Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 4 Jahren

3-2016

  • Text
  • Medizinelektronik
  • Medizintechnik
  • Entwicklung
  • Anwendungen
  • Dienstleister
Fachzeitschrift für Medizintechnik-Produktion, Entwicklung, Distribution und Qualitätsmanagement

Messtechnik Multimeter

Messtechnik Multimeter sicher desinfizierbar TRMS Multimeter für den Einsatz in hygienisch sensiblen Umgebungen Die GMC-I Messtechnik stellt mit dem SECULIFE HITMD ein TRMS Multimeter vor, welches speziell für alle hygienisch sensiblen Bereiche entwickelt wurde. In solchen Einsatzgebieten muss aufgrund besonderer infektiologischer und hygienischer Risiken eine sichere Flächendesinfektion durchgeführt werden. Auch beim Einbringen von Prüfgeräten in diese Bereiche müssen die Regeln der Hygiene besonders beachtet werden, um möglichst alle von den Geräten ausgehenden Hygienerisiken zu minimieren. Dies entspricht den Vorgaben an die Betreiber von medizinischen Einrichtungen. Die besondere Eignung des SECULIFE HITMD für diese Bereiche wird durch ein positives Hygienegutachten und eine Empfehlung des Instituts für Hygiene der Universität Gießen-Marburg bestätigt. Die Prüfungen wurden auf der Basis der Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) sowie der Vereinigung für Angewandte Hygiene (VAH) durchgeführt. Es wurde die Möglichkeit der sicheren Desinfektion des SECULIFE HITMD geprüft und GMC-I GmbH übernimmt Rigel Vertriebsrechte in D-A-CH ab 1. Juli 2016 Die GMC-I Messtechnik ergänzt das eigene Produktportfolio für Anwendungen im Medizintechnikbereich um das Sortiment der englischen Schwesterfirma mit deren Marke Rigel-Medical. Mit der Akquisition des Produktportfolios und der Übernahme der vertrieblichen Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, für die in England entwickelten und produzierten Prüfgeräte setzt der Messtechnikanbieter seinen konsequenten Expansionskurs im nationalen und internationalen Markt weiter fort. „Für unsere Kunden im D-A-CH-Raum wird die geographische Stärke der Unternehmensgruppe in Kombination mit der nun noch leistungsfähigeren, ergänzten Produktpalette im Medizinbereich deutliche Vorteile bieten“ beschreibt Marcel Hutka, Geschäftsführer der GMC-I Messtechnik, die Ziele der Maßnahme. „Die Einbindung der Rigel Produkte in das Medizin-Produktportfolio ermöglicht eine gezielte Weiterentwicklung in diesem Marktsegment mit gleichzeitiger Stärkung der vertrieblichen Aktivitäten und der Marktpräsenz.“ Als größtes Einzelunternehmen der GMC Instruments Gruppe bietet die GMC-I Messtechnik seit Jahren hochwertige Lösungen für die Prüfung von Produkten und Installationen, für das Monitoring und das Management von Energie sowie für die Messwerterfassung und Auswertung an. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg besitzt 10 internationale Standorte und ein Netz von Vertriebsingenieuren in Deutschland. Die Marke Gossen Metrawatt ist seit Jahrzehnten der Begriff für Qualität und Zuverlässigkeit. Innerhalb der zur GMC Instruments Gruppe gehörenden Seaward Gruppe stellt der Bereich der Rigel Medical Prüfgeräte für die Medizin einen großen Teilbereich dar. Die Geräte werden über ein internationales Partnernetz sowie über die Rigel Medical USA vertrieben und sind weltweit bekannt. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung steht die Marke Rigel Medical als Innovationsträger für die Anwendung neuer Technologien bei biomedizinischen Prüfgeräten. Die Übernahme der vertrieblichen, servicetechnischen und beratenden Tätigkeiten der Rigel Produkte für den Bereich D-A-CH ist eine logische Konsequenz aus der gewonnenen Stärke und wird die Betreuung der Kunden und Anwender weiter optimieren. GMC-I Messtechnik GmbH vertrieb@gossenmetrawatt.com www.gossenmetrawatt.com 46 meditronic-journal 3/2016

Kontrolle von Kennzeichnungen auf medizinischen Produkten Medizinische Produkte müssen eindeutig gekennzeichnet sein, um eine einwandfreie Identifikation und Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Diese geschieht mittels einer Unique Device Identification (UDI). Diese muss in maschinenlesbaren Kennzeichen und in Klarschrift auf dem Produkt aufgebracht sein. Diese Kennzeichnungsart ist Voraussetzung, wenn das Produkt in die USA exportiert werden soll, aber auch in Europa wird eine UDI immer häufiger gefordert. Um die Kennzeichnung zu überprüfen, wird häufig ein Kameraprüfsystem bestehend aus einer EyeCheck Smart Camera und der EyeVision Bildverarbeitungssoftware eingesetzt. Das System kann im Lasermarkierkopf direkt integriert werden, um prozessbegleitend Bilder aufzunehmen. So ist eine sofortige Kontrolle im Produktionsprozess möglich und es können bei Bedarf sofort Maßnahmen zur Fehlerbehebung durchgeführt werden. EyeVision Software liest folgende Markierungen • alphanumerische Zeichen z. B. Seriennummern, Datumsangaben, usw. • komplexe Codes wie Barcodes, 1D und 2D Data Matrix Codes (DMC) • Firmen- und Markenlogos, usw. Prüfablauf Mit dem Kameraprüfsystem der Eye- Check Smart Camera wird die Markierung aufgenommen und mit Unterstützung der EyeVision Software beurteilt. Wird dabei festgestellt, dass die Markierung unlesbar oder fehlerhaft ist, erfolgt eine Meldung und das Produkt kann ausgeschleust werden. Somit ist eine gleichbleibende Markierqualität gewährleistet, was den Produktionsausschuss verringert. Für die Prüfung ist nur eine einzige Kamera mit integrierter Software notwendig. Die Software enthält Befehle zum Code-Lesen genauso wie für Mustervergleich und Positionsüberprüfung. Sie prüft nicht nur den Inhalt des Codes, sondern auch ob dieser lesbar, kontrastreich, fälschungssicher, hygienisch und sauber ist. Dies gewährleistet eine eindeutige Produktidentifikation sowie die Rückverfolgbarkeit und trägt zur Produktsicherheit und Qualitätssicherung bei. Unterschiedliche Varianten Die EyeCheck Smart Cameras gibt es in unterschiedlichen Varianten: sie können je nach Anforderung (Produktionsprozess und -linie) mit unterschiedlichen Sensoren und Objektiven ausgestattet werden. EVT unterstützt die Anwender bei der Zusammenstellung optimaler kundenspezifischer Bildverarbeitungslösungen. Unabhängig von der Variante sind alle Kameras mit der Eye- Vision Software ausgestattet. Der Umgang damit ist schnell gelernt, da die grafische Benutzeroberfläche intuitiv-selbsterklärend ist und vom Anwender keine Programmierkenntnisse erfordert. Durch die Drag-and- Drop-Funktion lassen sich beispielsweise Code-Lese-Befehle sehr einfach zu einem Prüfprogramm zusammenstellen. EVT Eye Vision Technology GmbH www.evt-web.com bestätigt. Neben medizinischen Institutionen haben auch alle Produktions- und Forschungsbetriebe der Pharma- sowie der Lebensmittelindustrie sehr hohe Anforderungen an die Hygiene, welchen das Multimeter gerecht wird. Zuverlässig und vielseitig In der Medizintechnik verlangt das Prüfen und Messen von Messgeräten höchste Zuverlässigkeit und eine hohe Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten. Für diese Anforderungen wurde das SECULIFE HITMD maßgeschneidert: Auf Grund der intuitiven und komfortablen Bedienung sowie des enthaltenen Funktionsumfanges ist es das ideale Gerät für Prüfung, Service, Ausbildung und Produktion im medizintechnischen Bereich. Elektrische Werte von Medizinprodukten werden hochgenau ermittelt. Das Gerät verfügt über eine TRMSAC und AC- + DC-Funktion. Die Kapazitätssowie Widerstandsmessung, der Durchgangstest sowie der Diodentest gehören zum Funktionsumfang. Ein vier MB großer Datenspeicher und die automatische Messwertübernahme erlauben es dem Anwender hochkonzentriert zu messen und ohne Zeitverlust die Messwerte direkt zu speichern. Die patentierte Buchsensperre ABS (automatische Buchsensperre) verhindert Fehlbedienungen. Alle Strommessbereiche werden verwechslungssicher über eine einzige Buchse geführt. Die ABS verhindert darüber hinaus den falschen Anschluss der Messleitungen. Genaue Messung und Einstellung Die Überprüfung medizinischer Geräte erfordert häufig eine genaue Messung von Steuersignalen und Einstellung elektronischer Kennwerte, entweder mit digitaler Anzeige für Festwerte oder analoger Anzeige für dynamische Messvorgänge. Das SECULIFE HITMD hat beides. Auf dem beleuchteten Display erleichtern große Ziffern die Ablesung. Das angewandte Messverfahren ermöglicht die kurvenformunabhängige Effektivwertmessung TRMSAC und AC + DC für Spannung und Strom bis 20 kHz. Die Messgrößen werden mit Drehschalter und Funktionstaste angewählt. Der Messbereich wird automatisch an den Messwert angepasst. Das Eingangssignal wird unabhängig von der gewählten Eingangsfunktion oder Filterung auf Berührungsgefährlichkeit untersucht. Über eine Taste kann der Messbereich manuell eingestellt und fixiert werden. GMC-I Messtechnik GmbH www.gossenmetrawatt.com meditronic-journal 3/2016 47

Fachzeitschriften

9-2020
8-2020
3-2020
3-2020
3-2020

hf-praxis

7-2020
6-2020
5-2020
4-2020
3-2020
2-2020
1-2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

9-2020
8-2020
7-2020
6-2020
5-2020
4-2020
3-2020
1-2-2020
EF 2020
EF-Mess2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

3-2020
2-2020
1-2020
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

2-2020
1-2020
3-2020
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

3-2020
2-2020
1-2020
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel