Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 1 Jahr

EF 2019

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Bedienen und

Bedienen und Visualisieren Modular und einfach zur passenden Signalisierung finden den Vorgängerprodukten erreicht, z. B. bei einem Austausch. WERMA EvoSIGNAL – schnell und einfach zur passenden Signalisierung Halle 8, Stand 218 Werma Signaltechnik www.werma.com Auf der sps ipc drives präsentiert Werma Signaltechnik weltweit exklusiv mit EvoSIGNAL die jüngste Evolutionsstufe der Signaltechnik. Mit dieser Evolution verspricht das Unternehmen eine einfache Lösung für den oft komplexen Auswahlprozess für Signaltechnik. Ein übersichtliches und modulares System deckt dabei nahezu sämtliche Anwendungsbereiche optimal ab. Damit wird die ideale Signalisierungs lösung für Jedermann ganz einfach und schnell auswählbar. Darüber hinaus zeigt Werma mit den Systemen zur Prozessoptimierung, dass es eine praxistaugliche Antwort auf die herausfordernden Fragen zu Industrie 4.0, Digitalisierung und Vernetzung gibt. EvoSIGNAL – schnell und einfach zur passenden Signalisierung Signalgeräte warnen, leiten und schützen. Die Art der optischen und akustischen Signalisierung hängt dabei von der jeweiligen Anwendung und der Umgebungssituation ab. Bisher war die Auswahl der passenden Signaltechnikgeräte aufgrund vieler Varianten oft schwierig und komplex. Doch mit EvoSIGNAL von Werma ist der Weg zum passenden Signalgerät so einfach wie nie zuvor: ein übersichtliches modulares System deckt nahezu sämtliche Anwendungsbereiche optimal ab. Dabei wird der Interessent in wenigen Schritten zum ideal passenden Produkt für seine Anwendung geleitet – so gehören Fehlkäufe und zeitraubende Umtauschprozesse der Vergangenheit an. Damit wird EvoSIGNAL die neue Standard-Lösung im Bereich der Signalisierung, die modular, einfach und übersichtlich ist. Mini / Midi / Maxi Über drei verfügbare Größenklassen (Mini / Midi / Maxi) in Kombination mit optischen/akustischen Signalisierungsmöglichkeiten und Montageadaptern decken die neuen Produkte zukünftig sämtliche Einsatzbereiche ab – das schafft bisher nur EvoSIGNAL. Die Reduzierung auf 20 % der bisherigen Varianten bedeutet nicht nur weniger Aufwand mit weniger Artikelnummern, sondern bei Werma wurde trotz der Variantenreduzierung, durch die clevere Kombinationsmöglichkeit, die ideale Abdeckung für die verschiedensten Anwendungen bei voller Kompatibilität zu Nur drei Schritte „In nur drei Schritten wird mit Hilfe unseres Quickfinders oder über unseren Online-Konfigurator ganz einfach das ideale Signalisierungsprodukt zusammengestellt. Größe auswählen – Art der Signalisierung festlegen – Montageart wählen – fertig! Das macht die Auswahl einfach und so werden zukünftig Fehlkäufe bei der Auswahl der passenden Signalisierungslösung ausgeschlossen“, sagt Michael Groll, Leiter Strategisches Marketing bei Werma Signaltechnik. „Außerdem profitieren unsere Kunden bei Evo- SIGNAL selbstverständlich auch von unserer ‚Best-in-class-Philosophie’, denn bzgl. intuitiver Montage, Akustik und Leuchtbilder mit Twin- Funktionen – die auch zur Eskalation genutzt werden können. Bei Robustheit und Zulassungen müssen unsere Kunden selbstverständlich keine Kompromisse eingehen“, ergänzt Winfried Huber, Leiter Vertrieb Deutschland. Prozessoptimierung In Nürnberg präsentiert Werma außerdem Lösungen, die Industrie 4.0, Digitalisierung und Vernetzung greifbar, erlebbar und sofort in der Praxis umsetzbar machen. Bei den funkbasierten, innovativen Systemen zur Prozessoptimierung für die Industrie, Produktions- und Versandlogistik werden weltweit einzigartig Maschinen, Arbeitsplätze oder FIFO-Regale per Funk miteinander vernetzt. Sie stellen so eine einfache, nachrüstbare und fertige Lösung zur Reduzierung von Stillständen oder zur automatischen Nachschubsteuerung dar. • StockSAVER: Verwirklicht den Kanban der dritten Generation in der Produktionslogistik • SmartMONITOR: Die clevere Alternative für Maschinen-Daten- Erfassungssysteme für produzierende Unternehmen • AndonSPEED: Einzigartiges Andon-System zur Optimierung von Prozessen im Versandhandel ◄ 42 Einkaufsführer Produktionsautomatisierung 2019

Messen/Steuern/Regeln Ein Produkt für alle Fälle Viele Achsen dynamisch gelöst mit SystemOne CM LTI Motion GmbH www.lti-motion.com Ganz gleich ob Folie, Textilien oder Pappe, ob Schneiden, Rillen oder Anritzen – eines haben diese Maschinen gemeinsam: sie haben in der Regel viele Achsen und die Maschinen müssen schnell sein. Für eine hohe Produktionsrate bedarf es kurzer Durchlaufzeiten und damit einher geht stets hohe Dynamik – das Ganze am besten noch energieeffizient. Die Wunschliste an die Antriebstechnik ist lang für diese Maschinen: hohe Regelungsgüte, hohe Überlast, alles in einem DC-Link und kompakt sollte es auch sein. Kabel kosten Geld – vor allem lange Kabel Außerdem ist das Störverhalten der Maschine kritischer, je länger die Motorleitungen sind – und die Leitungsverlegung benötigt mehr Zeit und wird teurer. Aus diesen Gründen versucht der Maschinenbauer auf fernab stehende Schaltschränke zu verzichten. Die Lösung ist die Aufstellung des Schaltschranks in direkter Nähe zur Maschine. Noch vorteilhafter wäre es, die Komponenten direkt im Maschinenbett oder sogar in einem Standfuß der Maschine zu integrieren. Hier ist wahre Größe gefragt. Mit dem SystemOne CM (Compact Multiaxis) hat LTI Motion das kompakteste Automatisierungssystem auf den Markt gebracht. Es besteht aus der MotionOne CM Steuerung, der zentralen Einspeiseeinheit sowie den anreihbaren Mehrachs- Servoreglern ServoOne CM und stellt somit ein skalierbares Ether- CAT basiertes Automatisierungssystem dar. Beste Regelungsperformance, hohe Antriebsdynamik und sehr kompakte Abmessungen zeichnen dieses System aus. In einem nur 55 mm breiten Servoregler verbergen sich bis zu 18 A Motorstrom plus dreifache Überlast. In den weiteren Baugrößen 2 bis 4 (110 mm, 165 mm, 220 mm) bietet LTI Motion ein Leistungsspektrum bis zu 210 A. Große Varianz Neben einer großen Palette der hauseigenen Servomotoren lassen sich durch eine große Varianz von Encodern auch Fremdmotoren wie z. B. Linearantriebe oder Torquemotoren in dem offenen System leicht einbinden. Höchste Regelungsgüte Der Servoregler Servo- One CM steht für höchste Regelungsgüte, dreifache Überlastfähigkeit und ein Leistungsspektrum von 3 A bis 210 A. Durch einen speziellen Gantry-Betrieb innerhalb eines Mehrachs- Servoreglers können die in den Schneidmaschinen üblichen kartesischen Achsen höchstpräzise geregelt werden, da keine Laufzeitverzögerung entsteht. Durch den gemeinsamen DC-Bus ist die maximale Energieeffizienz gegeben, denn die Bremsenergie einer Achse muss nicht „entsorgt“ werden. Stattdessen kann sie zeitgleich in einer anderen Achse zum Beschleunigen „verspeist“ oder in dem DC-Bus zwischengespeichert werden. Dank eines eigenen Controllers je Achse können bis zu drei Motoren ohne Einbußen in der Regelungstechnik betrieben werden. Üblicherweise liegt in der Antriebstechnik zu jeder Motorleitung noch eine Encoder leitung parallel. Bei Einsatz der Einkabellösung HDSL kann die Encoder leitung entfallen. Die Encodersignale werden in zwei Adern der Motorleitung mitgeführt – das halbiert nochmals den Verdrahtungsaufwand und macht den Schaltschrank noch kleiner und damit günstiger. Integrierte Sicherheitstechnik Um den Anforderungen der Maschinenrichtlinie hinsichtlich Sicherheit und Gesundheitsschutz gerecht zu werden, bietet LTI Motion integrierte Sicherheitstechnik in den Servoreglern an. Alle gängigen Sicherheitsfunktionen wie zum Beispiel SLS oder SLP sind in der Safety PLC frei programmierbar. Die im SystemOne CM integrierte Steuerung MotionOne CM ist mit ihren skalierbaren Prozessorleistungen (Intel Atom mit 1,3 GHz bis Intel Core i3 mit 2,2 GHz) für einfache bis anspruchsvolle Steuerungsaufgaben gewappnet. ◄ Mit dem SystemOne CM kann der Schaltschrank halbiert werden Einkaufsführer Produktionsautomatisierung 2019 43

Fachzeitschriften

12-2019
5-2019
11-2019
4-2019
4-2019

hf-praxis

11-2019
10-2019
9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

EF 2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel