Herzlich Willkommen beim beam-Verlag in Marburg, dem Fachverlag für anspruchsvolle Elektronik-Literatur.


Wir freuen uns, Sie auf unserem ePaper-Kiosk begrüßen zu können.

Aufrufe
vor 2 Jahren

7-2017

  • Text
  • Komponenten
  • Technik
  • Radio
  • Filter
  • Oszillatoren
  • Quarze
  • Emv
  • Bauelemente
  • Messtechnik
  • Software
  • Signale
  • Wireless
  • Analog
  • Filter
  • Applications
  • Rauschen
  • Oszilloskope
Fachzeitschrift für Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik

Marktübersicht

Marktübersicht Messtechnik Funktionsgeneratoren und Decode-Optionen für Oszilloskope Rigol Technologies stellt eine Reihe von Innovationen vor, darunter das Modell DG1022Z, einen multifunktionalen Generator aus der Familie schneller und leichter zu bedienender Arbiträr/Funktionsgeneratoren, der eine Reihe von Tests durch die Kombination vieler Funktionen in einem Instrument ermöglicht. Die Geräte kombinieren die Anwendungsfelder Funktions- Generator, Arbitrary-Waveform- Generator, Puls-Generator, Harmonic-Generator, und Analog/ Digita-Modulation sowie eine Zählerfunktion. Neben der bisher genutzten Direct-Digital- Synthesizer-Technologie (DDS), die sehr stabile, präzise und gering verzerrte Signale liefert, wird der Signal-Jitter durch die neue, innovative Signal-Fidelity- Technologie „SiFi“ auf 200 ps reduziert. • Bandbreite: 25 MHz für Sinusund Rechteck-Signale • Zwei standardmäßige, voll funktionsfähige und unabhängig operierende Kanäle • Integrierte Kurvenformen: 160 • Modulationsarten: AM, FM, PM, ASK, FSK, PSK, PWM • Kommunikations-Standard-Schnittstellen: USB Host&Device, und LAN (LXI Core Device 2011). Für die Mid-Range-Oszilloskope der Serie DS/MSO4000 stehen jetzt Decode-Optionen für LIN und CAN-Bus zur Verfügung, was diese Instrumentenserie noch attraktiver macht. Anwender können so den Einstieg in die Oszilloskop-Serie DS/ MSO4000 mit einem kostengünstigen Modell preiswert gestalten und bei Bedarf, beispielsweise bei Änderung der Messaufgaben, das Gerät mittels einfachem Software-Upgrade auf eine höhere Geräte-Bandbreite bringen. Dazu bietet Rigol drei Upgrade-Optionen an, die sich auch auf bereits erworbenen Oszilloskopen implementieren lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass die neueste Version der Firmware installiert wurde. ■ Rigol Technologies Europe GmbH info-europe@rigol.com www.rigol.eu 50/100-MHz-Oszilloskope mit professioneller Ausstattung Keysight Technologies präsentiert eine neue, äußerst preisgünstige Oszilloskop-Familie, die sich ein umfangreiches Funktionsangebot auszeichnet und für „Einsteiger“ zahlreiche Hilfen im Lieferumfang enthält: • Ideal für Studenten und Oszilloskop-“Neulinge“ • Im Lieferumfang: Ausbildungs-/Schulungs-Kit mit Trainingssignalen und einem umfangreichen „Lab Guide“ • Die Oszilloskope vereinen die Funktionen von sechs verschiedenen Messgeräten, darunter ein Frequenzganganalysator mit Bode-Diagrammdarstellung. Bei den neuen Oszilloskopen der InfiniiVision 1000 X-Serie handelt es sich um eine besonders preisgünstige Familie, denn das Einstiegsmodell gibt es schon für unter 450,- USD. Angeboten werden Modelle mit 50 bis 100 MHz Bandbreite, die auf Keysights eigener ASIC-Technologie basieren. Sie bieten eine professionelle Funktionsausstattung einschließlich branchenführender, Software-basierender Analysefunktionen und vereinen die Funktionen von sechs Messgeräten („6-in-1“). Die 1000-X-Serie nutzt Keysights einzigartige MegaZoom-IV- Technologie, die auf kundenspezifischen ASICs basiert und eine hohe Signalaktualisierungsrate von 50.000 Signalen/s ermöglicht. Das erleichtert die Erfassung zufälliger oder sporadischer Störsignale und Anomalien, die den meistenn Oszilloskopen dieser Preisklasse entgehen würden. Die 1000-X-Serie arbeitet mit einer hohen Abtastrate von bis zu 2 GSa/s und wird standardmäßig mit zwei Tastköpfen geliefert. Der segmentierbare Signalspeicher ermöglicht die optimale Ausnutzung der Speicherkapazität, und spart bei der Signalanalyse Zeit. 20 hf-praxis 7/2017

Marktübersicht Messtechnik Upgrade auf 32-GBaud-PAM4-BER-Testlösungen Anritsu hat zwei Upgrades für den Signalqualitäts-Analysator der MP1800A-Baureihe angekündigt, was die Angebotspalette für 32-GBaud- PAM4-BER-Testlösungen verstärkt. Der neue 32-GBaud- Power-PAM4-Konverter G0375A und der 32-Gbaud- PAM4-Decoder G0376A mit CTLE unterstützen PAM4- Eingangstests und BER-Messungen, wie sie in den Standards 200GbE/400GbE und CEI-56G der neuen Generation festgelegt sind. Um den Bedarf an höheren Geschwindigkeiten zwischen Servern und Netzwerkausrüstungen in Zukunft gerecht zu werden, setzt der Ethernet- Standard 200GbE/400GbE der nächsten Generation nicht nur auf schnellere Symbolraten und mehrere Lanes – es wird auch Pulse Amplitude Modulation als Möglichkeit zur Erhöhung der Übertragungsrate eingesetzt. Mit der Entwicklung der nächsten Generation der PAM4-Verbindungsstandards spielt eine Lösung zur Messung der Signalintegrität – mittels 32-GBaud-PAM4-Signalerzeugung mit hoher Amplitude und BER-Messung mit hoher Qualität und Genauigkeit – eine tragende Rolle. Der MP1800A ist ein modularer BERT-Tester, zum Messen von Mehrkanal-Breitband-Schnittstellen mit bis zu 64 Gbit/s. Die neuentwickelten G0375A und G0376A sind Remote Heads für die 32G-Pulsmustergeneratoren (PPG)/Fehlerdetektoren (ED) der MP1800A-Baureihe, um eine Erweiterung des NRZ- Messgerätes für PAM4-Messungen bereitzustellen. Durch die Kombination des G0375A mit dem 28G/32Gbit/ s - P u l s m u s t e r g e n e r a t o r MU183020A werden zwei 32-Gbit/s-NRZ-Signale so konvertiert, dass sie ein PAM4- Signal mit einer Amplitude von 4,4-V-Spitze-Spitze (differential, max.) ausgeben. Mit der integrierten PAM4-Decodierungs- und CTLE-Funktion unterstützt der G0376A die Messung von PAM4-decodierten Binärsignalen unter Verwendung des 28G/32Gbit/ s-Hochempfindlichkeits-ED MU183040B. Außerdem unterstützt die Kombination mit der CTLE-Funktion Performance- Tests mit hoher Effizienz und Eingangssignal-Empfindlichkeit. ■ Anritsu Corp. www.anritsu.com Die neuen Oszilloskope sind eine ideale Lösung für Oszilloskop-“Neulinge“ und Studenten. Sie sind nicht nur ungewöhnlich preisgünstig, sondern auch sehr einfach einzustellen und zu bedienen. Das intuitive Frontplattendesign und die integrierte Hilfe-Funktion machen es auch Einsteigern leicht, Signale zu analysieren und schnell zu Ergebnissen zu gelangen. Die Modelle der 1000 X-Serie werden standardmäßig mit einem Ausbildungs-/Schulungs- Kit geliefert. Das Kit umfasst diverse Trainingssignale, einen umfangreichen‚ Oscilloscope Lab Guide‘, ein Tutorial speziell für Studenten in den Anfangssemestern und eine für Dozenten und Laborassistenten bestimmte PowerPoint-Präsentation über Grundlagen von Oszilloskopen. Durch die Integration der Funktionalitäten von sechs verschiedenen Messgerätetypen repräsentieren die Oszilloskope der 1000 X-Serie dem Anwender einen hohen Gegenwert für sein Geld, außerdem sparen sie Platz. Sämtliche Modelle bieten, zusätzlich zu den Funktionen eines hochwertigen Oszilloskops, die Funktionen eines Protokollanalysators, eines Digitalvoltmeter und eines Frequenzzähler. Die Modelle EDUX1002G und DSOX1102G enthalten darüber hinaus noch einen Frequenzgang-Analysator und einen WaveGen-Funktionsgenerator. Der integrierte Funktionsgenerator und Frequenzgang-Analysator erleichtern es Dozenten, ihren Studenten die Grundlagen des Bode-Diagramms zu erklären. Die Oszilloskope der 1000- X-Serie enthalten nicht weniger als 24 automatische Messfunktionen, um Signale schnell und einfach zu analysieren und mit einem einzigen Tastendruck die wichtigsten Signalparameter zu bestimmen. Mittels zeittorgesteuerter FFT lassen sich Zeit- und Frequenzebenen-Phänomene korrelieren und gleichzeitig auf dem Bildschirm darstellen. Die Oszilloskope ermöglichen außerdem die schnelle Identifizierung von Signalfehlern mit Hilfe von Grenzwertmaskentests. Decodier- und Analysefunktionen für serielle Protokolle sind verfügbar, beispielsweise für die in Embedded- und Automotive-Anwendungen verbreiteten Schnittstellen/Bussysteme I 2 C, SPI, UART/RS232, CAN und LIN. ■ Keysight Technologies www.keysight.com 5 - ) 6 4 , - 7 6 5 + 0 ) , / > 0 1 D H M M M I A = J H @ A 2 = H J A H 5 - ) 6 4 , - 7 6 5 + 0 ) , 6 A/ A B> 0 " ' # % " # B & % H K I J H " ' # ! ! " A ? A D A E 6 A A B = N " ' # % # - = E E B ( I A = J H @ A 5 ; 5 6 - - / - 4 6 - 5 ) 6 - 1 6 - 7 1 ) 6 1 4 . K @ 9 2 - 6 - - 6 9 1 + 7 / > E I " / 0 hf-praxis 7/2017 21

Fachzeitschriften

EF-SPS2020
5-2019
4-2019
10-2019
4-2019

hf-praxis

9-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
EF 2019-2020
10-2019
Best_Of_2018
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
EF 2018/2019
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
EF 2017/2018
12-2016
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
2016/2017
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
12-2014
11-2014
10-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
2-2014
1-2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

PC & Industrie

EF 2020
11-2019
10-2019
9-2019
1-2-2019
8-2019
7-2019
6-2019
5-2019
4-2019
3-2019
EF 2019
EF 2019
12-2018
11-2018
10-2018
9-2018
8-2018
7-2018
6-2018
5-2018
4-2018
3-2018
1-2-2018
EF 2018
EF 2018
12-2017
11-2017
10-2017
9-2017
8-2017
7-2017
6-2017
5-2017
4-2017
3-2017
1-2-2017
EF 2017
EF 2017
11-2016
10-2016
9-2016
8-2016
7-2016
6-2016
5-2016
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
EF 2016
EF 2016
12-2015
11-2015
10-2015
9-2015
8-2015
7-2015
6-2015
5-2015
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
EF 2015
EF 2015
11-2014
9-2014
8-2014
7-2014
6-2014
5-2014
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
EF 2014
12-2013
11-2013
10-2013
9-2013
8-2013
7-2013
6-2013
5-2013
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
12-2012
11-2012
10-2012
9-2012
8-2012
7-2012
6-2012
5-2012
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

meditronic-journal

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
5-2018
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

electronic fab

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1-2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Haus und Elektronik

4-2019
3-2019
2-2019
1-2019
4-2018
3-2018
2-2018
1-2018
4-2017
3-2017
2-2017
1-2017
4-2016
3-2016
2-2016
1-2016
4-2015
3-2015
2-2015
1-2015
4-2014
3-2014
2-2014
1/2014
4-2013
3-2013
2-2013
1-2013
4-2012
3-2012
2-2012
1-2012

Mediadaten

2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2020 - deutsch
2020 - english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
2019 deutsch
2019 english
© beam-Verlag Dipl.-Ing. Reinhard Birchel