Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 11 Monaten

EF 2019

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Handhabung und Montage

Handhabung und Montage Elektrische Aktuatoren für die Automation Die wirtschaftliche Realisierung von automatisierten maschinellen Montage- und Fügearbeiten wird für immer mehr Unternehmen zu einem der entscheidenden Faktoren. Elektrisch angetriebene Spindelpressen sind dabei, bezüglich ihrer Steuerungsmöglichkeiten und Präzision, geradezu prädestiniert für derartige Aufgabenstellungen. Neue Produktgeneration von Servopressen Um diese herausfordernde Aufgabe bestmöglich zu realisieren, präsentiert der Spezialist für die druckluftlose Automatisierung, die IAI Industrieroboter GmbH, nun eine neue Produktgeneration von Servopressen. Diese basieren auf den bekannten elektrischen Schubstangen-Achsen aus dem Hause IAI, die sich seit Jahrzenten in allen Industriezweigen bestens bewährt haben. Die neuen Servopressen sind mit Schubkräften zwischen 200 N und 50 kN sowie Hublängen von 100 bis 520 mm verfügbar. Beachtenswert ist zudem die unbegrenzte Schubzeit bei einigen Modellen. Kraftregelung Die notwendige Kraftregelung für den präzisen Pressvorgang wird bei allen Modellen über eine Kraftmesszelle an der Schubstangenspitze sichergestellt. Die dadurch mögliche hochgenaue Positioniersteuerung erlaubt wiederum eine einfache Schubkrafteinstellung sowie eine Positionsüberwachung. Die Anwendungssoftware ermöglicht zwei wählbare Steuerungsarten: Geschwindigkeitsregelung oder Kraftregelung. Weiterhin kann von den vier Stopp-Bedingungen – „Position“, „Verfahrweg“, „Last“ oder „Inkremental-Last“ – eine Halte methode ausgewählt werden. SCON-Steuerung Die zur Servopresse dazugehörige SCON-Steuerung verfügt über Schnittstellen zu allen gängigen Feldbusnetzwerken, wie beispielsweise PROFINET, CC-Link oder auch Ethernet/IP. Die umfangreiche Anwendungssoftware bietet insgesamt acht verschiedene Pressmontage-Verfahren an, die ein sehr umfangreiches Spektrum an Pressbewegungen beinhaltet. Im Positioniermodus können die Positionen (Zielposition, Geschwindigkeit, Beschleunigung, etc.) über entsprechende Positionsnummern in die Steuerung eingegeben werden und anschließend für den Achs betrieb jede Nummer extern via Ein-/Ausgangssignal spezifiziert werden. Vielzahl von Funktionen Zudem wurde eine Vielzahl von Funktionen für die vorbeugende Instandhaltung integriert. So gibt es unter anderem ein Warnsignal bei Erkennen einer Motorüberlastung. Die Temperaturschwankungen im Motor werden permanent überwacht. Zudem wird die Zykluszahl mit dem zurückgelegten Verfahrweg aufgezeichnet, um die Wartungszyk len zu kontrollieren. Batterielose Absolut-Encoder Selbstverständlich verfügen auch die neuen IAI Servopressen über hochauflösende batterielose Absolut-Encoder. Dadurch kommen auch bei dieser neuen Produktserie alle Vorteile dieser Technologie voll zum Tragen: das Entfallen von Referenzfahrten sowie der Einsatz eines Home-Sensors, der ersatzlose Wegfall von Batteriewartungen, das problemlose Wiederanfahren nach einem Not-Aus u.a. Durch die hohe Wiederholgenauigkeit von +/- 0,01 mm können zudem auch sehr präzise Positionierungen vorgenommen werden. Anwendungsbereiche Alle IAI Servopressen eignen sich für das präzise Einpressen, zum Fügen, zum Verpressen, zum Befestigen oder auch zum Nieten sowie für viele andere Anwendungen. Egal, ob es sich um Aufgabenstellungen in der Elektronik, der Feinmechanik oder um Applikationen im Maschinenbau handelt – im umfangreichen Portfolio der IAI Servopressen findet sich für jede Applikation das geeignete Pressensystem. • IAI Industrieroboter GmbH www.iai-gmbh.de 72 Einkaufsführer Produktionsautomatisierung 2019

Antriebe Das Raum-Leistungsoptimum Föhrenbach stellt neuen motorischen Präzisionsschlitten KBS 075 vor günstigere Einheit zu verwenden und damit wertvollen Bauraum in der Maschine einzusparen. Passgenaue Achssysteme aus dem Baukasten Der KBS 075 ist Teil des komfortablen Föhrenbach-Baukasten- Systems, das Präzisionsschlitten unterschiedlicher Führungsarten, Baugrößen und Schlittenlängen mit jeweils unterschiedlichen Hüben umfasst. Die Führungseinheiten können direkt oder mit Standardwinkeln zu vielfältigen 2-, 3- und Mehrachs- Systemen kombiniert werden. Der Schlitten wird über Präzisions-Kugelgewindetriebe mit Steigungen von 2 und 5 mm angetrieben. Lieferbar sind Hübe von 25 bis 300 mm. Der Motor kann axial über Flansch und Kupplung oder über seitlich montierten Riementrieb angebaut werden. Das Übersetzungsverhältnis der Spindel beträgt 1:1. Ganz nach Kundenwunsch ist die Verwendung unterschiedlicher Motorentypen möglich. Aus dieser reichhaltigen Palette von Produktvarianten und Baugrößen können Maschinenkonstrukteure genau das Achssystem konfigurieren, das in Funktionalität und Dimension den genauen Anforderungen der jeweiligen Maschinenanwendung entspricht. ◄ Föhrenbach GmbH www.foehrenbach.com Maximale Leistung bei minimiertem Einbauraum und Gewicht. Mit dem KBS 075 ergänzt Föhrenbach seine Produktpalette von motorischen Präzisionsschlitten mit Spindel antrieb um eine besonders kompakte Lösung. Mit einer Breite der Führungseinheit von 75 mm eignet sich das neue Modell insbesondere für leichte Führungs- und Montageaufgaben. Es bietet alle bewährten technischen Vorteile dieser Baureihe und eröffnet durch den baukastenähnlichen Aufbau größtmögliche Flexibilität bei der Konfiguration von Ausführungen, die funktional und preislich bestens auf die jeweilige Anwendung zugeschnitten sind. Optimale Kraftaufnahme der Wellenunterstützung Charakteristisches Konstruktionsmerkmal der Präzisionsschlitten mit Kugelbüchsenführungen ist die V-Anordnung der Wellenunterstützung. Sie ist das Ergebnis langjähriger applikationsorientierter Entwicklungsarbeit im Hause Föhrenbach. Durch die V-Anordnung werden die auf die Führungseinheit wirkenden Kräfte optimal aufgenommen, woraus eine von der vorliegenden Lastrichtung unabhängige, optimale Momenten- und Zugbelastbarkeit der Führung resultiert. Diese besonders kompakte Konstruktion ermöglicht es dem Maschinenbauer, ggf. eine kleinere und damit kosten- Servomotoren in der zweiten Generation Welche Möglichkeiten sich mit der zweiten Servomotorengeneration AKM2G für Actronic-Solutions gerade im Bereich der Maschinen-Performance bieten, darüber hat sich das Unternehmen direkt beim Hersteller informiert. Im September veranstaltete Kollmorgen in der Europazentrale in Ratingen ein Partnerevent unter der Überschrift „Zusammen können wir mehr“. Die zweitägige Veranstaltung bot deshalb viel Raum für Gespräche mit anderen Vertragspartnern und vermittelte tiefgreifendes technischen Wissen über die heutigen Automatisierungslösungen sowie die Innovationen von Morgen. Alle Partner aus Europa und Indien ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, Know-how direkt vom Hersteller zu sammeln. Die zweite Generation der Synchronservomotoren vom Typ AKM2G liefert vor allem durch die optimierte Wicklungstechnik des Stators eine bis zu 30 Prozent höhere Leistungsdichte. Kollmorgen ist es gelungen, die Wicklungsverluste spürbar zu senken, was auf direktem Weg das bis dato schon sehr gute Drehmoment-Drehzahl-Verhältnis der bestehenden AKM-Servomotoren weiter verbessert. Ein weiterer Pluspunkt der neuen Servomotorengeneration: Die Reduzierung des Motorrastmoments verbessert die Laufruhe und erhöht spürbar die Regelungsgenauigkeit. Die Vorteile der neuen AKM2G Motorgeneration sind kompaktere und dynamischere Maschinen durch kleinere und leistungs stärkere Motoren; Verringerung des Energie bedarfs der Maschinen durch eine höhere Energie effizienz der Servomotoren. • ACTRONIC – SOLUTIONS GmbH www.actronic-solutions.de Einkaufsführer Produktionsautomatisierung 2019 73

Fachzeitschriften

10-2019
9-2019
4-2019
3-2019
3-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel