Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 9 Monaten

EF 2019

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Stromversorgung

Stromversorgung Unterbrechungsfreie Stromversorgung Whitepaper zum Thema Batterietechnologien für sichere und langlebige DC-USV-Systeme Das modulare DC-USV-System UPSI mit wartungsfreien Supercap- Energiespeichern und sicheren LiFePO 4 -Batteriepacks Die ausfallsichere Verfügbarkeit prozessrelevanter Systeme und Komponenten beginnt ganz elementar bei der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) und dem damit verbundenen Schutz vor Stromausfällen, Flicker, Schwankungen oder Spannungseinbrüchen der 12V- bzw. 24V-DC-Stromversorgung. Hierfür kommen zunehmend dezentrale und kompakte DC-USV- Systeme zum Einsatz, die direkt an der Maschine platziert oder in die Systeme integriert werden können. Die Anforderungen an eine unterbrechungsfreie DC-Stromversorgung sind vielfältig und individuell. Nicht zuletzt soll eine derartige „Versicherung gegen Stromausfälle“ möglichst kostengünstig, langlebig, flexibel und zuverlässig umgesetzt werden. Um diese Ziele optimal zu erreichen, bedarf es einer genauen Analyse der Applikation und detaillierter Kenntnisse der Vor- und Nachteile unterschiedlicher Batterietechnologien, sowie einer gesamtheitlichen Betrachtung der TCO (Total Modulares DC-USV-System UPSI-D für DIN-Rail-Montage Cost of Ownership). Das Whitepaper „Auswahl der richtigen Batterietechnologie für langlebige und sichere DC- USV-Systeme“ von Bicker Elektronik zeigt die technologischen Unterschiede und Auswahlkriterien für Energiespeicher auf. Supercaps, Lithium-Eisenphosphat-Zellen (LiFePO 4 ), konventionelle Lithium-Ionen-Zellen (LCO/ NMC), Reinblei-Zinn- sowie klassische Blei-Gel-Batterien werden hinsichtlich zahlreicher Parameter verglichen, u. a. Zellaufbau, Sicherheit, Energie- und Leistungsdichte, Lebensdauer, Strombelastbarkeit, Arbeitstemperaturbereich, Wartung, Transport und Lagerung sowie Initialund Folgekosten. Am Beispiel des modularen DC-USV-Systems UPSI von Bicker Elektronik, welches für den flexiblen Einsatz unterschiedlicher Batterietechnologien ausgestattet ist, werden Aufbau und Funktion der Steuerungs- und Ladetechnik inklusive Batterie-Management- System (BMS) erläutert. Supercaps Im Bereich kurzer und mittlerer Überbrückungszeiten beschreibt das Whitepaper Aufbau, Funktion und Beschaltung wartungsfreier Supercaps als hocheffiziente und besonders langlebige Energiespeicher mit mehr als 500.000 Lade- und Entladezyklen. PC-gestützte Systeme können bei einem sich abzeichnenden längeren Stromausfall kontrolliert heruntergefahren, Aktoren in eine definierte Grundposition bewegt oder der aktuelle Prozessschritt in der Automation abgeschlossen werden, um nur einige Anwendungsbeispiele zu nennen. Im Gegensatz zu Batterien, die Energie über den Umweg einer chemischen Reaktion speichern, basieren Supercaps auf elektrophysikalischen Prinzipien und sind innerhalb kürzester Zeit geladen und einsatzbereit. Lithium-Ionen-Technologie Für längere Überbrückungszeiten bietet sich die Lithium-Ionen-Technologie an. Bei der Auswahl eines Li-Ionen-Energiespeichers für DC- USV-Systeme empfiehlt sich jedoch ein genauer Blick auf das eingesetzte Kathodenmaterial. Gerade bei Zellen mit chemisch und thermisch instabilem Kathodenmaterial wie Lithium-Kobalt-Oxid (LCO) oder Lithium-Nickel-Mangan- Kobalt-Oxid (NMC) kann es unter bestimmten Bedingungen zu zellinternen exothermischen chemische Reaktionen kommen, die letztlich in einem unkontrollierbaren „Thermal Runaway“ enden (siehe brennende Elektroautos und Mobiltelefone). Mit Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO 4 ) steht für das Kathodenmaterial eine wesentlich stabilere chemische Verbindung mit erhöhter Sicherheit und einer rund zehnfach höheren Zyklenfestigkeit zur Verfügung. Wertvolles Fachwissen Das Whitepaper vermittelt wertvolles Fachwissen und setzt die verschiedenen Aspekte in Bezug zueinander, so dass Systementwickler auf Grundlage einer fundierten Wissensbasis zukunftssichere und nachhaltige Entscheidungen treffen können. Das Whitepaper ist über die Website www.bicker.de/whitepaper kostenlos abrufbar. • Bicker Elektronik www.bicker.de Das Whitepaper ist über die Website www.bicker.de/whitepaper kostenlos abrufbar 84 Einkaufsführer Produktionsautomatisierung 2019

Stromversorgung Intelligentes Hochleistungsnetzteil im 19-Zoll- Chassis FORTEC Elektronik AG www.fortecag.de Artesyn Embedded Technologies (Vertrieb: Fortec Elektronik AG) stellt eine Erweiterung seines Portfolios an intelligenten Hochleistungsnetzteilen im 19” Rackformat vor. Das neue Rack, mit vier Einschüben, liefert bis zu 12.000 W am Ausgang und ist die ideale Ergänzung zu seinem doppelt so starken Bruder mit acht Einschüben. Das iHP12 kann mit vier Modulen zu je max. 3 kW Leistung bestückt werden, die fast beliebig zusammengeschaltet werden können und somit eine enorme Bandbreite an Ausgangspannungen oder -strömen bereitstellen können. Eingangsseitig sind Ein- oder Drei-Phasen- Anschlüsse möglich. Genau und stabil Aufgrund seines universellen, mit Blick auf viele medizinische und industrielle Zielmärkte entwickelten, Designs bietet die iHP-Serie Genauigkeit, Auflösung und Stabilität als Konstantspannungsbzw. -stromquelle, wie man sie sonst nur von dedizierten Spezialnetzteilen kennt. Die vom Hersteller garantierten Sicherheitszertifizierungen machen einen in medizinischen Anwendungen dieser Leistungsklasse notwendigen Trenntrafo überflüssig. Natürlich ist die iHP-Reihe ebenfalls nach den einschlägigen Industriestandards zugelassen. Auch der z. B. für Halbleiterfertigungsausrüstung geforderte SEMI F47 Standard wird erfüllt. Flexible Kommunikation Mit dem iHP-System kann digital oder analog über Standardprotokolle und -schnittstellen kommuniziert werden, unterstützt werden CANbus, Ethernet und RS485. Über die Artesyn eigene PowerPro GUI werden alle Funktionen des Netzteils gesteuert und überwacht. Auch eigene Scripte können hier erstellt und für die effiziente Nutzung übertragen und damit der weltweite Zugriff auf jedes Netzteil über die bestehende Infrastruktur des Internet realisiert werden. Reduzierter Ripplestrom Eine effiziente PFC und niedrigste harmonische Störungen über einen weiten Leistungsbereich reduzieren den Ripplestrom, was sich in erstaunlich niedriger Funkstörung und deutlich verlängerter Lebensdauer der Elektrolytkondensatoren auswirkt. Der Anwender kann die Ausgänge als Spannungs- oder Stromquelle programmieren und sie weitest gehend an die Forderungen seiner Anwendung anpassen. Die breite Palette an Standardmodulen hilft ihm bei der Konfiguration. Durch serielle oder parallele Verschaltung sind praktisch alle denkbaren Zwischenspannungen realisierbar. Die eingebaute Intelligenz sorgt für störungsfreien Strom- bzw. Spannungsaufteilung auf die Module. Für spezielle Lastanforderungen kann eine von drei Konfigurationen ausgewählt werden: resistive Last, kapazitive Last oder LED-Betrieb. ◄ MAXIMALE AUSFALLSICHERHEIT – MADE IN GERMANY NONSTOP POWER Modulares DC-USV-System für 12 V / 24 V mit wartungsfreien Supercaps und sicheren LiFePO4-Batteriepacks UPSI DC-USV SYSTEM ̌ Unterbrechungsfreie Stromversorgung ̌ Langlebige Batterietechnologien ̌ Geregelte Ausgangsspannung ̌ Intelligentes PowerSharing ̌ Batterie-Start-Funktion ̌ Integrierte Reboot-Funktion ̌ Schnittstellen USB, RS232, I²C ̌ Open-Frame-Version UPSI ̌ DIN-Rail-Version UPSI-D www.bicker.de ☎ +49 (0) 906-70595-0 Design-In-Beratung Technischer Support

Fachzeitschriften

7-2019
7-2019
3-2019
2-2019
3-2019

hf-praxis

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
1-2-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel