Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

8-2013

  • Text
  • Industrie
  • Anwendungen
  • Einsatz
  • Software
  • Sensoren
  • Serie
  • Anwender
  • Embedded
  • Industriellen
  • Unternehmen
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Bildverarbeitung

Bildverarbeitung Intelligente Kameras ermöglichen Ethernet- Streaming von bearbeiteten Bilddaten Die intelligenten, Linux-basierten Kameras und Analog-Video-Konverter von VRmagic können nun auch bearbeitete Bilddaten komfortabel über Ethernet übertragen. Möglich ist dies durch die Integration eines Plug-Ins für die Open- Source-Bibliothek GStreamer in das VRmagic Software-Development-Kit. GStreamer ist eine plattformübergreifende Programmbibliothek für Multimedia-Applikationen und implementiert verschiedene Protokolle für IP-Streaming (TCP, UDP, RTP, RTCP und RTSP). Neben dem komfortablen Ethernet-Streaming von bearbeiteten Bildern bietet das VRmagic Plug-In verschiedene Funktionen zur Bilderfassung und Kamerasteuerung. Über GStreamer haben Entwickler außerdem direkten Zugriff auf den VRmagic Image Encoder, der die Sensorrohdaten in verschiedene Zielformate wie RGB565, YUV oder RLE konvertiert. Auch TI-Codecs für JPEG, MPEG4 und H.264 können direkt über GStreamer eingebunden werden. Durch die generische Programmierschnittstelle von GStreamer können Anwender Codecs und Filter beliebig zu einer Bildverarbeitungspipeline zusammenstellen. Dabei können sie auf eine bereits bestehende, umfangreiche Sammlung von Plug-Ins zurückgreifen, die kontinuierlich erweitert und weiterentwickelt wird. Zusätzlicher Programmieraufwand fällt beim Ersetzen eines Plugins durch eine neuere Version nicht an. • VRmagic GmbH www.vrmagic.com Besonders kleiner Laser für die Bildverarbeitung So kurz wie ein Streichholz und dünner als ein Kugelschreiber: Das ist der Flexpoint MV femto, der kleinste Linienlaser für die industrielle Bildverarbeitung von Laser Components. Das neue Lasermodul misst 8 mm im Durchmesser und ist nur 40 mm lang; damit passt es auch in kleine 3D-Lasersensoren. Laser Components beachtet auch die Einbauumgebung beim Kunden. Ab Werk ist das Modul auf den kundenspezifischen Abstand fokussiert. Dadurch wird die beste Linienqualität erzielt; das heißt so schmal und homogen wie möglich - bis zu 20 µm. Den MV femto gibt es in den Wellenlängenbereichen Rot (635 - 660 nm) und NIR (785 - 850 nm) mit Ausgangsleistungen von maximal 50 mW. Der MV femto kann auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Wir stellen aus: Security + Defence, Dresden, Germany • Laser Components GmbH www.lasercomponents. com Nachschlagewerke für Entwickler, Einkäufer, Entscheider und Systemintegratoren - jährlich neu! Sonderheft D 42781 F PC & Industrie Einkaufsführer mit umfangreichem Produktindex, ausführlicher Lieferantenliste, Firmenverzeichnis, deutscher Vertretung internationaler Unternehmen und Vorstellung neuer Produkte. • Umfangreiches Firmenverzeichnis • 156 Produktgruppen • Wer vertritt wen? Jetzt Unterlagen anfordern für Einkaufsführer Bildverarbeitung 2013/2014 Einsendeschluss der Unterlagen 03. 08. 2013 Anzeigen-/Redaktionsschluss 09. 08. 2013 Probeexemplar, Unterlagen zur kostenlosen Aufnahme in das Verzeichnis, Mediadaten bitte anfordern bei: beam-Elektronik Verlags- und Vertriebs GmbH Tel.: 06421/9614-0, Fax: 06421/9614-23, www.beam-verlag.de, info@beam-verlag.de 40 PC & Industrie 8/2013

Bedienen und Visualisieren Neues browser-basiertes HMI-System von OPTO22 Mit dem neuen Produkt groov von OPTO22 bringt HY-Line Systems ein innovatives browser-basiertes HMI Interface auf den Markt, das zum Erstellen und Verwalten von Prozess-Visualisierungen dient und auf verschiedene Endgeräte verteilt werden kann. Erstellt werden die Bedienoberflächen nur mit Hilfe eines Webbrowsers. groov View kann dann von einem beliebigen PC, Tablet-Computer, iPhone, iPad, Smartphone, oder auch Smart- TV-Geräten aufgerufen werden und ist vollkommen herstellerund betriebssystemunabhängig. Ein moderner Browser genügt wie z.B. Firefox, Internet Explorer, Chrome oder Safari und das auf Betriebssystemen wie Microsoft Windows, iOS, Mac OS, Linux oder Android. Das groov System profitiert hier auch von den Möglichkeiten, welche diese modernen Webbrowser durch die neuesten Internet-Technologien HTML5, CSS3 und SVG bieten. Per Drag and Drop werden übersichtliche, leistungsfähige und einfach zu bedienende Visualisierungen (HMIs) erstellt. Die Objekte sind für heutige Touchscreens aufgrund des intelligenten Designs optimiert. Alles skaliert passend, wie z.B. Grafiken, Tasten, Beschriftung, Bilder, Live-Video sowie Trends – auf jedem Gerät. Der Anwender bekommt automatisch immer die ideale Ansicht der Visualisierung/ Anlage angezeigt – unabhängig vom jeweiligen Endgerät. • HY-LINE Systems GmbH systems@hy-line.de www.hy-line.de/systems Touchscreen-Displays in ausgezeichneter optischer Qualität Für Anwendungen, in denen hohe Robustheit und gleichzeitig Sauberkeit und hohe Bildqualität gefordert werden, bietet Fortec Elektronik ab sofort Displays mit integrierter Touch-Steuerung und einer Diagonalen bis 24 Zoll (61 cm) an. Als Touchscreen-Technologie kommt dabei die hochwertige PCAP-Technologie (Projected CAPacity) zur Anwendung, die eine besonders präzise und feinfühlige Steuerung erlaubt. Zielanwendungen finden sich beispielsweise in der Industrieautomation und der Prozessteuerung, aber auch in der Medizintechnik und der Lebensmittel-, Pharmaund Chemieindustrie. Hochwertiger Touch-Sensor Um den besonders hohen Anforderungen dieser Einsatzgebiete zu genügen, wird bei den Anzeigegeräten ein optisch hochwertiger Touch-Sensor mit exzellenter Lichtdurchlässigkeit von mehr als 86% eingesetzt. Dieser wird über einen optischen Bondprozess besonders fest mit dem Display verbunden. Weil auf diese Weise auch kleinste Lufteinschlüsse vermieden werden, garantiert dieses Verfahren eine ausgezeichnete optische Qualität mit bester Farbund Kontrastwiedergabe und sehr hoher Transmissivität. Der mehrschichtige Aufbau mit thermisch oder chemisch gehärteten Frontgläsern ergibt im Verbund mit dem optisch gebondeten LCD-Bildschirm eine außerordentlich robuste Einheit mit herausragenden optischen Eigenschaften. UV-beständige Displays Durch die Auswahl der verwendeten Materialien lassen sich auch UV-beständige Displays realisieren, die sich für den Outdoor-Einsatz eignen. Ergibt sich aus den spezifischen Eigenschaften der Anwendung die Anforderung für erhöhte Temperaturfestigkeit, so kann der Kunde aus Fortecs Angebotsspektrum das passende LCD-Display für jeden Temperaturbereich auswählen. Auch die optische Qualität der Frontgläser kann nach Kundenwunsch variiert werden. Typischerweise verbaut Fortec hier technische Weißgläser mit „Easy- Clean“-Oberfläche. Optional können Kunden andere Oberflächenvergütungen wie Mikroätzung oder Entspiegelung realisieren lassen. Die Frontgläser lassen sich in Form und Bedruckung individuell auswählen. • FORTEC Elektronik AG info@fortecag.de www.fortecag.de PC & Industrie 8/2013 41

Fachzeitschriften

EF-SPS2020
5-2019
4-2019
10-2019
4-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
10-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

EF 2020
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel