Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 8 Monaten

5-2019

  • Text
  • Komponenten
  • Technik
  • Radio
  • Filter
  • Oszillatoren
  • Quarze
  • Emv
  • Bauelemente
  • Messtechnik
  • Wireless
Fachzeitschrift für Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik

Bauelemente

Bauelemente 12-Pad-Gehäuse 3 x 3 mm vom Typ QFN. Weitere technische Daten • Einsatztemperatur 0 bis +65 °C • Lagertemperatur -55 bis +100 °C • Versorgungsspannung max. 10 V • Verstärkung min. 20 dB, max. 25 dB • Rauschmaß max. 2 dB • SWR in typ. 1,5, out typ. 1,8 Hohlleiter- Bandpassfilter für 37 bis 40 GHz Mini-Circuits and Virginia Diodes haben in Teamwork eine Serie von High-Performance/ High-Fidelity-Hohlleiter-Bandpassfiltern für Millimeterwellen- Applikationen entwickelt. Die WVBP-Series dieser Filter bietet Ausführungen mit verschiedenen Durchlassbereichen zwischen 27 und 86 GHz. Dabei ist ein Standard-WR-Hohlleiterer- Interface das verbindenden Element. Gebaut mit präzisen Maschinen mit sehr geringen Toleranzen, erreichen diese Produkte eine herausragende Qualität. Die WVBP-Filter weisen eine geringe Einfügedämpfung im Passband, eine hervorragende Rückflussdämpfung und eine hohe Stopband-Unterdrückung auf. Beispielsweise das Modell WVBP-383-WR28+ hat einen Durchlassbereich von 37 bis 40 GHz. Die Einfügedämpfung beträgt hier typisch 0,6 dB, die Rückflussdämpfung typisch 26 dB und die Stopband-Unterdrückung unterhalb 66 dB und oberhalb 25 dB. Dieses Modell besitzt ein WR28-Interface und ist 2 Inches lang. Weitere technische Daten • Einsatztemperatur -40 bis +85 °C • Center-Frequenz 38,5 GHz • Einfügedämpfung max. 1 dB Koaxiales keramisches Resonator-Bandpassfilter für 4,4...5 GHz Das ZX75BP-4700-S+ von Mini-Circuits ist ein koaxialer keramischer Resonator-Bandpass für 4,4 bis 5 GHz. Es nutzt keramisches Material mit hoher Dielektrizitätskonstante und hervorragendem Q-Faktor. Dieses Modell erreicht 2 dB Einfügedämpfung im Passband und 45 dB Unterdrückung im unteren Stopband sowie 40 dB Unterdrückung im oberen Stopband bei hoher Selektivität. Das Filter ist in der Lage, bis zu 1 W HF-Eingangsleistung zu verarbeiten und besitzt ein robustes Unibody-Gehäuse mit den Maßen 0,74 x 0,75 x 0,46 Inch mit SMA-Anschlüssen. Weitere technische Daten • Einsatztemperatur -40 bis +85 °C • Lagertemperatur -55 bis +100 °C • Systemimpedanz 50 Ohm • Center-Frequenz 4,7 GHz • Einfügedämpfung max. 3 dB Koaxialer Richtkoppler für 6 bis 26,5 GHz Mini-Circuits neues Richtkoppler-Modell ZCDC10-06263-S+ ist extrem breitbandig, besitzt einen DC-Pass und weist 10 dB typischen Koppelfaktor bei ±0,3 dB Flatness im vollen Einsatzfrequenzbereich auf. Die Richtschärfe wird mit typisch 19 dB bis 26,5 GHz angegeben. Der Richtkoppler kann Signale bis 20 W verarbeiten. Die Einfügedämpfung der Mainline beträgt typisch 0,8 dB bis 18 GHz und 1 dB bis 26,5 GHz. An Eingang, Ausgang und Koppel-Port beträgt die Rückflussdämpfung typisch 17 dB bis 26,5 GHz. Der breitbandige RoHSkonforme Richtkoppler ist gut geeignet für Applikationen im entstehenden Bereich 5G, für Satellitenprojekte, mobile Kommunikationssysteme und mehr. Seine Abmessungen betragen 1,25 × 0,63 × 0,5 Inch, die Anschlüsse sind vom Typ SMA. Weitere technische Daten • Einsatztemperatur -55 bis +100 °C • Lagertemperatur -55 bis +100 °C • DC max. 600 mA • Einfügedämpfung bis/ab 18 MHz max. 1,2/1,4 dB • Koppel-Flatness max. ±0,6 dB ■ Mini-Circuits sales@minicircuits.com www.minicircuits.com Mit einem Klick schnell informiert! • Jetzt NEU: Unser e-paper-Kiosk für noch schnelleren Zugriff auf die aktuellen Hefte • Unsere Fachzeitschriften und Einkaufsführer im Archiv als Download • Aktuelle Produkt-News und ausgewählte Fachartikel aus der Elektronik-Branche 46 hf-praxis 5/2019 • Direkt-Links zu den Herstellern • umfangreiches Fachartikel-Archiv • Optimiert für mobile Endgeräte • Komplettes Archiv der beliebten Kolumne „Das letzte Wort des Herrn B“ aus PC & Industrie Besuchen Sie uns auf: www.beam-verlag.de

Messtechnik Innovative Funküberwachungs- und Aufklärungslösungen IZT Modulation Recognition Blockdiagramm IZT R3410 RF Recordersetup zeigt die Ergebnisse der Modulationsartenerkennung In der Funküberwachung und der Aufklärung werden anspruchsvolle Signalanalysetechniken benötigt, um Funksignale zu erkennen, zu klassifizieren oder zu demodulieren. IZT Modulation Recognition (ModRec) ist eine innovative Software-Funktion der IZT Signal Suite für die Signalanalyse. Diese neue Option der IZT Signal Suite erkennt verschiedene Modulationsschemata und ermöglicht das einfache Hinzufügen zukünftig zu erkennender Technologien. Die Verarbeitungszeit hängt dabei nicht mit der Anzahl der unterstützten Modulationsschemata zusammen. oder automatisch von der Software vorgenommen werden. Die Modulationsartenerkennung der IZT Signal Suite ermöglicht viele verschiedene Anwendungen, wie beispielsweise die automatische Überwachung von Satellitentranspondern (CSM) und korrekter Bandbelegung terrestrischer Aussendungen, die Charakterisierung einer HF- Umgebung und die Identifizierung nicht autorisierter Signale in bestimmten Frequenzbändern. Die Software arbeitet perfekt mit den digitalen IZT-Breitbandreceivern IZT R4000, IZT R4010, IZT R3301 und der gesamten IZT R3000-Empfängerfamilie zusammen. ◄ IZT GmbH www.izt-labs.de Die Aufteilung des Breitbandspektrums in einzelne Signale durch die Signalsegmentierung der IZT Signal Suite, kann entweder manuell vom Benutzer Ergebnisse der Modulationsanalyse mit Konstellations- und Augendiagramm Skalierbare Emulation von 5G-User-Equipment Keysight Technologies, Inc. hat eine skalierbare 5G-User-Equipment-Emulationslösung vorgestellt. Die neue Lösung der Ixia Business Unit ermöglicht Herstellern von Netzwerkgeräten und Lösungsanbietern skalierbare End-to-End-Tests von 5G-Basisstationen, um sicherzustellen, dass Geräte und Netzwerkdienste die Erwartungen der Kunden an Latenz, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit auch bei hoher Netzlast erfüllen. Die ersten 5G-Geräte werden später im Jahr auf den Markt kommen, doch Serviceprovider und Netzwerkgeräte-Hersteller benötigen schon heute eine Möglichkeit, die 5G-NR- RAN-Funktionalität über den gesamten Kommunikations-Protokollstapel zu validieren. Die 5G-UE-Emulationslösung von Keysight verfügt basiert auf XAir3, einer leistungsstarken Testplattform, die funktionale Tests auf allen Schichten sowie Last-, Skalierungs- und Leistungstests ermöglicht. XAir3 ist der Nachfolger der XAir2 4G LTE-Advanced UE-Emulationsplattform. Die XAir3-Plattform unterstützt sowohl Non-Stand Alone als auch Stand Alone Modi, Sub-6 GHz und mmeter- Wellen sowie xRAN-Architekturen. Mit dieser Lösung können Anwender Kapazitätstests durchführen, den Zellendurchsatz analysieren, die Sprach- und Videoqualität messen und eine Vielzahl von Mobilitätsszenarien im Labor vor, während und nach dem Service Rollout aus einem einzigen Tool modellieren, ohne dass echte Geräte benötigt werden. ■ Keysight Technologies Deutschland GmbH www.keysight.com hf-praxis 5/2019 47

Fachzeitschriften

12-2019
12-2019
5-2019
4-2019
4-2019

hf-praxis

12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

EF 2020
12-2019
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel