalysen. Das Kit bietet für Impulsnetze einen Spitzenstrom von 300 A, eine maximale Spannung von 660 V und eine maximale Impulsbreite von 30 ms. Außerdem kommt das FLX 5510 mit einem Software- Assistenten, der bei jedem Schritt zur Seite steht. Mit diesem Kit können Anwender einfach eigene Impulsnetzwerke entwerfen, ohne Vermutungen anstellen zu müssen. Die Oberfläche lässt sich beschriften und einfach reinigen, damit der Projektname direkt vorn auf dem Modul vermerkt werden kann. Das FLX 5510 ist vollintegriert in die Störanfälligkeits-Prüfsoftware AutoStar von Teseq, die auch Prüfabläufe und Berichte bietet. ■ Teseq GmbH desales@teseq.com www.teseq.de HF-Schirmbox (ESA-Box) Am Arbeitsplatz des Elektronikentwickler die EMV-Eigenschaften der Störaussendung einer Musterbaugruppe zu analysieren ist aufgrund der anzutreffenden HF-Umgebung wie PC, Messgeräte, Mobiltelefone u.s.w. schwierig. Meist werden in dieser Situation Messungen in der TEM-Zelle oder sogar EMV-Halle durchgeführt. Eine Lösungsangebot ist das Entwicklungssystem „Störaussendung Typ ESA1“. Ein zentraler Bestandteil des ESA1 ist die mobile Schirmbox. Die Schirmbox besteht aus einer Grundplatte Typ GP23 mit Gestänge und einem Schirmzelt Typ Z21. Aufgaben der Schirmbox sind, die Beeinträchtigung der Genauigkeit der HF-Messungen am Prüfling auf der leitfähigen Grundplatte durch Einflüsse des Mess aufbaus, Kabellagen und Umgebungsfelder zu verringern. In der Schirmbox selbst muss der Prüfling mit Strom- und Steuerleitungen unter geringer HFBeinflussung versorgt werden. Auf der Grundplatte stehen HF-gefilterte Versorgungen von 110-230 V; 4x50 V für den Prüfling und einmal 12 V für den Vorverstärker bereit. Desweiteren sind Signal und Messdurchführungen wie RJ45, USB-A, BNC, 4xSMA vorbereitet. Damit wird es möglich, in der Schirmbox nicht nur den Prüfling sondern auch ein Messgerät zu betreiben und von außen über USB zu steuern. Ein Beispiel für diese Nutzung ist der Schutz eines empfindlichen Oszilloskops beim ESD-Test. Die Schirmbox umschließt ein Raum von 900x500x400 mm. Die Raumhöhe ist optional auch auf 650 mm lieferbar. Das Schirmzelt selbst dämpft HF-Felder im Frequenzbereich 30 MHz bis 1 GHz von 45 bis 50 dB. Diese mobile Schirmbox lässt sich schnell am Arbeitsplatz des Entwicklers aufbauen und ermöglicht entwicklungsbegleitende HF-Untersuchungen seiner Elektronik. Damit ist ein EMV- Vortest schneller und kostengünstiger realisierbar. ■ Langer EMV-Technik GmbH www.langer-emv.de 5 - ) 6 4 , - 7 6 5 + 0 ) , / > 0 M M M I A = JH @ A 5 - ) 6 4 , - 7 6 5 + 0 ) , / > 0 K I JH" ' # ! ! " A ? A D A E 6 A A B " ' # % " # & % 6 A A B= N " ' # % # - = EE B ( I A = JH @ A 1D H 2 = H J A H B H - 6 9 1+ 7 / > EI " / 0 5 ) 6 - 16 - 7 1 ) 6 1 . - 4 6 1/ 7 / 5 ; 5 6 - - / - 4 6 - 0 . 2 - 6 - 18 hf-praxis 7/2012

Zweiweg-90°-Leistungsteiler (Hybride) sind kritische Bausteine in einer Vielzahl von RF-Designlösungen. Deshalb bietet Mini-Circuits sie mit besonders engtolerierter Phasen- und Amplituden-Balance an, um die von Ihnen erwartete hohe Leistungsfähigkeit Ihres Designs zu sichern. Ein weiteres Plus: Unsere robusten Splitter bieten hohe Datenhaltigkeit und sind in mehr als 70 verschiedenen SMT-Modellen, im breitesten industriellen Frequenzbereich (von 5 MHz bis 8 GHz), und in Gehäusegrößen von minimal 2 x 1,25 mm erhältlich. LTCC-Modelle sind ab jetzt in Kleinmengen-Reeds erhältlich, standardmäßig in Einheiten von 20, 50, 100, 200, 500 1000 oder 2000 Stück ohne extra Kosten! Ausführliche technische Daten und Angaben zur Produkt-Verfügbarkeit finden Sie auf unserer Website www.minicircuits.com. Mini-Circuits…Ihr Partner für Erfolg seit 1969 * * Stückpreis bei Abnahme von 20 Stück ohne EG-Einfuhrabgabe und Mehrwertsteuer

Fachzeitschriften

11-2019
4-2019
10-2019
4-2019
4-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
10-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel