Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

1-2015

  • Text
  • Nanotechnik
  • Mikrotechnik
  • Qualitaetssicherung
  • Loeten
  • Loettechnik
  • Bestuecken
  • Leiterplatten
  • Displayfertigung
  • Halbleiterfertigung
  • Pertinax
Fachzeitschrift für Elektronik-Produktion - Fertigungstechnik, Materialien und Qualitätsmanagement

Mischen und Dosieren:

Mischen und Dosieren: Blick über den Tellerrand Mehr als Dosiertechnik: Schema der von Rampf Production Systems entwickelten hochautomatisierten Fertigungslinie mit Prozessüberwachung und Datenerfassung Automatisierungskompetenz wächst mit den Aufgaben. Das gilt auch für Rampf Production Systems, schwäbischer Hersteller von Niederdruck-Misch- und Dosieranlagen..Erstmals hat das Unternehmen eine gesamte Produktionslinie mit einer umfangreichen Prozessüberwachung und Datenerfassung mittels relationaler Datenbank konzipiert. „Wir haben bei diesem Projekt weit über unseren Tellerrand hinausgeschaut“, sagt Stefan Hampel, Area Sales Manager bei Rampf. Denn im Regelfall ist die zur internationalen Rampf-Gruppe gehörende Firma im Produktionsprozess Bernd Faller, Geschäftsführer von Rampf Production Systems für die Dosiertechnik relevanten Bereiche sowie die vorund nachgeschalteten Prozessschritte verantwortlich. Für eine schlüsselfertige Anlage zur Montage von Elektronikbaugruppen wurden hingegen Bauteilhandling, Füge- und Nietstationen, HV-Test, Etikettierung, Laserdruckverfahren sowie Betriebsdatenerfassung konzipiert. Mut zur Automatisierung Den Wunsch nach einer kompletten Fertigungslinie äußerte der Kunde schon sehr früh..Die notwendigen Prozessschritte wurden jedoch erst im Laufe der Projektierungsphase spezifiziert..Der übliche Anlagenumfang fokussierte sich in der Vergangenheit auf die dosiertechnische Aufgabe mit den dazugehörigen Automatisierungsschritten. „Wir haben hier die Umsetzbarkeit einer signifikant erweiterten Automatisierung der Produktionslinie für unser Unternehmen geprüft und für realisierbar bewertet“, so Hampel. Mut zur Automatisierung sozusagen... Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur ganzheitlichen Systemlösung war die Anbindung von Prozessdaten an ein kundenseitiges MES/ERP- System. „Für die Erfassung der vielfältigen Fertigungsdaten, die Dosiertechnik später dem Kunden zur Weiterverarbeitung und Auswertung zur Verfügung stehen sollten, wurde als gemeinsame Datenbasis die Anbindung an eine relationalen Datenbank geplant, um den vollen Leistungsumfang einer Geräterückverfolg- barkeit abdecken zu können“, erklärt Wolfgang Ritter, der bei Rampf im Bereich Softwareentwicklung arbeitet. Dies war keine Anfangsforderung, sondern wurde im Lauf der Projektierung definiert und ausgebaut..Im Rahmen des Dosierprozesses und in allen anderen Fertigungsabschnitten werden die Steuerungs- und Regelungsdaten erfasst und in diesem Datenpool gespeichert. Die hochautomatisierte und komplexe Fertigungslinie umfasst 14 Prozess- und Fertigungsschritte mit umfangreicher Prozessüberwachung und Datenerfassung. Die vielfältigen Fertigungsdaten werden in einer relationalen Datenbank gespeichert. Rückverfolgbarkeit immer wichtiger Zur Steuerung des Fertigungsprozesses werden kundenseitig aufbereitete Daten von Rampf wieder abgerufen. Über die Datenbank wird der Ferti- 2.700 Systemlösungen für Niederdruck-Misch- und Dosieranlagen sind das Kerngeschäft aus Schwaben. 34 1/2015

Dosiertechnik Geschwindigkeit, Präzision und Flexibilität – Der ELITE von DIMA Um von einer schnellen Lackier-/ Dosieranlage zu sprechen, reicht es da, wenn die Bewegungsgeschwindigkeiten des Roboters hoch sind Für einen Prozessingenieuren spielen noch weitere Faktoren eine gewichtige Rolle. Die reine Bewegungsgeschwindigkeit ist natürlich von großer Wichtigkeit, gerade dann, wenn hohe Stückzahlen gefordert werden oder ein Filmcoater, also ein Vorhangventil, zum Einsatz gebracht werden soll. Um jedoch von einer schnellen Anlage sprechen zu können, ist ebenfalls der Zeitaufwand für die Erstellung der Lackier- oder Dosierprogramme relevant. Eine echte Offlineprogrammierung ist absolut notwendig geworden. Ein dritter, entscheidender Punkt bezüglich der Schnelligkeit einer Anlage ist schließlich noch die Flexibilität. Sowohl beim Wechsel der Werkzeuge, als auch beim Einsatz verschiedener Applikatoren innerhalb eines Beschichtungsprozesses. Die Firma AAT Aston GmbH hat mit dem Lackierautomat ELITE der Firma DIMA einen Dosier- und Lackierroboter im Angebot, der genau diese Anforderungen erfüllt.. Bewegungsgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 mm/s für den Einsatz des eigenen Vorhangventils, eine komfortable und ausgereifte Software für die Offlineprogrammierung und die Möglichkeit 3 Ventile auf einer Maschine zu verwenden..Diese können zusätzlich innerhalb kürzester Zeit ausgetauscht werden um die Flexibilität zu erweitern. Dazu kommen noch die hohe Positioniergenauigkeit von 50 µ bei 3 σ und viele Optionen wie Durchflussmessung, Drucküberwachung und automatische Kalibrier- und Reinigungseinheiten für die Gewährleistung der Prozesssicherheit. AAT Aston GmbH www.aston.de gungsstatus des Kernprodukts PCB auf Anfrage der Anlage geprüft..„Das bedeutet, das PCB muss justiert sein und diverse Vortests erfolgreich durchlaufen haben, bevor es für die Weiterverarbeitung in der Fertigungslinie zugelassen wird“, so Ritter. Das PCB wird dabei über seine Seriennummer identifiziert, die man über ein Bildverarbeitungssystem ermittelt. Die Daten zur Beschriftung der Gerätelabels erhält man anhand der PCB-Seriennummer aus der Datenbank; aufbereitete Datensätze werden dann zurückgemeldet und zur Steuerung der Beschriftungslaser verwendet. Dabei erfolgt eine Ausfüllung von Klartext-Schriftfeldern, die dann über Gerätetyp, Version und Herstelldatum informieren. Kennzeichnungssymbole, zum Beispiel UL-Label und TÜV-Zeichen, lassen sich auswählen und die Datamatrix-Codes (QR-Code oder ECC200) lasern. „Die Rückverfolgbarkeit von Produkten spielt für unsere Kunden eine immer wichtigere Rolle“, weiß Stefan Hampel..„Der Anlagenbetreiber muss in der Lage sein, die Prozesslage seiner Fertigung überwachen zu können, um eine optimale Qualität seiner Produkte zu erzielen.“ Aber auch die Flexibilität in der Produktkonfiguration gewinne zunehmend an Bedeutung..Das bedinge Programme, mit denen die Spezifikation von Produkten kundenindividuell für Aufträge erzeugt werden könnten. „Losgröße 1, zum Beispiel in Bezug auf die kundenseitige Softwarekonfiguration des Endproduktes, sind möglich.“ In Richtung Industrie 4.0 Im Rahmen der Umsetzung dieses Projekts wurde ein Basiskonzept für die Anbindung an datenbankgebundene MES/ ERP-Systeme entwickelt..Künftig können darauf individuelle Lösungen aufgebaut werden. „Somit ist dieses Konzept für uns ein wichtiger Schritt in Richtung Industrie 4.0“, betont Bernd Faller, Geschäftsführer von Rampf Production Systems. „Die erfolgreiche Umsetzung des Projekts hat gezeigt, dass wir in der Lage sind, gesamtheitliche Systemlösungen für die Produktionen unserer Kunden anzubieten.“ Folglich werde man Prozessschritte, die nicht direkt zum originären Kerngeschäft Mischen und Dosieren gehören, noch aktiver am Markt angehen – also weiterhin über den Tellerrand hinausblicken..„Zusätzlich zur Misch- und Dosiertechnik kommen unter anderem erweiterte Automatisierungs- und Fördersysteme für die innerbetriebliche Logistik, zusätzliche Technologien der Montage- und Fügetechnik sowie logistische und qualitätssicherungsrelevante Lösungen hinzu“, so Faller. Auch Prüf- und Messtechnik- Integrationen in die Produktionsanlagen zur Absicherung der Produktionsprozesse würden zunehmend Einzug in die Anlagen Buchenstraße 2 72172 Sulz am Neckar Telefon 07454 - 980640 kundenspezifischen Lösungen des Unternehmens finden. Zu welchem Ausgang die derzeit noch kontroversen Diskussionen zum Thema Industrie 4.0 auch führen werden, sicher ist: Mit der Vernetzung von Produktionsprozessen und Produktionsstandorten werden sich Unternehmen künftig noch stärker auseinandersetzen..Und für Rampf impliziert dies eine Ausweitung seiner unternehmerischen Kompetenzen. Rampf Production Systems GmbH & Co. KG www.rampf-gruppe.de G eräte Lohnfertigung Service Dosieren - Kleben - Dichten - Schäumen - Verguss www.cario.de info@cario.de 1/2015 35

Fachzeitschriften

11-2019
10-2019
4-2019
3-2019
4-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
10-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2019
2-2019
1-2019
4-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel