Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 1 Jahr

8-2018

  • Text
  • Elektromechanik
  • Antriebe
  • Stromversorgung
  • Feldbusse
  • Kommunikation
  • Robotik
  • Qualitaetssicherung
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Sensorik
  • Visualisieren
  • Regeln
  • Msr
  • Boards
  • Systeme
  • Sbc
  • Ipc
  • Pc
  • Software
  • Automation
Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Industrie-PCs/Embedded

Industrie-PCs/Embedded Systeme Flacher Box-PC mit Apollo-Lake-SOC Der neue flache Embedded-PC von Comp-Mall, das Modell P1101, gehört zur Kategorie „Ein-Computer, zwei Anwendungen“. Dank der geringen Bauhöhe von 42 mm kann er sowohl als „flacher Embedded Computer“ als auch als Panel-PC- Rechnermodul verwendet werden. Das Modul ist für raue Umgebungsbedingungen drinnen wie draußen sowie für den 24/7-Betrieb konzipiert. Moderne vollautomatische Anlagen erfordern einen integrierten Computer für die Datenverarbeitung / Steuerung und einen Panel-PC für den HMI-Betrieb. Hier liefert das Modell P1101 die ideale Integration zweier Komponenten und vereinfacht dank gleicher Hardware die Wartung und das Gerätemanagement der Anlage. Verschiedene Prozessoren Der P1101 ist mit verschiedenen Prozessoren lieferbar: SOC Intel Atom x5-E3940 Quad Core, Pentium N4200 Quad Core, Celeron N3350 Dual Core. Diese ermöglichen gute Rechenleistung, schnelle Datenverarbeitung und mit der Intel HD Graphics 505 sehr gute Grafikleistung. Bis 8 GB als 1x 204-Pin SO-DIMM DDR3L 1333-/1600-/1866-MHz- Speicher sind möglich. Eine 2,5“ Bay für SATA 3.0 HDD/SSD und mSATA-Sockel gewährleisten ausreichenden Datenspeicher. Das Modell P1101 hat industrieoptimierte E/As: VGA und DP mit 4K, Dual-Display (Triple-Display bei Panel-PC Konfiguration), zwei GbE-LAN-Ports, 4x USB 3.0, 4x RS-232/422/485 COM-Ports, 8x isolierte digitale E/A und Audio. Das Modell P1101 kann erweitert werden, über zwei Full-Size Mini PCIe-Steckplätze und die Cincoze Control Function Module (CFM) ermöglichen PoE und Ignition Control (IGN) für mobile und Fahrzeug-Anwendungen. Robust und lüfterlos Das Modell P1101 wurde für raue Computing-Umgebungen entwickelt. Es ist lüfterlos, jumperfrei und das geschlossene Gehäuse verhindert das Eindringen von Verunreinigungen. Der P1101 Embedded-PC bietet hohe Vibrations- und Stoßfestigkeit und einen weiten Temperaturbereich. Für einen zuverlässigen Betrieb werden 9 ~ 48 V DC Versorgung benötigt. Der flache Formfaktor von 42 mm und die einfache Montage gewährleisten sicheren und vielseitigen Schaltschrankeinbau und Wandmontage sowie platzsparende Verwendung als Panel-PC-Rechnermodul. Der P1101 Embedded-PC kann dank des patentierten Cincoze Convertible Display System (CDS-Technologie) an jedes Cincoze Touchscreen-Display montiert werden. Deren Bildschirmgrößen reichen von 12-Zoll bis 21,5- Zoll und bieten resistiven 5-Draht- oder projiziert kapazitiven Touch-Screen. Weitere Highlights sind die bereits erwähnten CFM-Module, Instant- Reboot ermöglicht einen 0,2-Sekunden-sofortigen-Neustart für kritische Anwendungen und der SuperCap- Kondensator ersetzt CMOS-Batterien für ein zuverlässiges und wartungsfreies System. Der P1101 gibt Panel-PC-Anwendern die Leistung, Flexibilität und Erweiterbarkeit, die Maschinen- Automation- Anwendungen von einem schlanken All-in-One-System erwarten. • COMP-MALL GmbH info@comp-mall.de www.comp-mall.de Modulare Touch Panel Industrie-PCs für industrielle Thin-Clien-Anwendungen Die TPC-2000 Serie ist eine neue Modellreihe von modular aufgebauten Touch-Panel Industrie-PCs mit fünf verschiedenen Displaygrößen von 12,1“ bis 21,5“ für industrielle Thin- Client-Anwendungen im Lieferprogramm von AMC. Da die Recheneinheit, Displays und Erweiterungskits getrennt lieferbar sind, können modulare Box- Plattformen und Panel-Plattformen einfach über Board-to-Board- Anschlüsse konfiguriert oder mit zusätzlichen Funktionen durch die Integration vielseitiger iDoor-Erweiterungsmodule ausgestattet werden. Die Display-Module und der Box- IPC TPC-B200 sind über robuste Pin-to-Pin-Anschlüsse verbunden. Nach dem Anschließen müssen nur noch ein paar Schrauben angezogen werden, um die Montage abzuschließen. Das modulare Design der TPC-2000-Serie erleichtert Systemintegratoren und die Auswahl der benötigten Komponenten, die Erstellung kundenspezifischer Plattformen und die schnelle Einführung von Produkten für eine schnelle Installation. Ebenso profitieren Anwender von einfachen und kostengünstigen, möglichen Up- oder Downgrade des Panel- IPCs bis hin zur einfachen Wartung. Industrietaugliches Design Die robusten Display-Gehäuse aus Aluminiumdruckguss verfügen frontseitig über eine glatte Front fläche und Schutzart IP66 zum Schutz vor Eindringen von Staub und Wasser, wodurch die TPC-2000-Serie für raue Umgebungen geeignet ist Vielfältige Anwendungsanpassungsoptionen Die Box-IPC-Module der TPC- 2000-Systeme verfügen außerdem über einen Mini-PCIe-Steckplatz, über den die iDoor-Technologie integriert werden können, um z. B. zusätzliche serielle Schnittstellen, digitale Ein- und Ausgänge, Feldbus-Schnittstellen sowie 3G/GPS/ GPRS-Kommunikation-Module zu integrieren. So können einfach die Anforderungen verschiedener industrieller Automatisierungsanwendungen erfüllt werden. Darüber hinaus können optionale Wi-Fi/ NFC-Antennen für eine verbesserte Konnektivität und Signalempfang in die Frontplatte eingebaut werden. 24 PC & Industrie 8/2018

Offene Embedded-App-Box Industrie-PCs/Embedded Systeme E.E.P.D. erweitert ultrakompakten Android-basierten ANDROX-Panel-PC um Varianten mit NXP-i.MX-6-Quad- Core-Prozessor E.E.P.D. Electronic Equipment Produktion & Distribution GmbH www.eepd.de E.E.P.D., Lösungspartner für kundenspezifische und Standard- Embedded-Computerbaugruppen und Systemen auf ARM- und x86- Basis, erweitert seine ultrakompakten ANDROX-Systeme um weitere Varianten mit NXP-i.MX-6- Quad-Core-Prozessor. Die Frontblende ist nun in schwarzer, weißer und grauer Farbe erhältlich. Zudem gibt es einen kostenlosen Client für das IoT-Portal von Inperio Systems, einem Anbieter von Softwarelösungen für den IoT-Bereich. Das ANDROX-System ist eine offene Embedded-App-Box. Technisch gesehen handelt es sich um einen Panel-PC ohne Lüfter mit Abmessungen von gerade einmal 96 mm x 96 mm x 47 mm (L x B x T). Das DIN-43700-kompatible System ist für die Hutschienenmontage geeignet und neben dem leistungsstarken Quad-Core-Prozessor mit bis zu 1 GByte DDR3-SDRAM ausgestattet. Durch die Möglichkeit, problemlos eigene Apps auf das ANDROX-System zu laden, eröffnen sich dem Anwender viele Einsatzmöglichkeiten. Die Apps können auch auf einfache Weise mit dem kostenlosen Android Studio IDE Developer Tool erstellt werden. Trotz der kompakten Abmessungen wartet das System mit etlichen Schnittstellen auf. Dazu gehören Gigabit-Ethernet-, CAN-, HDMI-, zwei USB-, RS232-, RS422/485- Ports, aber auch spezielle GPIOs (2 In/2 Out) und zwei microSD-Slots. Für interne Erweiterungen steht ein PCI-Express-Mini-Card-Steckplatz (Half Size) zur Verfügung. Die DC- Stromversorgung verfügt über einen weiten Eingangsbereich von 8 bis 28 V und ist damit auch für unterschiedlichste Einsatzfelder geeignet. Das 3,5-Zoll-TFT-Display hat eine Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten (QVGA). Es ist mit einem resistiven Touchscreen ausgestattet, das auch eine Bedienung mit Handschuhen und bei nasser Oberfläche ermöglicht. Falls eine höhere Auflösung erforderlich ist, kann unabhängig vom eingebauten Display auch der integrierte HDMI-Port mit einer Bildwiedergabe von 1920 x 1080 Bildpunkten (Full-HD) genutzt werden. Es können zwei Bildschirme (1x intern, 1x extern) parallel angeschlossen und mit unterschiedlichem Inhalt betrieben werden; auch das Abspielen von hochauflösenden Videos ist möglich. Das ANDROX-System ist mit und ohne Logo erhältlich und damit OEM/ODM-fähig. Die Ausstattung und Bauform eröffnen zusammen mit dem App-Programmiermodell zahllose Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel als Zeiterfassungsterminal, zur Erfassung von Betriebs-, Maschinen- und Qualitätsdaten sowie als intelligentes Anzeigenund Bedienelement. ◄ Wesentliche Eigenschaften der TPC-2000-Reihe • Intel Celeron J3455 Quad-Core, 1,50 GHz, Prozessor mit 4 GB DDR3L SODIMM • Modulares Design ermöglicht flexible Konfiguration und einfache Wartung und Upgrades • Frontpanel-Modul mit P-CAP Multi-Touch-Sensor in verschiedenen Größen erhältlich (das 12,1-Zoll-Modul ist mit einer resistiven 5-Draht-Touch-Steuerung ausgestattet) • Industrie-LED-LCD mit einer Lebensdauer von 50.000 Stunden • Eingebauter intelligenter Home- Key und i-key (nur für Modelle mit P-CAP Touch-Steuerung) • Systemstatus-LED-Anzeigen auf der Vorderseite • Unterstützt 1x Full-Size-Mini- PCIe, 1x iDoor-Modul und 1x HDD-Schacht • Frontplatte und Schalttafeleinbau nach IP66 • Integrierte Wi-Fi-Antenne und NFC-Leser an der Vorderseite (mit optionalem Wi-Fi/NFC-Modul) • Unterstützt Advantech WISE- PaaS/RMM Remote-Gerätemanagement-Software • Logoanpassung optional möglich auf Projektbasis • AMC - Analytik & Messtechnik GmbH Chemnitz info@amc-systeme.de www.amc-systeme.de PC & Industrie 8/2018 25

Fachzeitschriften

EF 2019-2020
9-2019
4-2019
3-2019
3-2019

hf-praxis

8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel