Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

8-2014

  • Text
  • Bild
  • Frequenzen
  • Digital
  • Wireless
  • Software
  • Simulation
  • Anwendungen
  • Agilent
  • Microwave
  • Bauelemente
  • Mikrowellentechnik
HF-Praxis 8/2014

Bauelemente

Bauelemente Breitbandiger Mischer mit hoher Großsignalfestigkeit Der MDB-73H+ von Mini-Circuits ist ein Level-15-Mischer (typische LO-Leistung 15 dBm). Er wurde für die Anwendung in SMT ausgelegt (MCLP, 4x4x1 mm 3 ). Die Wärmeabfuhr der relativ hohen Oszillatorleistung gelingt optimal mit einem geringen thermischen Widerstand über die Pins. Der Mischer zeichnet sich durch eine besonders hohe Isolation zwischen Oszillator und Ausgang (L-I-Isolation typ. 33...55 dB) aus. Die LO-RF-Isolation beträgt typisch 34...39 dB. Der Mischer verarbeitet eine RF/ LO im Bereich 2,2...7 GHz und ist als Up- sowie Down-Konverter einsetzbar. Die Ausgangsfrequenzen können maximal 1,6 GHz betragen. Somit eignet sich der Baustein als erster und zweiter Mischer, beispielsweise für eine erste hohe ZF um 800 MHz und eine zweite ZF um 70 MHz. Der passive Doppelbalancemischer besitzt die konventionelle Struktur mit zwei mittenangezapften Transformatoren und einer Diodenbrücke, wurde aber in InGap-HBT-Technologie realisiert. LO- und RF-Baluns sind integriert. Der Mischer weist durch seine symmetrische Konstruktion eine gute Spiegelfrequenz-Unterdrückung auf. Es bieten sich Applikationen in den Bereichen Satellitentechnik, Wehrtechnik, Radar und Luftfahrt an. Der Mischer wird vom Hersteller ausführlich dokumentiert und mit einem Evaluation Board begleitet. Weitere technische Daten: • Arbeitstemperaturbereich -40 bis +85 °C • Lagertemperaturbereich -85 bis +150 °C • RF Power max. 21 dBm • LO Power max. 21 dBm • ZF-Strom max. 30 mA • Conversion Loss bei IF 30 MHz typ. 8,8 dB • Isolation LO to RF bei 7 GHz typ. 34 dB • Isolation , LO to IF bei 7 GHz typ. 33 dB • 1-dB-Kompression für RF typ. 10 dBm • Eingangs-IP3 bei 2,2 (7) GHz typ. 18 (22) dBm • Rauschmaß bei 2,2 (4) GHz typ. 8,9 (9) dB • Wärmewiderstand Gehäuse- Massepin typ. 104 K/W HF-Transformator für 10 bis 8.000 MHz Der TCM1-83X+ von Mini-Circuits ist ein HF-Trafo für SMT mit einer sehr großen Bandbreite. Die Grundfläche beträgt rund 4x4 mm 2 . Seine K-Konfiguration mit sechs identischen Wicklungen kann vielseitig eingesetzt werden, z.B. als Balun. Je zwei Wicklungen sind intern in Reihe geschaltet, zwei dieser Reihenschaltungen sind direkt zugänglich, während die dritte quer eingefügt ist. Das Übertragungsverhältnis ist 1:1. Dieser kleine Transformator kann bis zu 0,2 VA übertragen. Das Mitführen eines DC-Stroms bis 30 mA ist möglich. Die Einfügedämpfung im gesamten Einsatzfrequenzbereich ist typisch 1,5 dB und maximal 2,5 dB. Der kleine Baustein findet Anwendungen beispielsweise in den Bereichen PCS, Breitband- Gegentaktverstärker, Zellularfunk oder Radar. Weitere technische Daten • Arbeitstemperaturbereich -40 bis +85 °C • Lagertemperaturbereich -55 bis +100 °C • Amplituden-Unbalance gegen Masse typ. 0,5 dB • Phasen-Unbalance gegen Masse typ. 5° 10-dB-Präzisions- Attenuator 10 dB Das koaxiale Mikrowellen-Präzisionsdämpfungsglied BW- K10-2W44+ von Mini-Circuits hat 50 Ohm Impedanz und dämpft Eingangsleistungen bis 2 W um 10 dB. Der Attenuator ist im Frequenzbereich DC bis 40 GHz einsetzbar. Es findet eine Pi-Struktur Anwendung. Das Das flexible 50-Ohm-Koaxialkabel FLC-6FT-SMSM+ von Mini-Circuits ist für Laborund Testzwecke vorgesehen. Es wurde daher besonders robust konstruiert und hat Anschlüsse aus Stahl vom Typ N male. Das Kabel verbindet z.B. moderne Sub-Systeme in Testaufbauten, auch beim Feldeinsatz. Das Kabel ist 1,83 m lang. Die höchste Einsatzfrequenz beträgt 26 GHz. Es ist ein kleiner Biegeradius möglich bei weitgehendem Erhalt der Impedanz. Dieses Kabel ist dreifach geschirmt. Dämpfungsmaß wird absolut und über den Frequenzbereich genau eingehalten. Die Anschlüsse sind 2,9 mm fem. Und 2,9 mm male. Hohe Präzision und robuste Ausführung zeichnen dieses Dämpfungsglied aus. Anwendungsmöglichkeiten finden sich in den Bereichen Anpassung, Preselektion, Anzeige, Testaufbauten, PCS, Militär und Leistungsmessung. Weitere technische Daten: • Arbeitstemperaturbereich -55 bis +100 °C • Lagertemperaturbereich -65 bis +100 °C • Dämpfung bei DC bis 26,5 GHz min. 9,4 dB, max. 10,6 dB • Dämpfung bei 26,5...40 GHz min. 9 dB, max. 11 dB • SWr bei 18...26,5 GHz typ 1,15, max. 1,4 ■ Mini Circuits www.minicircuits.com Flexibles 50-Ohm-Koaxialkabel für Testzwecke Die Einfügedämpfung beträgt für 26 GHz typisch 4,5 dB. Auf 2 GHz können bis zu 315 W, auf 18 GHz bis zu 94 W und auf 26 GHz bis zu 56 W durchgeleitet werden. Weitere technische Daten • Arbeitstemperaturbereich -55 bis +105 °C • Lagertemperaturbereich -55 bis +105 °C • Einfügedämpfung zwischen 6 und 18 GHz typ. 3,94 dB, max. 5,4 dB • SWR zwischen 6 und 18 GHz bei 10 (2,4) inches Radius 1,01 (1,02) 40 hf-praxis 8/2014

Bauelemente Low-Cost-Mini-SMD-Quarze für Sensornetzwerke 10ppm lieferbar und erfüllen damit die Kundenanforderungen an Sub-1-GHz-Schmalband- Funkkonzepte. Der 32,768-kHz-Quarz der Serie M1610 ist im 1,6x1 mm 2 großen Keramikgehäuse für µP- und RTC-Anwendungen verfügbar. Dieser Micro-Quarz ist mit der Frequenztoleranz 20ppm und der Standardlastkapazität 12,5 pF lieferbar. Andere Parameter sind optional erhältlich. ■ Petermann-Technik GmbH info@petermann-technik.de www.petermann-technik.de SMD-Zirkulator für das K-Band Ein WSN (Wireless Sensor Network) muss immer günstiger, kleiner, energie- und leistungseffizienter sein. Typische Märkte von WSNs sind zum Beispiel Gebäude- und Home-Automation, Smart-Grid, automatisierte Verbrauchmessungs-Intrastrukturen, Prozessautomatisierung, Umweltüberwachung, Park- und Transitinfrastruktur, Energieüberwachung und Bestandssteuerung. Der Markt fordert immer kleinere WSNs. Ingenieure werden vor große Herausforderungen gestellt. Aufgrund der sehr geringen Abmessungen der Sensoren können nur sehr kleine SMD-Quarze verwendet werden. Petermann-Technik bietet die entsprechenden Lösungen. Die Micro-SMD-Quarze mit dem 1,6x1,2-mm 2 /4-Pad- Keramikgehäuse der Serie SMD01612/4 sind Grundtonquarze mit 32 bis 52 MHz und lassen sich u.a. auch mit Sub-1- GHz-Funk-ICs und Bluetooth- ICs verschiedenster Hersteller verwenden. Oder Mini-SMD- Quarze im 2,5x2 mm 2 messenden 4-Pad-Keramikgehäuse der Serie SMD02502/4, die das Spektrum von 12 bis 125 MHz abdecken. Die Lücke zwischen dem SMD01612/4 und dem SMD02502/4 wird durch den Mini-SMD-Quarz im 2x1,6- mm 2 /4-Pad-Keramikgehäuse der Serie SMD02016/4 abgedeckt, der im Grundtonspektrum von 20 bis 60 MHz zur Verfügung steht. Die auch im erweiterten Temperaturbereich von bis zu -40/+125 °C verfügbaren Mini- und Micro-SMD-Quarze sind mit Frequenztoleranzen ab Für Mittenfrequenzen zwischen 22 und 26 GHz liefert Telemeter Electronic Zirkulatoren in SMD-Technik. Besonders hervorzuheben sind dabei die Vorzugsfrequenzen 24 und 26 GHz, die oft für industrielle Anwendungen genutzt werden. Bei Bandbreiten zwischen 1 und 4 GHz können Isolationen von 18 dB und Durchgangsdämpfungen von 1,1 dB realisiert werden. Sehr häufig kommen diese Komponenten zum Einsatz, um Sender und Empfänger an einer gemeinsamen Antenne zu betreiben. Im Gegensatz zur herkömmlichen Anschlussmethode über Teiler ist die Anschlusstechnik über einen Zirkulator spürbar verlustärmer. Die Zirkulatoren sind in getrennten Verpackungen oder auch gegurtet lieferbar. ■ Telemeter Electronic GmbH www.telemeter.info hf-praxis 8/2014 41

Fachzeitschriften

4-2019
3-2019
1-2019
1-2019
2-2019

hf-praxis

3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel