Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 8 Monaten

EF 2019

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Kommunikation/Steuer-

Kommunikation/Steuer- und Datentechnik Erster 4-Port Funktions-Signalkonverter in 6 mm Baubreite Die DRAGO Automation GmbH stellt auf der sps ipc drives ihren neuen Funktions-Signalkonverter DN21400 vor. Dieser bietet Anwendern eine hohe Flexibilität durch applikationsspezifische Programmierbarkeit, eine Entlastung der Steuerung durch die Übernahme von Rechenaufgaben und eine platzsparende Installation im Schaltschrank. Halle 9, Stand 202 DRAGO Automation GmbH www.drago-automation.de Der neue Funktions-Signalkonverter DN21400 stellt vier unabhängige I/O-Ports für alle gängigen Prozesssignale zur Verfügung. Zwei Ports können wahlweise als Analogeingang oder Digital-Eingang/Ausgang konfiguriert werden. Zwei weitere Ports stellen Analogausgänge mit optionaler Digitalfunktion zur Verfügung. Über einen DIP-Schalter können häufig verwendete Funktionen wie 2-Kanal Normsignal-Trennverstärker, Splitter, Split-Range-Wandler oder Grenzwertmelder einfach angewählt werden. Über die Konfigurationssoftware DRAGOset ist es möglich, Zeitfunktionen, boolesche oder arithmetische Funktionen, Regler-Funktionen etc. zu programmieren. Vollständig potentialgetrennt Alle I/O Signale können skaliert, invertiert, begrenzt und verrechnet werden. Die Ports sind vollständig potentialgetrennt und vor Überspannung, Kurzschluss und Verpolung geschützt. Die sichere Trennung mit einer Prüfspannung von 3 kV erlaubt den Betrieb an bis zu 300 V Arbeitsspannung. Durch den rückwandseitigen In-Rail-Bus erfolgt die Installation schnell und verpolungssicher. Drago bietet den DN21400 sowohl mit Schraub- als auch mit Push-In-Klemmen an. ◄ IoT-Netzwerke schnell, sicher und weltweit verbinden Mit dem TOSIBOX LOCK 500 bietet HY-LINE Communication Products ein High-End-Connectivity-Gerät an, das Kunden noch nie dagewesene Möglichkeiten der Vernetzung bietet und neue IoT-Lösungen ermöglicht. Der LOCK 500 ist ideal für anspruchsvolle industrielle Umgebungen und eröffnet aber auch neue Möglichkeiten in den Bereichen IT- Sicherheit und Büronetzwerke. Die Highlights sind der schnelle interne VPN-Datendurchsatz mit bis zu 90 Mbit/s Transfergeschwindigkeit und 256 Bit AES-Verschlüsselung, ein internes LTE-Modem mit zwei SIM-Karten-Steckplätzen und digitale Ein-/Ausgänge zur Anlagenüberwachung und Fernwartung. Die Digital-E/As (2/2) lassen sich z. B. für Steuerungsaufgaben und Informationsanzeigen zum VPN-/ Internet-Verbindungsstatus verwenden. Das komplett neu entwickelte Gerät hat ein industrielles Gehäuse mit integriertem Hutschienenhalter und ist für den erweiterten Temperaturbereich ausgelegt. Es verfügt über CE-, FCC- und UL-Zulassungen. Der neue LOCK 500 ist kompatibel mit allen bestehenden TOSIBOX-Produkten. Die Kompatibilität und die Modularität der Produkte untereinander ermöglichen eine einfache und schnelle Erweiterung von bestehenden Tosibox Lösungen. Weitere Informationen stehen unter https://www.hy-line.de/tosibox zur Verfügung. • HY-LINE Communication Products www.hy-line.de 18 Einkaufsführer Produktionsautomatisierung 2019

Nürnberg, 27–29.11.2018 Halle 9, Stand 231 JEDER SPRICHT ÜBER DAS IIOT … wir setzen es einfach um. Netzwerke und Computer für eine „smartere“ Industrie. • Leistungsstarke Computer für Ihre Bedürfnisse designt • Sichere und verlässliche Netzwerke – immer und überall • Vertikale Integration von SCADA bis zu Feldgeräten Moxa. Wo Innovation passiert. www.moxa.com

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel